Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Namechanger: Komplexe…

Ist das

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist das

    Autor: Dragos 29.07.11 - 08:23

    so kompliziert eine Datei auf MACOS umzubenennen das golem dafür extra eine News rausbringen muss.

    oder macht Golem mal wieder eine iWerbung.

  2. Re: Ist das

    Autor: Wimair 29.07.11 - 08:38

    "Eine Datei" geht grade noch, bei ein paar hunderten wirds anstrengend. Aber Windows hat da sicher eine Lösung, oder?

  3. Re: Ist das

    Autor: budweiser 29.07.11 - 08:40

    die meisten "News" hier haben eh nur Blog-Charakter. Vermutlich hat der Autor dieser News selbst so ein Tool gebraucht und gesucht, eins gefunden, und muss es jetzt der ganzen Welt mitteilen.

  4. Re: Ist das

    Autor: Dragos 29.07.11 - 08:41

    Ja viele Kostenfreie ^^ die keine nachricht wert sind. und eine native lösung als befehl "REN" und bestimmt ein duzent scripts die den Befehl ebenfalls nutzen.

  5. Re: Ist das

    Autor: Dragos 29.07.11 - 08:42

    Das schlimm ist ja das solche news nur für Apple Produkte erscheinen.

    Für Windows und Linux leider nie.(Zwecks ausgleich)

  6. Re: Ist das

    Autor: zZz 29.07.11 - 08:44

    budweiser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die meisten "News" hier haben eh nur Blog-Charakter. Vermutlich hat der
    > Autor dieser News selbst so ein Tool gebraucht und gesucht, eins gefunden,
    > und muss es jetzt der ganzen Welt mitteilen.

    dann klick halt nur auf die "news" die auf allen anderen it-seiten auch stehen. ich kann mich jedenfalls an kein manifest von golem erinnern, was newsworthy ist und wogegen diese meldung verstösst.

  7. Re: Ist das

    Autor: Casandro 29.07.11 - 08:44

    Eigentlich sollten die Mac Fanboys da demonstrieren, denn solche "News" stellt sie als totale Idioten dar, die selbst zum Umbenennen von Dateien ein Programm brauchen, obwohl sie gängige Shells haben.

  8. Re: Ist das

    Autor: zZz 29.07.11 - 08:47

    die linux benutzer würden sich ja damit brüsten, dass sie sowas gar nicht brauchen, man könne ja "ganz einfach" ein script dafür schreiben - linux ist ja soll toll vielseitig. und wer diese fähigkeit nicht besitzt, soll doch bitte bei "klickibunti" bleiben.

    unter windows verwende ich selber http://www.bulkrenameutility.co.uk - schreckliches gui, aber sehr vielseitig. kostet auch nix.

    und unter osx hatte ich bisher filewrangler in verwendung, das hat noch immer gereicht.

  9. Re: Ist das

    Autor: Dragos 29.07.11 - 09:16

    Ich wundere mich ja auch schon das ich noch keinen Apple FanBoy heute gesehen habe.

    Nur vernünftige Kommentare bis jetzt

  10. Re: Ist das

    Autor: SinH4 29.07.11 - 09:23

    im ersten Absatz hast du zwar vollkommen Recht, genau so etwas würd ich auch sagen, aber zumindest in den repos von Archlinux finden sich Programme namens "pyrenamer" "gprename" und "krename"

    Man muss die skripts ja nicht nochmal schreiben, wenns sie schon gibt.

  11. *lach*

    Autor: scrumm3r 29.07.11 - 09:24

    Da zeigt sich deine verkorkste Wahrnehmenung. Vernünftig ist an dem ganzen Thread nicht ein einziges Wort. Hater-Gebrabbel gehört nach /dev/null!

  12. Re: *lach*

    Autor: EgoTroubler 29.07.11 - 09:51

    da sind sie ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.11 09:51 durch EgoTroubler.

  13. Re: *lach*

    Autor: Dragos 29.07.11 - 09:55

    scrumm3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da zeigt sich deine verkorkste Wahrnehmenung. Vernünftig ist an dem ganzen
    > Thread nicht ein einziges Wort. Hater-Gebrabbel gehört nach /dev/null!

    Wo ist das Hater Gebrabbel.

    Ich finde meine Kritik berechtige, das dieser artikel, eigentlich hätte nie ein Artikel werden dürfen und einfach nur Werbung ist.

    Es sei den in MACOS kann man nicht einfach eine Datei umbenennen.
    und das es ein Programm gibt welches Kostenlos ist und (Ich denke mal) mehrere Datein schnell umbennnen kann alleine keinen Artikel rechtfertigt auch nicht wenn es um MACOS geht.

    Oder Golem macht es weil über 60% der User Apple Produkte haben.

  14. Re: *lach*

    Autor: Dragos 29.07.11 - 09:56

    ^^

  15. Re: *lach*

    Autor: budweiser 29.07.11 - 09:58

    aha der erste ist schon wach .. jetzt fehlt nur noch AndyGER xD

  16. Re: Ist das

    Autor: le_baptiste 29.07.11 - 10:52

    Casandro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich sollten die Mac Fanboys da demonstrieren, denn solche "News"
    > stellt sie als totale Idioten dar, die selbst zum Umbenennen von Dateien
    > ein Programm brauchen, obwohl sie gängige Shells haben.

    ach man ist ein idiot wenn man dinge nicht tut die sie tun? es gibt grafiker die arbeiten mit photoshop, indesign, after effects - programme mit denen sie nur blödsinn fabrizieren würden, das sind oft leute die sich für terminals nicht interessieren. lächerlich ihr kommentar.

    ich habe das programm schon länger und finde es super.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 5,99€
  3. 34,99€ (erscheint am 15.02.)
  4. (-91%) 1,79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

  1. Mobilfunk: Vodafone will Funklöcher mit Beamforming schließen
    Mobilfunk
    Vodafone will Funklöcher mit Beamforming schließen

    Vodafone will in Deutschland Funklöcher mit der 5G-Technik Beamforming beseitigen. In 50 Gemeinden soll Beamforming zum Einsatz kommen.

  2. MTG Arena Ravnica Allegiance: Welcher Gilde schwört Golem die Treue?
    MTG Arena Ravnica Allegiance
    Welcher Gilde schwört Golem die Treue?

    Golem.de live Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek schaut auf Einladung von Wizards of the Coast bereits vor dem Pre-Release auf die kommende Erweiterung Ravnicas Treue für MTG Arena. Der Livestream startet um 19 Uhr.

  3. Sportrechte: Take 2 zahlt 1,1 Milliarden US-Dollar für 7 Jahre Basketball
    Sportrechte
    Take 2 zahlt 1,1 Milliarden US-Dollar für 7 Jahre Basketball

    Die Sportspielreihe NBA 2K kann fortgesetzt werden, allerdings zu einem stolzen Preis: Für sieben Jahre zahlt Publisher Take 2 laut einem Medienbericht rund 1,1 Milliarden US-Dollar - doppelt so viel wie bisher.


  1. 19:13

  2. 17:20

  3. 17:00

  4. 16:49

  5. 16:45

  6. 16:30

  7. 16:15

  8. 16:00