1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Nutzungsbedingungen…

Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: Kondom 17.08.15 - 21:02

    Office ist eigentlich so ziemlich das letzte Programm, dass mich am Wechsel zu Linux hindert. Klar gibt's Libre Offfice usw, aber das produziert leider nicht immer 100% kompatible word Dateien. Zumindest, wenn ich es in unregelmäßigen Abständen mal ausprobiert hab, wurden da oft die Dokumentformatierung durcheinander geworfen.

    Hat jemand Erfahrung mit Wine+Office?

  2. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: ww 17.08.15 - 21:09

    Sieht schlecht aus: https://appdb.winehq.org/objectManager.php?sClass=application&iId=31

    Aber wenn Du wirklich nur Office benötigst, installier Dir doch ne Windows 7 VM, gib ihr keinen Netzwerkzugriff und lass da nur Office drin laufen. Das funktioniert perfekt und mit Virtualbox kannst Du sogar einzelne Programme in den normalen Desktop "einbetten", hast also auf Deinem Linux-Desktop Dein Office-Fenster.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.15 21:10 durch ww.

  3. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: matthiasjasny 17.08.15 - 22:25

    Mit libreoffice 5 soll sich viel verbessert haben. Es gibt jetzt z.b. auch eine pages Unterstützung...

  4. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: mYc 17.08.15 - 23:52

    Probier's mal mit WPS Office:
    http://wps-community.org/download.html

    Nicht open source, aber kompatibel mit MS Office.

  5. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: aha47 18.08.15 - 00:08

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar gibt's Libre Offfice usw, aber das produziert leider
    > nicht immer 100% kompatible word Dateien.

    Du meinst wohl: das produziert leider immer 100% inkompatible Word-Dateien.

  6. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.15 - 00:14

    ww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sieht schlecht aus: appdb.winehq.org
    >
    > Aber wenn Du wirklich nur Office benötigst, installier Dir doch ne Windows
    > 7 VM, gib ihr keinen Netzwerkzugriff und lass da nur Office drin laufen.
    > Das funktioniert perfekt und mit Virtualbox kannst Du sogar einzelne
    > Programme in den normalen Desktop "einbetten", hast also auf Deinem
    > Linux-Desktop Dein Office-Fenster.

    Nicht nur das. Wenn du eine VM nutzt kannst du jederzeit auch einen Ordner oder mehrere als "Shared Folder" definieren. Bedeutet "beide" Systeme können diesen Ordner sehen und auf ihn zugreifen. Und entweder nur lesen oder auch schreiben je nach deiner Einstellung. Und dann kannst du in der VM die Word Dateien tippen und danach rüber in den Shared Ordner abspeichern. So hast du die Datei gleich in Linux zur Verfügung zum weiterschicken, verwalten oder was weiß ich was :) Nahtlos übergeben aus der VM rüber ins Hauptsystem halt. Alles was keine 3D High End Grafik (Spiele) braucht, läuft in der Regel heute meistens prima via VM. Und das allertollste daran, wenn du dein Linux neu aufsetzt kannst du die VM "Festplatte" (virtuelle HDD als Datei) einfach weiterverwenden und das VM System bemerkt gar keinen Hardwarewechsel. Deine Programme bleiben also durchweg aktiviert :) Und du kannst sogar diese VM auf mehreren Rechnern packen und Offline starten, gleichzeitig! Und nutzen hrhr :>

    Laut Lizenz zwar nicht erlaubt, aber technisch möglich! xD Aber das ist weniger interessant. Am interessantesten daran ist, daß du nicht mehr neu aktivieren musst. Einmal aktiviert, Backup von der HDD Datei gemacht deiner VM und schon hast du deine Anwendungen immer nutzbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.15 00:17 durch Clarissa1986.

  7. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: Wallbreaker 18.08.15 - 00:56

    ww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sieht schlecht aus: appdb.winehq.org
    >
    > Aber wenn Du wirklich nur Office benötigst, installier Dir doch ne Windows
    > 7 VM, gib ihr keinen Netzwerkzugriff und lass da nur Office drin laufen.
    > Das funktioniert perfekt und mit Virtualbox kannst Du sogar einzelne
    > Programme in den normalen Desktop "einbetten", hast also auf Deinem
    > Linux-Desktop Dein Office-Fenster.

    Wo sieht das bitte schlecht aus? Die Massen an Silver, Gold und Platinum Wertungen bestätigen eine hervorragende Unterstützung.
    Und jedes MS Office über dem 2007er ist ohnehin irrelevant, da nach wie vor extrem viele Behörden und Institutionen das 97/2003er nutzen, und nur deren Formate.

  8. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: blubberlutsch 18.08.15 - 05:34

    Wozu brauchst du das denn überhaupt im MS-Format?

  9. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: Niaxa 18.08.15 - 07:28

    Woher nimmst du die Info? Wir haben 4 verschiedene Stadtverwaltungen im Kundenstamm und die nutzen alle 2007 aufwärts. 2003 habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

  10. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: Kondom 19.08.15 - 16:55

    Ja, klar. Ich hab ja auch so viel Einfluss auf das Binärformat, wenn ich als Nutzer auf Speichern klicke.

  11. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: Kondom 19.08.15 - 16:55

    Weil word in der Wirtschaft immernoch das Standardformat ist.

  12. Re: Wie gut unterstützt Linux (Wine) Office 2007-2013?

    Autor: Kondom 19.08.15 - 16:56

    Danke für den Tip! Das mit der Virtualbox werde ich mir mal anschauen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent_in Datenschutz
    Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V., Köln
  2. Prozessmanager (w/m/d) Digitalisierung
    Stadt Erlangen, Erlangen
  3. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  4. DevOps Engineer Schwerpunkt Microsoft Azure DevOps (m/w/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. 7,49€ (Vergleichspreis 13,59€)
  3. (u. a. be quiet! System Power 9 CM 700 W für 59,90€ inkl. Versand, be quiet! Pure Power 11 400 W...
  4. 34,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
    Telefon- und Internetanbieter
    Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

    Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
    Von Harald Büring