1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nero brennt kostenlos

Brennen unter Linux ist nicht optimal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Brennen unter Linux ist nicht optimal

    Autor: Jörg Zweier 03.08.09 - 19:47

    Ihr Windows-User könnt euch glücklich schätzen, dass das Brennen bei euch wenigstens funktioniert. Alle Debian-basierenden Distributionen benutzen wegen eines Streits unter Linux eine alte Version des Brennprogramms, die seit Jahren nicht mehr gewartet wird. Der Originalentwickler updatet seine Programme trotzdem, aber es gibt keine Distribution, die das Programm in die Repositories aufnimmt. Selbst Arch Linux, die mit dem Streit nichts zu tun hatten (der Streit war zwischen Debian und dem Entwickler), benutzt aus Trotz die verbuggte Version von Debian. Schade.

    Das ist nicht das erste Mal, dass wegen Streitigkeiten, Arbeit niedergelegt wird oder aus Hass einfach nur Programme eines bestimmmten Entwicklers gemieden werden. Das schlimme ist aber, dass wir, die User, es ausbaden müssen.

  2. Re: Troll inside

    Autor: 0o9i8u7z 03.08.09 - 20:33

    Das hätte SO ein aufrüttelnder Bericht sein können, wenn du nicht zufällig den Namen des Programms verschweigen würdest.

    Schonmal was von k3b oder Brasero gehört? Schonmal was von Fremdquellen gehört, die selbst der lernresistente Nutzer nach einer kurzen Google-Recherche und das Einfügen einer Zeile in eine Textdatei in sein System einbinden kann?

    Evtl. ändere ich meine Meinung, wenn du genau beschreibst, welches Programm betroffen ist und welche Bugs angeblich niemand fixt. Sonst ist dein Beitrag dem eines Trollbeitrags zum Verwechseln ähnlich, weil du im Prinzip viel geredet und wenig gesagt hast...

  3. Re: Brennen unter Linux ist nicht optimal

    Autor: Hans-Peter 03.08.09 - 20:55

    Jörg Zweier schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ihr Windows-User könnt euch glücklich schätzen,
    > dass das Brennen bei euch wenigstens funktioniert.

    Und was soll konkret nicht funktionieren?

    > Alle Debian-basierenden Distributionen benutzen
    > wegen eines Streits unter Linux eine alte Version
    > des Brennprogramms, die seit Jahren nicht mehr
    > gewartet wird.

    Ja, der bei Debian-basierenden Systemen verwendete Fork von cdrtools, cdrkit, wird offensichtlich nicht sehr aktiv weiterentwickelt, funktioniert prinzipiell aber erstmal. Ich wüsste zumindest nicht, was nicht funktionieren sollte.

    > Das ist nicht das erste Mal, dass wegen
    > Streitigkeiten, Arbeit niedergelegt wird oder aus
    > Hass einfach nur Programme eines bestimmmten
    > Entwicklers gemieden werden. Das schlimme ist
    > aber, dass wir, die User, es ausbaden müssen.

    Kannst ja forken, wenn du willst :P
    Die Sache ist aber, es sind nun mal Arbeiten von Menschen, die das alles hauptsächlich in ihrer Freizeit machen. Und wenn sich verschiedene Entwickler untereinander streiten, leiden die beteiligten Projekte drunter, leider. Das liegt aber an den jeweiligen Personen. Das Lizenzproblem mit cdrtools, ob es nun gerechtfertigt ist oder nicht, ist jedenfalls hausgemacht :/

  4. Klarstellung

    Autor: Jörg Zweier 04.08.09 - 13:25

    Ich dachte, das hätte man schon beim Lesen der ersten Sätze verstanden. Natürlich ist damit wodim/cdrecord gemeint. Andere Brennprogramme gibt es nämlich gar nicht für Linux. Die von dir genutzten Programme benutzen alle (!) wodim/cdrecord als Backend. Daher kommen die genauso wenig mit meinem Laufwerk zurecht. Mich als Troll zu diffamieren, halte ich in Anbretracht dessen schon für überzogen. Das war ein ernst gemeinter Beitrag. Ich benutze selber Linux und bin sonst sehr zufrieden.

  5. Re: Brennen unter Linux ist nicht optimal

    Autor: Jörg Zweier 04.08.09 - 13:37

    Um deine erste Frage zu beantworten. Hier ist das ziemlich gut zusammengefasst, auch, wie man das Problem behebt: http://www.jan0sch.de/aktuelles/wodim-ist-scheisse

    Ich zitiere mal die entsprechende Stelle aus dem verlinkten Artikel. Darin schreibt Tuomov:

    Since I found it in the menu, I tried burning a DVD using Brasero instead of growisofs or cdrecord. (Debian lamers: stick Wodim where the sun doesn't shine.) Well… it segfaults mid-burn. Niiiice! Luckily it was a rewritable disk. Turning a write-once disk bought from within Finland into a coaster would've sucked: 78¢ protection money to the mafia, 22¢ to the manufacturer and logistics chain, and nothing for you. Even with postage, it's more affordable to order even small amounts of media from Estonia or elsewhere.

    Das ist weit aus nicht der einzige Bug in wodim, leider.

    Bei cdrtools gibt es ein Lizenzproblem. Es wurde von Sun untersucht, und die konnten keine Probleme feststellen:

    "Sun lawyers made a full legal review on the cdrtools package between August and November 2008 and did not find any license problem."

    Das ist nur eine weitverbreitete Lüge von Debian. Allerdings war es das Debian-Projekt, das einen gegen das Urheberrecht verstößt.

    Siehe zu der ganzen Problematik auch http://cdrecord.berlios.de/old/private/linux-dist.html Da sind die weiteren Bugs im Debian-Fork gelistet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
  2. reputatio systems GmbH & Co. KG, Pforzheim
  3. CARL BECHEM GMBH, Hagen
  4. Zilch + Müller Ingenieure GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Rabattcode "PKAUFEN"
  2. (u. a. Battlefield- & Star-Wars-Spiele von EA günstiger (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 7...
  3. (u. a. Fortnite - The Last Laugh Bundle DLC (PS4 Download Code) für 19,90€, ARK: Survival...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de