Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MindRDR: Google Glass mit dem…

die Brille machts unnötig

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. die Brille machts unnötig

    Autor: Traumhaeftling 10.07.14 - 11:35

    Als wäre die Brille nicht schon unnötig genug, motzt man es mit so was auf.
    Die Technik sollte man in anderen Bereichen entwickeln.

  2. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: Michael H. 10.07.14 - 11:43

    Ach und welche anderen Bereiche sind für den Massenmarkt in bezahlbaren Preiskategorien gedacht?

    Steckt zwar noch in den Kinderschuhen... aber der Ansatz ist gut.
    Vielleicht ist es irgendwann möglich über diese Gerätschaft die Hirnwellen so zu analysieren, dass eine vollständige Bedienung über die Gedanken möglich ist... aber hey... lassen wir´s doch gleich, ist eh unnötig...

  3. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: Traumhaeftling 10.07.14 - 11:46

    Unnötig im Zusammenhang der Brille.
    So was muss man unabhängig davon entwickeln.

  4. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: Johnny Cache 10.07.14 - 11:50

    Traumhaeftling schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unnötig im Zusammenhang der Brille.
    > So was muss man unabhängig davon entwickeln.

    Die Technik ist alles andere als neu, aber jetzt gibt es endlich eine mehr oder weniger sinnvolle Anwendung dafür.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  5. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: LoopBack 10.07.14 - 12:17

    Nein, die brille braucht es. Es gibt derzeit kaum eine sinnvolle Eingabemöglichkeit für Wearables - Spracheingabe bezeichne ich nicht als sinnvoll! - Eingabe durch Gedankenkontrolle wäre eine gute Alternative und wenn das ganze mal aus den Kinderschuhen raus ist und etwa Wörter verstanden werden können wird es erst recht brauchbar

  6. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: Niaxa 10.07.14 - 12:56

    https://www.golem.de/0803/58179.html

    Bitteschön. Wer suchet der findet. Diese Technik wird in allen möglichen Bereichen bereits entwickelt und erforscht.

  7. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: Nephtys 10.07.14 - 13:36

    Traumhaeftling schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unnötig im Zusammenhang der Brille.
    > So was muss man unabhängig davon entwickeln.


    Falsch.

    Die Technologie gibt es seit Ewigkeiten, aber noch keine guten Kalibrierungsmöglichkeiten.

    Die Verwendung in Consumer-Hardware dagegen würde viel mehr Forschungsgelder einbringen, aber auch mehr Daten liefern.
    Stell dir vor Google kann sich die Hirnwellen von 10 Millionen Nutzern oder so sichern. Dadurch könnte man ganz neue Algorithmen finden, die die Teile in der nächsten Generation automatisch kallibrieren.

  8. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: fesfrank 10.07.14 - 14:15

    naja, wer das braucht weil er sonst zu nix taugt , für den ist das ein muss!
    der rest der menschheit wird weiterhin schulen besuchen, ne ausbildung machen ... und den "hirnbrillen" zeigen wos lang geht

  9. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: pinger030 10.07.14 - 14:42

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja, wer das braucht weil er sonst zu nix taugt , für den ist das ein
    > muss!
    > der rest der menschheit wird weiterhin schulen besuchen, ne ausbildung
    > machen ... und den "hirnbrillen" zeigen wos lang geht

    Jaja, und seit es das Fernsehen gibt unterhalten sich die Leute nicht mehr. Und seit es das Internet gibt geht keiner mehr vor die Tür. Und seitdem es Smartphones gibt tippen die Leute nurnoch anstatt zu sprechen. Achja, und jeder Computerspieler hat kein Leben.

    Oder heute eben "wer die Google Brille toll findet taugt zu nichts".

    Ist doch immer das gleiche. Deine Schule, Ausbildung, Studium oder was auch immer hat dich so konditioniert, dass du nur in deiner Rolle funktionierst und nicht nach links und rechts schaust. Aber gut, solche Leute brauch man damit unsere Konsum- bzw. Leistungsgesellschaft funktioniert. Und wenn es in 5 Jahren cool ist wirst du die Brille trotzdem als einer der ersten auf dem Schädel haben.

  10. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: The_Soap92 10.07.14 - 14:46

    pinger030 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn es
    > in 5 Jahren cool ist wirst du die Brille trotzdem als einer der ersten auf
    > dem Schädel haben.

    NEIN!

  11. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: Traumhaeftling 10.07.14 - 14:57

    The_Soap92 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pinger030 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wenn es
    > > in 5 Jahren cool ist wirst du die Brille trotzdem als einer der ersten
    > auf
    > > dem Schädel haben.
    >
    > NEIN!

    Ich auch nicht.

