1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Minikonsolen im Video…

Die Dinger sind echt Quatsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Dinger sind echt Quatsch

    Autor: Lefteous 02.12.19 - 09:57

    Ich spiele die NES- und SNES-Emulatoren auf der Switch sehr gerne. Die Emulation ist sehr gut. Ich habe schon genug Konsolen rumstehen.

  2. Re: Die Dinger sind echt Quatsch

    Autor: desmaddin 02.12.19 - 10:23

    Lefteous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich spiele die NES- und SNES-Emulatoren auf der Switch sehr gerne. Die
    > Emulation ist sehr gut. Ich habe schon genug Konsolen rumstehen.


    Aha, wie installiere ich die denn auf meiner Switch?

  3. Re: Die Dinger sind echt Quatsch

    Autor: ZeldaFreak 02.12.19 - 10:27

    Wenn Nintendo so weiter macht, dann ja. Ein "originaler" BT Controller und eine immer wachsende Bibliothek ist schon sehr gut und Nintendo sollte da weiter machen. Bei den anderen VC hat halt immer ein originaler Controller gefehlt. Zugegeben für die Wii gab es einen SNES Controller aus dem Nintendo Club.

    Die Classic Konsolen benutzte ich kaum, aber mir ging es nicht nur ums Spielen sondern auch ums Sammeln. Auch der "moderne" Stecker macht es einfacher die Controller für andere Plattformen zu benutzten.

    Ein Problem was ich bei den Classic Konsolen sehe ist dass man X Spiele hat und gut ist. Man kann keine weiteren Spiele dafür bekommen. Natürlich kann man eine Sicherheitskopie von seinem Modul machen und die Rom dann auf die Konsole laden. Unterm Strich ist es nur ein Emulator in einer netten Hülle.

  4. Re: Die Dinger sind echt Quatsch

    Autor: forenuser 02.12.19 - 10:33

    Nintendo-Switch Online Service.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  5. Re: Die Dinger sind echt Quatsch

    Autor: Kakiss 02.12.19 - 11:36

    Lefteous schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich spiele die NES- und SNES-Emulatoren auf der Switch sehr gerne. Die
    > Emulation ist sehr gut. Ich habe schon genug Konsolen rumstehen.

    Najo, ich selber liebe meinen Super Nintendo, habe ~60 Spiele dafür.

    Das Gerät hat aber angefangen zu vergilben und an Retrobright traue ich mich noch nicht ganz ran.
    Zusätzlich spiele ich mit dem original dann auch noch an der Röhre.

    Die (gehackte) Miniversion benutze ich also am modernen Fernseher im Wohnzimmer per HDMI, damit spare ich mir auch den Anschluß eines Framemeisters oder ähnlichen und ich schone das original etwas.
    Der Sony hat nicht wirklich einen Upscaler, so dass das Bild der originalen Hardware katastrophal ist.

    Die Emulation hätte ich natürlich auch anders lösen können, aber das Gerät sieht halt einfach sehr gut aus unterm Fernseher ;)

    Die Switch selber finde ich völlig ungenügend, aufgrund der Controller.
    Steuerkreuz muss für mich parallel zu den anderen Tasten sitzen.
    Außerdem kann man nur die anfänglichen Modelle der Switch hacken und somit alle Spiele die man hat übertragen, ansonsten ist man auf die Spiele des online Abos angewiesen.

    Vielen reichen dann auch die beinhalteten Spiele, allein an Final Fantasy VI, Super Metroid und Castlevania IV kann man schon mehr als genug Zeit verbringen.

  6. Re: Die Dinger sind echt Quatsch

    Autor: eidolon 02.12.19 - 18:33

    Die C64-Joystick-Nachbauten haben oft sogar ne viel zu geringe Abfragefrequenz. Es gab mal nen Joystick mit >100ms Frequenz, da kam gerade beim Decathlon-Gerüttel nur die Hälfte an Infos an. Ganz toll. Dauerfeuer war so auch nicht möglich.

