1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nero mit Programmpaket zum…

Als Einsteiger-Mulitmediapaket wäre es ja eventuell zu gebrauchen gewesen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als Einsteiger-Mulitmediapaket wäre es ja eventuell zu gebrauchen gewesen.

    Autor: rudluc 30.03.10 - 11:58

    Immerhin brauchte nicht jeder einen professionellen Videoschnitt oder ein professionelles Audio-Masteringprogramm. Diese Komponenten von Nero waren ja für den Einsteiger durchaus ausreichend. Dass man dafür dann noch einen Mediaplayer und ein Backup-Programm aufs Auge gedrückt bekam... ok, das konnte man ja noch tolerieren.

    Wer aber professionelle Qualität wollte oder außer den Brennfunktionen gar keine anderen Komponenten, für den war das Programm völlig überflüssig. Ein reines Brennprogramm will Nero ja schon seit vielen Versionen nicht mehr sein.

    Ärgerlich fand ich als ehemaliger Nero-Benutzer aber das gigantische und benutzerunfreundliche Installationsprogramm. Entweder installierte es einem ungefragt irgendwelche unnötigen und unausgegorenen lokalen Suchmaschinen, Browser-Toolbars oder Computer-TV-Oberflächen oder es erzeugte schwere Systemfehler. Mir erschien das Programm, obwohl zum Vollpreis gekauft, immer als eine werbefinanzierte Adware.
    Und bei jedem kleinen Update musste man sich das komplette Monster wieder herunterladen und höllisch aufpassen, dass einem nicht dann doch irgendwann die unerwünschten Paketkomponenten untergeschoben werden. Auch die Deinstallation hat nie auf Anhieb geklappt.

    Mit seiner miesen Installationsroutine hat Nero einen Großteil seiner Bestandskunden gründlich vergrault. Und mittlerweile gibt es so viele Alternativen, dass selbst eventuelle Verbesserungen nicht mehr interessieren.

    rudluc

  2. Re: Als Einsteiger-Mulitmediapaket wäre es ja eventuell zu gebrauchen gewesen.

    Autor: monettenom 30.03.10 - 12:11

    Mit welcher Version hattest du denn die Installationsprobleme?

  3. Re: Als Einsteiger-Mulitmediapaket wäre es ja eventuell zu gebrauchen gewesen.

    Autor: Aprikosenschnitz 30.03.10 - 13:48

    Für einen ehemaligen Bestandskunden musst Du ja über eine Menge Insiderwissen verfügen, oder auf welche Begründung stütz sich Deine These "...hat Nero einen Großteil seiner Bestandskunden gründlich vergrault..."

    Die vielen Alternativen sind scheinbar so überdurchschnittlich gut, dass man die eingesparte Zeit mit trollen damit zu ver(sch)wenden.

    Kleiner Tipp, vielleicht den Zeitvorsprung damit zubringen, Software unter Windows zu installieren ;)

  4. Re: Als Einsteiger-Mulitmediapaket wäre es ja eventuell zu gebrauchen gewesen.

    Autor: rudluc 30.03.10 - 13:54

    monettenom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit welcher Version hattest du denn die Installationsprobleme?

    Mit 7 und 8. Danach habe ich Nero endgültig den Rücken gekehrt. Wirkliche Verbesserungen gab es ja sowieso nicht.
    Die 6 schnürte zwar auch schon mehrere Programme in ein Paket, aber es waren viel kleinere Pakete und die waren auch ruckzuck und meist sauber installiert.
    Leider haben die mitgelieferten äußerst schwachen Mediaplayer und Bildbearbeitungsprogramme sich aber auch schon bei der Version 6 mit Vorliebe zu Standardprogrammen erklärt, wenn man nicht höllisch aufgepasst hat. Und dieses beiden Komponenten haben nun wirklich noch nie etwas getaugt.
    Mit der Version 7 setzte man dann auf diese monolithischen Installationsmonster und selbst wenn nur ein Miniupdate einer einzigen Komponente erforderlich gewesen wäre, musste man sich erneut den gesamten Brocken herunterladen und zittern, ob denn die Installation diesmal halbwegs durchläuft.
    Und die Voreinstellungen (keine Dateiendungen für Mediaplayer und Bildbearbeitung, keine Asknet-Browserleiste, kein "Home-TV") wurden nicht übernommen, sondern man bekam diesem Mist immer wieder aufs Auge gedrückt, wenn man nicht aufgepasst hat. Meines Wissens war die lokale Suchmaschine sogar noch nicht einmal abwählbar, geschweige denn nachträglich deinstallierbar!