  12. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: fesfrank 10.07.14 - 15:08

    pinger030 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fesfrank schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > naja, wer das braucht weil er sonst zu nix taugt , für den ist das ein
    > > muss!
    > > der rest der menschheit wird weiterhin schulen besuchen, ne ausbildung
    > > machen ... und den "hirnbrillen" zeigen wos lang geht
    >
    > Jaja, und seit es das Fernsehen gibt unterhalten sich die Leute nicht mehr.
    > Und seit es das Internet gibt geht keiner mehr vor die Tür. Und seitdem es
    > Smartphones gibt tippen die Leute nurnoch anstatt zu sprechen. Achja, und
    > jeder Computerspieler hat kein Leben.
    >
    > Oder heute eben "wer die Google Brille toll findet taugt zu nichts".
    >
    > Ist doch immer das gleiche. Deine Schule, Ausbildung, Studium oder was auch
    > immer hat dich so konditioniert, dass du nur in deiner Rolle funktionierst
    > und nicht nach links und rechts schaust. Aber gut, solche Leute brauch man
    > damit unsere Konsum- bzw. Leistungsgesellschaft funktioniert. Und wenn es
    > in 5 Jahren cool ist wirst du die Brille trotzdem als einer der ersten auf
    > dem Schädel haben.

    .... meine schule,ausbildung und studium hat mir "heute" den zugriff auf ein gg ermöglicht !!!!
    ich kann mir also ein urteil erlauben von etwas was ich "benutzen" kann !!!
    ... und ja, meine schule,ausbildung und studium erleben mir leistungsgerechte bezahlung zu VERLANGEN und am konsum dieser gesellschaft teil zunehmen
    .... ob was cool ist interessiert mich nicht, ob ichs sinnvoll einsetzen kann , das wäre was anderes, da ich aber .... schule,ausbildung und studium erfolgreich abgeschlossen habe, brauche ich keine google glas damit mir einer sagt wo wo was lang geht ....

  13. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: Niaxa 10.07.14 - 15:18

    Oh Kerl. Hauptsach nen blöden Spruch da gelassen.

  14. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: Niaxa 10.07.14 - 15:19

    Ich schon und ich bin klüger wie ihr beide zusammen.... Naja Unterstellungen sind ja heutzutage in nicht wahr ;-).

  15. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: the_spacewürm 10.07.14 - 15:21

    Die Brille dient lediglich als Display. Ist, ich mag mich hier aus dem Fenster lehnen, vll. angenehmer als bei der Bedienung auf irgend einen größeren Monitor zu starren, weil immer im Blickfeld.

  16. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: Niaxa 10.07.14 - 15:24

    Ich glaube du hast das Problem mit der Logik und so. Das kann man einem auch in der Schule nicht beibringen, dass muss man mitbringen. Dann würden dir vieleicht zum einem ein paar Ideen kommen, wie diese bösartige GG als "nice to have" dir den Tag versüßen kann und zum anderem würden sich deine Aussagen vieleicht nicht so völlig kindisch überzogen lesen.

  17. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: the_spacewürm 10.07.14 - 15:48

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja, wer das braucht weil er sonst zu nix taugt , für den ist das ein
    > muss!
    > der rest der menschheit wird weiterhin schulen besuchen, ne ausbildung
    > machen ... und den "hirnbrillen" zeigen wos lang geht


    Du redest von "Personen mit Locked-in-Syndrom, Multipler Sklerose oder Ganzkörperlähmung" (Siehe Artikel letzter Absatz), oder wie muss ich das verstehen?

  18. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: Schattenwerk 10.07.14 - 16:03

    Passende Komma-Setzung ist dahingegen wohl out, nicht wahr?

  19. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: fesfrank 10.07.14 - 16:07

    daran habe ich nicht gedacht .....

  20. Re: die Brille machts unnötig

    Autor: fesfrank 10.07.14 - 16:14

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schon und ich bin klüger wie ihr beide zusammen.... Naja
    > Unterstellungen sind ja heutzutage in nicht wahr ;-).

    mag durchaus sein das du klüger bist, wenn dem so sein sollte, dann mach was daraus, das ist durchaus ernst gemeint, denn nichts ist geiler als zu "wissen" .

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Landratsamt Schweinfurt, Schweinfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 10,99€
  2. ab 47,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Cray und Microsoft: Supercomputer in der Azure-Cloud mieten
    Cray und Microsoft
    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten

    Für KI, Machine Learning und Big Data: Cray for Azure soll die Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud für Kunden bereitstellen. Damit werden Cray-Systeme für mehr als nur wissenschaftliche Einrichtungen interessant.

  2. Wiper Premium J XK: Mähroboter mit Persönlichkeitsstörung
    Wiper Premium J XK
    Mähroboter mit Persönlichkeitsstörung

    Unser Mähroboter Wiper Premium J XK ist leider eine Diva, die man nicht allein lassen kann. Das Gerät macht mit theatralischen Fehlern immer wieder auf sich aufmerksam, wird mit den Wochen immer zickiger und kommt nicht aus dem Bett.

  3. Fall Creators Update: Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
    Fall Creators Update
    Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen

    Das Fall Creators Update sollen Windows-10-Anwender schneller bekommen als bisher. Im Vergleich zur Verteilung des Creators Update wird eine kürzere Wartezeit versprochen.


  1. 09:15

  2. 09:00

  3. 08:23

  4. 07:34

  5. 07:22

  6. 07:11

  7. 18:46

  8. 17:54