    Ich hab mir mal nen USB-Adapter selber gebaut und schließe da meine Original Competition Pros an (die übrigens nach 30 Jahren immer noch funktionieren).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.19 18:34 durch eidolon.

  7. Re: Die Dinger sind echt Quatsch

    Autor: Liriel 02.12.19 - 20:23

    warum nimmst du net nen BT controller an der switch?

  8. Re: Die Dinger sind echt Quatsch

    Autor: wupme 02.12.19 - 20:45

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das Gerät hat aber angefangen zu vergilben und an Retrobright traue ich mich noch nicht ganz ran.

    Weil das auch ziemliches Glückspiel ist und nicht gerade gesund für den Kunststoff.
    Komplett neu lackieren is da sinvoller. Neue decals kriegt man in der Bucht.

  9. Re: Die Dinger sind echt Quatsch

    Autor: Thunderbird1400 02.12.19 - 22:23

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kakiss schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Das Gerät hat aber angefangen zu vergilben und an Retrobright traue ich
    > mich noch nicht ganz ran.
    >
    > Weil das auch ziemliches Glückspiel ist und nicht gerade gesund für den
    > Kunststoff.
    > Komplett neu lackieren is da sinvoller. Neue decals kriegt man in der
    > Bucht.

    Ein SNES lackieren? Die sind doch im Original garnicht lackiert. Eine Lackierung würde dann doch ziemlich anders aussehen, als das Original.
    Also ich persönlich würde es bleichen, wenn ich ein SNES hätte.

  10. Re: Die Dinger sind echt Quatsch

    Autor: dEEkAy 03.12.19 - 21:53

    Thunderbird1400 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wupme schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kakiss schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Das Gerät hat aber angefangen zu vergilben und an Retrobright traue
    > ich
    > > mich noch nicht ganz ran.
    > >
    > > Weil das auch ziemliches Glückspiel ist und nicht gerade gesund für den
    > > Kunststoff.
    > > Komplett neu lackieren is da sinvoller. Neue decals kriegt man in der
    > > Bucht.
    >
    > Ein SNES lackieren? Die sind doch im Original garnicht lackiert. Eine
    > Lackierung würde dann doch ziemlich anders aussehen, als das Original.
    > Also ich persönlich würde es bleichen, wenn ich ein SNES hätte.


    Meine SNES vergilbt vorsich hin. Vielleicht verkaufe ich die mal, hab noch ca 30 Games für und Gamepads. Hab sogar ein originales, programmierbares Gamepad für mit LC-Display. Da konnte man Moves auf Tasten legen... schon lustig.

    Leider macht das Zeug einfach keinen Spaß auf einem 65" UHD TV und ein Emulator auf dem PC ist da die bessere Variante (samt Wireless Pads).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte
  2. Dataport, Rostock
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. Damovo Deutschland GmbH & Co. KG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 18,99€
  3. 4,32€
  4. 19,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. Drucker: Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären
    Drucker
    Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären

    Xerox redet offiziell mit HP-Investoren über die geplante Übernahme des Herstellers. Laut einer Präsentation, die von HP veröffentlicht wurde, sollen Cross-Selling und eine einheitliche Plattform für Kunden ein geschätztes Umsatzwachstum von 1 bis 1,5 Milliarden US-Dollar erbringen.

  2. VPN-Technik: Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt

    Nach der Aufnahme des angepassten Krypto-Codes ist auch die VPN-Technik Wireguard in einen wichtigen Entwicklungszweig des Linux-Kernels eingepflegt worden. Wireguard erscheint damit im kommenden Frühjahr wohl erstmals mit Linux 5.6.

  3. Exit Scam: Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig
    Exit Scam
    Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig

    Einige Anbieter von VPS (Virtual Private Server) und anderen Webhosting-Angeboten haben abrupt ihr Angebot geschlossen. Nutzer hatten nur zwei Tage für eine Datensicherung. Verdächtig: Die Benachrichtigung ist bei allen Hostern identisch - Nutzer fürchten einen Exit Scam.


  1. 16:32

  2. 16:26

  3. 15:59

  4. 15:29

  5. 14:27

  6. 13:56

  7. 13:33

  8. 12:32