1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musikstreaming: Huawei Music für…

Zu spät

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zu spät

    Autor: kn4llfr0sch 26.03.20 - 15:07

    Also der Markt an Streaming-Interessenten, die aber bisher noch keinen haben, dürfte in Zukunft –in Europa– verschwindend gering sein. Insbesondere muss ja auch die Integration mit smarten und weniger smarten Lautsprechern funktionieren (Google Assistant, Sonos.)
    Ob das bei Huawei Music der Fall sein wird, während der Sanktionen? Glaube kaum.

    Auch der Preis, 10¤/Monat, ist genau auf dem Niveau der etablierten Player Spotify und Deezer.

    Und zu guter Letzt: Wer kauft Huawei für 3 Monate Music und verzichtet dafür auf den PlayStore?

    Sehr schwaches Angebot. Dabei habe ich sogar ein P30 (mit Google UND Huawei Music jetzt), aber eben schon 1/5 eines Deezer-Family-Acocunts. Ich richte mir doch nicht Huawei Music für die 3 Monate ein.. in denen ich insgesamt 9¤ (1/5 * 15¤ [Deezer Family] * 3) spare.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.03.20 15:07 durch kn4llfr0sch.

  2. Re: Zu spät

    Autor: nightmar17 26.03.20 - 15:27

    Huawei könnte höchsten mit weiteren Dingen punkten. Design, Funktionen.
    Wir wären z.B. schon längst zu Apple Music gewechselt, aber man muss einen Familienaccount haben, aber das wollen wir nicht. Wir wollen nur Apple Music teilen.

  3. Re: Zu spät

    Autor: Anonymer Nutzer 26.03.20 - 17:12

    Als Huawei mit Netzwerkausrüstung und Mobiltelefonen angefangen hat, war der Markt auch scheinlich gesättigt. Mal abwarten.

  4. Re: Zu spät

    Autor: Inori-Senpai 26.03.20 - 20:07

    nweeiqr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Huawei mit Netzwerkausrüstung und Mobiltelefonen angefangen hat, war
    > der Markt auch scheinlich gesättigt. Mal abwarten.


    Ja, nur klappt es nicht,wenn man den glrichen Preis wie andere verlangt, dabei aber schlechtere Qualität abliefert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Duale Hochschule Baden-Württemberg Präsidium, Stuttgart
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Universität Hamburg, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 02. April, 17 Uhr)
  2. (-63%) 6,99€
  3. (-40%) 29,99€
  4. (-83%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  2. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
  3. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen