Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MIT: KI erkennt Sarkasmus aus…

Nicht Emoji-kompatibel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht Emoji-kompatibel.

    Autor: Missingno. 07.08.17 - 18:00

    Also ich verstehe die Emojis nicht. Bei "You are fake news." kommt eine Frau mit gekreuzten Armen und Daumen hoch(?), Klatschen, eine "Stopp"-Hand, eine "Peace"-Hand und eine Frau die ein unsichtbares Tablett in der linken Hand hochhält. Hä?

    --
    Dare to be stupid!

  2. Re: Nicht Emoji-kompatibel.

    Autor: Squirrelchen 07.08.17 - 19:04

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich verstehe die Emojis nicht. Bei "You are fake news." kommt eine
    > Frau mit gekreuzten Armen und Daumen hoch(?), Klatschen, eine "Stopp"-Hand,
    > eine "Peace"-Hand und eine Frau die ein unsichtbares Tablett in der linken
    > Hand hochhält. Hä?

    Also bei "Idiotic sentences, will give stupid Smileys" passt es...

    ------------------
    Ich könnte Ausnussen vor Nussigkeit!

    Es grüßt,
    Dat Hörnchen

  3. Re: Nicht Emoji-kompatibel.

    Autor: DerDudeDerAndere 07.08.17 - 20:40

    Ich verstehe der Gerät auch nicht. Der Satz
    "It's always such a pleasure meeting you! Let's not see each other again, ever!"
    erzeugt ein blaues Herz, ein lachendes Smiley, ein gebrochenes Herz, und zwei lächelnde Smileys mit roten Wangen. Etwas anderes als WTF fällt mir dazu nicht ein :D

  4. Re: Nicht Emoji-kompatibel.

    Autor: HiddenX 07.08.17 - 21:52

    Aber ohne Emojis und in verständlich für jemanden der die Pubertät bereits hinter sich gelassen hat wäre doch nicht Hip und Modern...

  5. Re: Nicht Emoji-kompatibel.

    Autor: divStar 07.08.17 - 23:54

    HiddenX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber ohne Emojis und in verständlich für jemanden der die Pubertät bereits
    > hinter sich gelassen hat wäre doch nicht Hip und Modern...
    Ich glaube, dass es schlicht gar nicht möglich wäre, denn Worte sind präziser als Emojis - insbesondere sofern es Kontext gibt. Und selbst Worte haben je nach Satz, Lautstärke usw. oftmals eine andere Bedeutung.

  6. Re: Nicht Emoji-kompatibel.

    Autor: Missingno. 08.08.17 - 16:58



    --
    Dare to be stupid!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIS AG, Raum Wolfsburg
  2. Hays AG, Hamburg
  3. BWI GmbH, Rheinback, Rostock
  4. ViGEM GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,31€
  3. 51,95€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
    E-Auto
    Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
    Ein Bericht von Dirk Kunde


      1. IT-Jobs: Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
        IT-Jobs
        Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil

        Behörden haben mitunter große Probleme, ihre IT-Stellen zu besetzen. Denn sie zahlen weniger als die Privatwirtschaft, sind langsamer und kämpfen zudem mit Vorurteilen. Doch haben sie durchaus auch Vorteile als Arbeitgeber, mit denen die Industrie nicht mithalten kann.

      2. Linux-Kernel: Bootprobleme wegen fehlender Zufallszahlen
        Linux-Kernel
        Bootprobleme wegen fehlender Zufallszahlen

        Eine Optimierung bei Dateisystemoperationen im Linux-Kernel führt zu blockierten Bootvorgängen auf manchen Systemen. Schuld daran sind Userspace-Programme, die zuverlässige Zufallsdaten wollen, bevor diese bereitstehen.

      3. Minirechner: Oracle zeigt Raspberry-Pi-Supercomputer
        Minirechner
        Oracle zeigt Raspberry-Pi-Supercomputer

        Über tausend Bastelplatinen werden zum Cluster: Oracle hat aus allerhand Raspberry Pi 3B+ in 3D-gedruckten Einschüben einen Supercomputer mit Linux-Betriebssystem und typischer Energieversorgung gebaut.


      1. 12:00

      2. 11:55

      3. 11:47

      4. 11:38

      5. 11:32

      6. 11:14

      7. 10:31

      8. 10:16