Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Namechanger: Komplexe…

man rename

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. man rename

    Autor: lettis 29.07.11 - 08:37

    ist wohl zu kompliziert...

  2. Re: man rename

    Autor: Casandro 29.07.11 - 08:43

    Es ist schon immer faszinierend wie Mac-Fanboys zwar immer behaupten, dass ihre Plattform die beste sei, jedoch dann die Vorteile ihrer Plattform, wie beispielsweise funktionsfähige Shells, nicht benutzen.

  3. Re: man rename

    Autor: Atrocity 29.07.11 - 08:46

    Da bin ich ja froh das ich zwar en Mac habe aber offensichtlich nicht zu den Fanboys zähle ;-)

    Ich fand die Shell bzw das unterliegende Unix schon immer das beste an Mac OS.
    Nette, praktische Oberfläche für den Alltagskram, wenn man mal mehr will bekommt man es mit einem klick... super. Naja, ersetzt trotzdem keine Linux Kiste. Ok, und meinen Windows Spiele Rechner auch nicht ;-)

  4. Re: man rename

    Autor: Dragos 29.07.11 - 09:13

    Atrocity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da bin ich ja froh das ich zwar en Mac habe aber offensichtlich nicht zu
    > den Fanboys zähle ;-)
    >
    > Ich fand die Shell bzw das unterliegende Unix schon immer das beste an Mac
    > OS.
    > Nette, praktische Oberfläche für den Alltagskram, wenn man mal mehr will
    > bekommt man es mit einem klick... super. Naja, ersetzt trotzdem keine Linux
    > Kiste. Ok, und meinen Windows Spiele Rechner auch nicht ;-)


    Bei en Ansichten kannst du ja auch kein Fan Boy sein.

    Fanboy streiten jede familiäre Verbindung zu Linux ab.

    >Naja, ersetzt trotzdem keine Linux
    >> Kiste. Ok, und meinen Windows Spiele Rechner auch nicht ;-)

    und sowas sagt ein Apple fanboy schon mal garnicht

  5. Re: man rename

    Autor: husky666 29.07.11 - 09:44

    Ich finde auch; das beste an MacOS ist die Shell =)

    Eine tolle GUI für surfen etc...und eine Shell für alle Fälle...

    War witzig als ich mir das Teil gekauft habe und die Dame im Laden gefragt hab wo die Shell ist...

    "Die...was..?"

    "Schon gut, hab sie schon gefunden..."

  6. Re: man rename

    Autor: fool 29.07.11 - 10:24

    Was soll bitte ein typischer User mit man rename anfangen? Das bringt entweder die man page der POSIX-Funktion rename() oder des Tcl-Befehls rename (der aber keine Dateien umbenennt)...

  7. Re: man rename

    Autor: WhoCares71 29.07.11 - 10:58

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fanboy streiten jede familiäre Verbindung zu Linux ab.
    >
    Natuerlich streiten Mac OS X Fanbois jegliche familiaere Verbindung zu Linux ab, weil sie nicht vorhanden ist. Mac OS X basiert auf BSD und nicht auf Linux. Linux ist lediglich ein Kernel. *BSD hingegen ist ein Kernel inkl. Userland. Wenn man schon flamen will, dann sollte man sich vorher den entsprechenden Hintergrund aneignen...

  8. Re: man rename

    Autor: Sokon 29.07.11 - 18:18

    WhoCares71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dragos schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fanboy streiten jede familiäre Verbindung zu Linux ab.
    > >
    > Natuerlich streiten Mac OS X Fanbois jegliche familiaere Verbindung zu
    > Linux ab, weil sie nicht vorhanden ist.
    Doch das ist sie. Auch zwischen zwei Menschen mit dem selben Großvater besteht eine familiäre Verbindung. Sowohl BSD als auch Linux sind "Kinder" von Unix.

    > Mac OS X basiert auf BSD und nicht
    > auf Linux.
    Das hat auch niemand behauptet.

