Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Namechanger: Komplexe…

So eine dämliche Abzocke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So eine dämliche Abzocke

    Autor: 12345678 29.07.11 - 10:00

    das gleiche kann man mit wenigen Klicks mit dem Automator machen.

  2. Re: So eine dämliche Abzocke

    Autor: herzeleid 29.07.11 - 10:07

    Wenn der Mensch Geld verlangen würde...er bittet aber nur um Spenden.

    Also nix Abzocke.
    Das mit dem Automator, bestimmt kann der viel, aber niemals so einfach und komfortabel wie ein spezialisiertes Programm.
    Mit der Argumentation sind alle kostenpflichtigen Programme Abzocke. Ich kann, wenn ich will und es beherrsche mit Sicherheit auch alles über die Konsole machen. Aber wer will das schon?

  3. Re: So eine dämliche Abzocke

    Autor: Dadie 29.07.11 - 10:19

    herzeleid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also nix Abzocke.
    > Das mit dem Automator, bestimmt kann der viel, aber niemals so einfach und
    > komfortabel wie ein spezialisiertes Programm.

    Ließt sich als wenn Sie nicht einmal wissen wie der Automator aussieht. Hier mal ein Bild. http://img600.imageshack.us/img600/9069/bildschirmfoto20110729u.png

    Ich würde den Automator alles nur nicht kompliziert nennen. Die Namen der Funktionen sind Logisch. Jede Funktion wird ausgiebig erklärt. Man kann einen "Test-Lauf" starten (um zu schauen wie das Ergebnis aussehen würde).

  4. Re: So eine dämliche Abzocke

    Autor: fool 29.07.11 - 10:37

    herzeleid schrieb:
    > Das mit dem Automator, bestimmt kann der viel, aber niemals so einfach und
    > komfortabel wie ein spezialisiertes Programm.

    Das stimmt schon, aber bei Mac OS X haben Oberflächen für eigentlich im System integrierte Möglichkeiten geradezu pandemische Ausmaße angenommen... was ich noch verstehen kann ist wenn jemand mit der Shell nicht umgehen kann und lieber nochmal 20 Eier für rsync hinlegt. Aber mit Automator einen Workflow zusammenzuklicken der z.B. einen Text in den Namen aller im Finder ausgewählten Dateien ersetzt ist eine Sache von drei Klicks oder so. Neuen Workflow anlegen, "Get selected Finder items" reinziehen, "Rename Finder items" reinziehen, fertig, es müssen nur noch Such- und Ersatztext eingegeben werden. Mit regulären Ausdrücken ist es mehr Aufwand, aber auch bei der spezialisierten Software müssen dafür reguläre Ausdrücke konstruiert werden - und das ist auch bei Automator die Hauptarbeit, wobei der aufgrund der Möglichkeiten der Shell deutlich mächtiger ist.

    Da die Software kostenlos ist kann man sie natürlich nicht als Abzocke kritisieren, aber ein Mehrwehrt ist nicht wirklich vorhanden. Auch in eine spezialisierte Software muss man sich ja erst einarbeiten, und so schwer ist Automator eben auch nicht.

  5. Re: So eine dämliche Abzocke

    Autor: le_baptiste 29.07.11 - 10:49

    > Ich würde den Automator alles nur nicht kompliziert nennen. Die Namen der
    > Funktionen sind Logisch. Jede Funktion wird ausgiebig erklärt. Man kann
    > einen "Test-Lauf" starten (um zu schauen wie das Ergebnis aussehen würde).

    aha. wie geht das mit automator:

    - ich habe einen ordner mit 200 JPGs die heißen alle völlig verschieden ("haus-1.jpg, Garten-993.jpg, Garage.JPG")
    - ich möchte das die alle so benannt werden "immobilie-0001.jpg, immobilie-0002.jpg, immobilie-0003.jpg …"

    mit "text ersetzen" geht das ja nicht …

  6. Re: So eine dämliche Abzocke

    Autor: le_baptiste 29.07.11 - 10:55

    ich warte auf eine antwort es wäre sehr nett, danke.

  7. Re: So eine dämliche Abzocke

    Autor: Dadie 29.07.11 - 11:00

    le_baptiste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit "text ersetzen" geht das ja nicht …

    Nö, dafür nimmt man dann "Umbenennen". Dort kann man dann als "Text" z.B. "Image-" einstellen. Danach geht man auf "Laufende-Zahl hinzufügen".

    Wenn man nur Bilder umbenannt haben will die z.B. eine bestimmte Zahl, einen bestimmten Buchstabe oder ein Bestimmtes Wort enthält fügt man vorher noch einen "Filtern" hinzu.

