1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musik: Apple entfernt…

Ihr sollt den Familien-Tarif buchen!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ihr sollt den Familien-Tarif buchen!

    Autor: fragmichnicht 02.07.15 - 09:12

    Ihr alten Schnorrer! ;-)
    Apple versucht halt ihren Gewinn zu maximieren. Das funktioniert nicht wenn man Musik kostenlos teilen kann.

  2. Re: Ihr sollt den Familien-Tarif buchen!

    Autor: Replay 02.07.15 - 09:40

    Stimmt. Familienfreigabe und fertig. Dann hat jeder Zugriff auf die gesamte Musik (und viele Apps) der Familienmitglieder. Mit dem Vorteil, daß diese an völlig unterschiedlichen Orten wohnen können und dennoch die komplette Musik aller Familienmitglieder zur Verfügung steht.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  3. Re: Ihr sollt den Familien-Tarif buchen!

    Autor: dschu 02.07.15 - 09:44

    Habe ich mit meiner Freundin gemacht. Toll ist auch, dass man im AppStore vor dem Kauf sieht, ob die App Familienfreigabe unterstützt oder nicht. Habe so viele super Apps zum spottpreis von 99 Cent gekauft und kann sie nun auch noch kostenlos teilen.

    Z.B.
    - Enlight
    - Pixelmator
    - Sketches Pro
    - Workflow*
    - Grand Theft Auto: San Andreas*

    * Die gab es reduziert, aber nicht für 99 Cent..Leider :D

    /Edit: Privatfreigabe gilt auch für bereits gekaufte Artikel und in beide Richtungen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.15 09:46 durch dschu.

  4. Re: Ihr sollt den Familien-Tarif buchen!

    Autor: stoneburner 02.07.15 - 17:58

    die familien freigabe ist gratis und macht das selbe das die privatfreigabe gemacht hat, nur halt zusätzlich noch mit denn apps und sonstigem das gekauft worden ist - und das nicht nur wie die privatfreigabe im lokalen netz, sondern überall

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Testmanager / Testingenieur (m/w/d) Software und Systeme
    ME MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbrettach
  2. Chief Information Security Officer / CISO (m/f/d
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
  3. IT-Service Techniker (m/w/d)
    CSS Computer Software Service Franz Schneider GmbH, Raum Heilbronn / Künzelsau
  4. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Razer Nari Ultimate für 104,99€, Razer Kraken für 51,99€, Razer Ornata V2 für 69...
  3. 187,03€ (Bestpreis)
  4. (u. a. 12 V System Akkuschrauber für 100,00€, Winkelschleifer für 41,20€, Bohrhammer GBH 2-21...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
Discovery Staffel 4
Star Trek mit viel zu viel Pathos

Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Pluto TV Star Trek Discovery kommt doch schon nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery kommt nicht mehr auf Netflix

In eigener Sache: Wo ITler am besten arbeiten
In eigener Sache
Wo ITler am besten arbeiten

Gutes Gehalt, cooler Tech-Stack - aber wie ist das Unternehmen wirklich? Golem.de hilft: Hier sind die Top-50-Arbeitgeber für IT-Profis.

  1. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  2. Bundesdatenschutzbeauftragter Datenschutz-Kritik an 3G-Regelung am Arbeitsplatz
  3. Holacracy Die Hierarchie der Kreise

Merck: Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber
Merck
Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Das Pharmaunternehmen Merck ist auf Platz 2 der Top-IT-Arbeitgeber Deutschlands gelandet - wir wollten von den Mitarbeitern wissen, wieso.
Von Tobias Költzsch