Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Network Attached Storage…

Jetzt dem Thema (D)DNS noch etwas mehr Liebe angedeihen lassen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt dem Thema (D)DNS noch etwas mehr Liebe angedeihen lassen...

    Autor: BillyBob 09.03.12 - 15:03

    ...und ich wäre 100 Prozent glücklich mit meinem Syno NAS.

    Leider warte ich seit Jahren vergeblich auf die Möglichkeit einen benutzerdefinierten DDNS Providereintrag anlegen zu können, da mein Provider (namecheap.com) immer noch fehlt obwohl er kostenlose DDNS Dienste für eigene Domians anbietet (im Gegensatz zu vielen anderen wie z.B. dyndns.org). Dann könnte ich endlich meine betagte 6 Jahre alte Fritzbox 7170 in Rente schicken.

    Auch fehlt mir immer noch ein DNS Server wie z.B. dnsmasq, da gabs mal ein Package aber das wird nicht mehr gepflegt und auch nur ohne GUI.

    Hab das seit ich im Jahr 2009 mein NAS gekauft habe bei jedem neuen major Release von der DSM Software immer wieder per Supportform angeregt. Leider immer noch nix :-(

    Muss ich mich wohl doch durch den dnsmasq durch kämpfen und per SSH und VI die Einträge manuell einpflegen und hoffen dass die alte Version die es als Package gibt nicht allzu verbuggt ist, bzw. keine gravierenden Sicherheitslücken hat. Schade :-(

    Bin für jeden Tipp dankbar wie ich da drumherum kommen könnte (ich würde es wohl hin bekommen es ist bloss so unkomfortabel und für einen ungeübten nicht sonderlich schnell zu bewerkstelligen).

  2. Re: Jetzt dem Thema (D)DNS noch etwas mehr Liebe angedeihen lassen...

    Autor: Karl_far_away 12.03.12 - 15:22

    Ich benutze ein einfaches Script mit nsupdate um meine NAS in meinen DNS Server zu pflegen. Vorteil ist, dass man nicht auf irgendwelche DDNS angewiesen ist, Nachteil man braucht einen eigenen DNS Server .

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Nordrhein-Westfalen
  4. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Paperino im Interview: "Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
Paperino im Interview
"Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
  1. Kickstarter Soundcam macht Geräusche in Echtzeit sichtbar
  2. Turris Mox Cz.nic plant modularen Router per Crowdfunding
  3. Light Phone 2 Das Mobiltelefon für Abschalter

A Way Out im Test: Knast-Koop mit tiefgründiger Story
A Way Out im Test
Knast-Koop mit tiefgründiger Story
  1. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent
  2. Mobbing Sponsoren distanzieren sich von Bully Hunters
  3. Analogue Super Nt im Test FPGA-Zeitmaschine mit minimaler Realitätskrümmung

IMSI Privacy: 5G macht IMSI-Catcher wertlos
IMSI Privacy
5G macht IMSI-Catcher wertlos
  1. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  2. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase
  3. Mobilfunk 5G-Frequenzen in EU ab 2020 für bis zu 20 Jahre verfügbar

  1. SSD: Samsung bringt die 970 Pro und die 970 Evo
    SSD
    Samsung bringt die 970 Pro und die 970 Evo

    Mit der 970 Pro und der 970 Evo hat Samsung neue NVMe-SSDs mit hoher Geschwindigkeit zu gewohnt aggressiven Preisen im Angebot. Beide Modelle nutzen einen überarbeiteten Controller, Samsungs eigenen 3D-Flash-Speicher sowie einen besseren Cache-Algorithmus, und sie drosseln später.

  2. XMG Neo 15: Spielenotebook mit mechanischen Tasten konfigurieren
    XMG Neo 15
    Spielenotebook mit mechanischen Tasten konfigurieren

    Das XMG Neo 15 soll durch seine mechanische Tastatur und ein für ein Gaming-Notebook kompaktes Gehäuse überzeugen. Doch auch der Core-i7-Sechskerner, eine GTX 1060 und der optionale größere Akku klingen vielversprechend. Startpreis: 1.400 Euro.

  3. Förderung: Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler
    Förderung
    Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    Quo Vadis Die deutsche Spielebranche hat ihre Vorstellungen einer sinnvollen Förderung vorgestellt: Demnach soll der Staat im Jahr 50 Millionen Euro investieren - später sogar noch wesentlich mehr.


  1. 16:00

  2. 15:20

  3. 14:56

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 14:10

  7. 13:45

  8. 13:25