    Ich denke mir, dass der Firma Nero die Ablehnung schon seit langer Zeit ins Gesicht schlägt. Sie haben es gründlich vermasselt. Als registrierter Kunde bekam man ständig irgendwelche seltsamen Bundle-Angebote. Warum soll man sich ein Produkt, welches man schon besitzt ständig nochmal kaufen? Der Aufbau einer Pseudo-Community ging dann auch noch gründlich an der Realität vorbei.
    Heute muss man nur noch gegen Spott und Häme kämpfen.

    Ein Paradebeispiel für den Niedergang eines ehemaligen Marktführers.

    rudluc

  5. Re: Als Einsteiger-Mulitmediapaket wäre es ja eventuell zu gebrauchen gewesen.

    Autor: rudluc 30.03.10 - 14:00

    Aprikosenschnitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für einen ehemaligen Bestandskunden musst Du ja über eine Menge
    > Insiderwissen verfügen, oder auf welche Begründung stütz sich Deine These
    > "...hat Nero einen Großteil seiner Bestandskunden gründlich vergrault..."

    Das sagt eigentlich schon alles:
    http://www.amazon.de/Koch-Media-GmbH-Nero-Multilingual/dp/B001FBMBM8/ref=sr_1_3?ie=UTF8&s=software&qid=1269950185&sr=8-3

    Und das:
    http://www.amazon.de/Koch-Media-GmbH-Nero-Multilingual/dp/B000V7FCWI/ref=sr_1_6?ie=UTF8&s=software&qid=1269950185&sr=8-6

    Und das:
    http://www.amazon.de/Nero-AG-7-Premium/dp/B000BFHYDU/ref=sr_1_14?ie=UTF8&s=software&qid=1269950185&sr=8-14

    rudluc

  6. Re: Als Einsteiger-Mulitmediapaket wäre es ja eventuell zu gebrauchen gewesen.

    Autor: Aprikosenschnitz 30.03.10 - 14:32

    Mehr als 50 Millionen Menschen auf der ganzen Welt nutzen regelmäßig Produkte von Nero (http://www.nero.com/deu/pressreleases.html?id=1777)

    Sorry, aber ich versuche gerade einen realen Bezug zu Deiner These herzuleiten, denn unter einen Großteil seiner Bestandskunden stelle ich mir irgenwie was "Grösseres" vor.

    > Für einen ehemaligen Bestandskunden musst Du ja über eine Menge
    > Insiderwissen verfügen, oder auf welche Begründung stütz sich Deine These
    > "...hat Nero einen Großteil seiner Bestandskunden gründlich vergrault..."

  7. Re: Als Einsteiger-Mulitmediapaket wäre es ja eventuell zu gebrauchen gewesen.

    Autor: rudluc 30.03.10 - 17:04

    Aprikosenschnitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehr als 50 Millionen Menschen auf der ganzen Welt nutzen regelmäßig
    > Produkte von Nero (www.nero.com

    Presseerklärungen strotzen eigentlich immer vor Selbstbeweihräucherungen, oder kennst du das anders? Mit den astronomisch hohen Zahlen sind sicher die nutzlosen CDs gemeint, die den meisten CD-/DVD-Brennern beigefügt sind.
    Wie kannst du daraus auf die Zufriedenheit der Kunden schließen? Das ist mir völlig schleierhaft.

    rudluc

  8. Re: Als Einsteiger-Mulitmediapaket wäre es ja eventuell zu gebrauchen gewesen.

    Autor: Aprikosenschnitz 31.03.10 - 11:23

    "...
    Wie kannst du daraus auf die Zufriedenheit der Kunden schließen?
    ..."
    Überhaupt nicht, da dies auch nicht die Frage war - Bitte nochmal GENAU und gaaaanz langsam lesen.

    Pressemitteilung hin, oder auch gerne her, die Ausgangsfrage meinerseits war
    "...
    Für einen ehemaligen Bestandskunden musst Du ja über eine Menge Insiderwissen verfügen, oder auf welche Begründung stütz sich Deine These "...hat Nero einen Großteil seiner Bestandskunden gründlich vergrault..."
    ..."