    > Linux ist lediglich ein Kernel. *BSD hingegen ist ein Kernel
    > inkl. Userland.
    Und OS X ist ein Hybridkernel (Mach/BSD) mit einem Userland, das sowohl aus BSD- als auch aus GNU- sowie eigenen Komponenten besteht. Das ändert aber nichts daran, dass sowohl Linux als auch OS X (und BSD) mit Unix verwandt sind.

    > Wenn man schon flamen will, dann sollte man sich vorher den
    > entsprechenden Hintergrund aneignen...
    Dann tu das doch das nächste mal bitte auch.

  9. Re: man rename

    Autor: Flying Circus 03.08.11 - 10:40

    Du hast eine(n) Verkäufer(in) etwas Technisches gefragt? Wolltest wohl den Dummy-Mode triggern, was? Sadist ... *g*

    So was mache ich nicht mehr, seit mir mal ein Verkäufer erklären wollte, ein Palm-PDA hätte 8MB RAM. Obwohl auf der Packung gut sichtbar stand, das Dingens hätte nur 2 (in Worten: zwei) MB RAM. Und sich von meinem dahingehenden Hinweis nicht beirren ließ.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Lengerich GmbH, Lengerich
  2. TEREG Gebäudedienste GmbH, Hamburg
  3. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart
  4. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 2,49€
  3. 24,99€
  4. 18,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Galaxy S10+ im Test: Top und teuer
Galaxy S10+ im Test
Top und teuer

Mit dem Galaxy S10+ bringt Samsung erstmals eine Dreifachkamera in eines seiner Top-Smartphones. Die Entwicklung, die mit dem Galaxy A7 begann, hat sich gelohnt: Das Galaxy S10+ macht sehr gute Bilder, beim Preis müssen wir aber schlucken.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Gesichtsentsperrung des Galaxy S10 lässt sich austricksen
  2. Samsung Galaxy S10 Europäer erhalten weiter langsameren Prozessor
  3. Galaxy S10 im Hands on Samsung bringt vier neue Galaxy-S10-Modelle

Chrome OS Crostini angesehen: Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot
Chrome OS Crostini angesehen
Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot

Mit Crostini bringt Google nun auch eine echte Linux-Umgebung auf Chromebooks, die dafür eigentlich nie vorgesehen waren. Google kann dafür auf ein echtes Linux-System und sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Der Nutzung als Entwicklerkiste steht damit fast nichts mehr im Weg.
Von Sebastian Grüner

  1. Google Chromebooks bekommen virtuelle Arbeitsflächen
  2. Crostini VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
  3. Crostini Linux-Apps für ChromeOS kommen für andere Distributionen

  1. Linke: 5G-Netzplanung mit Steuergeldern
    Linke
    5G-Netzplanung mit Steuergeldern

    Der Staat will dort 5G aufbauen, wo es sich für Konzerne nicht lohnt. Mit Steuergeldern sollen nach Ansicht der Fraktion die Linke die Funklöcher gestopft werden, mit denen die Mobilfunkbetreiber nicht genug Geld verdienen können.

  2. Readyink: Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause
    Readyink
    Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause

    In Kooperation mit einem Lieferdienst bringt Epson neue Tintenpatronen bis vor die Haustür, wenn eine Farbe ausgeht. Der Dienst erfordert kein Abo, umfasst aber ausschließlich die meist teureren Originalpatronen.

  3. SSH-Software: Kritische Sicherheitslücken in Putty
    SSH-Software
    Kritische Sicherheitslücken in Putty

    In der SSH-Software Putty sind im Rahmen eines von der EU finanzierten Bug-Bounty-Programms mehrere schwerwiegende Sicherheitslücken entdeckt worden. Der verwundbare Code wird auch von anderen Projekten wie Filezilla und WinSCP verwendet.


  1. 18:37

  2. 17:39

  3. 17:17

  4. 16:57

  5. 16:43

  6. 15:23

  7. 15:08

  8. 14:58