    Es kommt noch besser. Man kann auch vor dem Hinzufügen der Zahl die Daten sortieren. Besonders schön ist die "Numerik"-Sortierung. Was es mit ihr auf sich hat? Normal Sortiert ein Programm Folgende Daten (1.jpg 11.jpg 2.jpg) so "1.jpg","11.jpg","2.jpg". Mit der "Numerik"-Sortierung wird nach Nummern sortiert. Dann ist es "1.jpg","2.jpg","11.jpg".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.11 11:01 durch Dadie.

  8. Re: So eine dämliche Abzocke

    Autor: le_baptiste 29.07.11 - 11:11

    ich finde da nur "einzelnes objekt umbenennen" und das klappt dann mit einem ordner aber nicht mit mehreren dateien. ?

    liegt es daran das ich noch 10.6 habe?

    EDIT: habs geschafft mit diesem tutorial: http://www.macwelt.de/artikel/_Ratgeber/373292/automator_mehrere_finder_dateien_umbenennen/2

    geile sache.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.11 11:18 durch le_baptiste.

  9. Re: So eine dämliche Abzocke

    Autor: Dadie 29.07.11 - 11:33

    le_baptiste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich finde da nur "einzelnes objekt umbenennen" und das klappt dann mit
    > einem ordner aber nicht mit mehreren dateien. ?
    >
    > liegt es daran das ich noch 10.6 habe?

    Nö, liegt nur daran dass Sie nicht lesen können. In dem Options-Feld für die
    "Laufende Nummer zu Finder-Dateinamen hinzufügen" gibt es einen Radio-Button für "Vorhanden Namen" und für "Neuen Namen". (Den sieht man übrigens wundervoll auf dem Bild welches ich hochgeladen habe)

    Will man also alle Daten "img-XXXX" haben klickt man auf "Neuen Namen". Und gibt natürlich dort einen neuen Dateinamen ein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.07.11 11:34 durch Dadie.

  10. Re: So eine dämliche Abzocke

    Autor: slashwalker 29.07.11 - 12:18

    Hat sich hier ein Linux Nerd als Mac User getarnt? Meine Fresse, man kann auch wirklich alles schlecht reden.

  11. Re: So eine dämliche Abzocke

    Autor: le_baptiste 29.07.11 - 12:32

    > Nö, liegt nur daran dass Sie nicht lesen können. In dem Options-Feld für

    also ihr ton ist echt zum reiern, wahrscheinlich haben sie komplexe, trotzdem danke für den tipp hat mir sehr geholfen!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. 2,99€
  3. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  4. (-82%) 4,44€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Softwareentwicklung: Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
Softwareentwicklung
Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Kennen Sie Iterationen? Es klingt wie Irritationen - und genau die löst das Wort bei vielen Menschen aus, die über agiles Arbeiten lesen. Golem.de erklärt die Fachsprache und zeigt Agilität an einem konkreten Praxisbeispiel für eine agile Softwareentwicklung.
Von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

  1. US-Kampagne: Huawei-Chef warnt vor Entlassungen
    US-Kampagne
    Huawei-Chef warnt vor Entlassungen

    Der Gründer von Huawei sieht die Zukunft des Ausrüsters nicht mehr so positiv wie bisher und spricht über Stellenabbau. Doch im Unternehmen sieht man seine Worte mehr als Warnung vor einem Worst-Case-Szenario zu 5G.

  2. Berthold Sichert: 5G für die Telekom aus dem Berliner Multifunktionsgehäuse
    Berthold Sichert
    5G für die Telekom aus dem Berliner Multifunktionsgehäuse

    Die Telekom könnte ihre Vectoring-Multifunktionsgehäuse am Straßenrand auch für 5G-Kleinzellen nutzen. Die Gehäuse mit 5G-Antennen gehen in Serienproduktion und können die vielen neuen Antennen deckeln.

  3. Resident Evil 2 Remake im Test: Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City
    Resident Evil 2 Remake im Test
    Gruselig gelungene Rückkehr nach Raccoon City

    So geht Remake! Die von Grund auf frisch produzierte Neuauflage von Resident Evil 2 schickt Spieler mit Leon und Claire erneut mitten in Horden von Zombies und anderen Monstern - ein spannendes Abenteuer für (erwachsene) Actionfans.


  1. 20:18

  2. 19:04

  3. 17:00

  4. 16:19

  5. 16:03

  6. 16:00

  7. 15:52

  8. 15:26