    Die Antwort bleibst Du weiterhin schuldig !
    Also entweder Fakten auf den Tisch, oder zurück nach Trollhausen.

  9. Re: Als Einsteiger-Mulitmediapaket wäre es ja eventuell zu gebrauchen gewesen.

    Autor: rudluc 31.03.10 - 13:29

    Aprikosenschnitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pressemitteilung hin, oder auch gerne her, die Ausgangsfrage meinerseits
    > war
    > "...

    Gut, dann ignorieren wir die von dir ins Spiel gebrachte irrelevante Presseerklärung.

    > Für einen ehemaligen Bestandskunden musst Du ja über eine Menge
    > Insiderwissen verfügen, oder auf welche Begründung stütz sich Deine These
    > "...hat Nero einen Großteil seiner Bestandskunden gründlich vergrault..."
    > ..."

    Ich brauche kein Insiderwissen, um die Kundenbeurteilungen von Amazon deuten zu können:
    http://www.amazon.de/product-reviews/B001FBMBM8/ref=dp_top_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8&showViewpoints=1

    Von 87 Kunden kommen deutlich mehr als die Hälfte zu einem schlechten bis niederschmetternden Ergebnis.

    > Die Antwort bleibst Du weiterhin schuldig !
    > Also entweder Fakten auf den Tisch, oder zurück nach Trollhausen.

    Was verstehst du davon eigentlich nicht? Ich hatte wohl fälschlicherweise vorausgesetzt, dass du dir die von mir geposteten Links auch mal anguckst.

    rudluc

  10. Re: Als Einsteiger-Mulitmediapaket wäre es ja eventuell zu gebrauchen gewesen.

    Autor: Aprikosenschnitz 31.03.10 - 16:01

    Wenn mehr als 50 Millionen Menschen auf der ganzen Welt regelmäßig
    Produkte von Nero benutzen, fällt mir hierzu leider nichts mehr ein, denn die Relation von 87 Kundenrezensionen hierauf in Bezug zu bringen ...

  11. Re: Als Einsteiger-Mulitmediapaket wäre es ja eventuell zu gebrauchen gewesen.

    Autor: rudluc 31.03.10 - 20:14

    Aprikosenschnitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn mehr als 50 Millionen Menschen auf der ganzen Welt regelmäßig
    > Produkte von Nero benutzen,

    Du glaubst auch alles. Es handelt sich wohl eher um alle jemals rausgehauenen CDs als Brenner-OEM-Ware, von Nero 1 bis Nero 9. Woher will man denn wissen, was davon regelmäßig eingesetzt wird? Was bringt dich dazu, diese durchschaubare Marketingphrase so leichtfertig zu glauben? Ich habe auch noch drei Nero-CDs hier herumfliegen. Installiert ist keine. Aber mitgezählt wurden die mit Sicherheit auch, um auf 50 Mio. zu kommen.

    > fällt mir hierzu leider nichts mehr ein, denn
    > die Relation von 87 Kundenrezensionen hierauf in Bezug zu bringen ...

    Ich gehe davon aus, dass die 87 Leute, die Rezensionen über Nero geschrieben haben, einen relativ repräsentativen Querschnitt von Nero-Kunden darstellen. Mich interessiert auch nicht, dass es nur 87 sind (nur bei dieser einen Version!), sondern dass von den 87 Kunden die Anzahl der unzufriedenen eine solch eklatante Größe erreicht. Und immerhin könnten zufriedene Kunden ja auch positive Rezensionen schreiben, was ja auch bei anderen Produkten erkennbar passiert.

    rudluc

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. HYPE Softwaretechnik GmbH, Bonn
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), Regensburg
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg, Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Remnant - From the Ashes für 18,99€, Football Manager 2021 für 28,99€, Anno 1800...
  2. (u. a. Samsung 860 Evo 1TB SATA-SSD für 99,99€)
  3. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3080 Gaming OC 10G für 1.369€)
  4. 212,22€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
XPS 13 (9310) im Test
Dells Ultrabook ist besser denn je

Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
  2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
  3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Perseverance: Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient
    Perseverance
    Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient

    Von zwei Stunden Nasa-Livestream zur Landung des Mars-Rovers Perseverance blieben nur sechs Sekunden für die wissenschaftlichen Instrumente einer weit überteuerten Mission übrig.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Perseverance Nasa veröffentlicht erstmals Video einer Marslandung
    2. Mars 2020 Was ist neu am Marsrover Perseverance?