1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Nutzungsbedingungen…
  6. The…

Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Niaxa 17.08.15 - 20:33

    Könntest du dir bitte mal die Anfängerfragen stellen, für welche Umstände MS diese Zugriffe benötigt, bevor du hier so einen Dünsch verbreitest? Kamerazugriff, Mic-Zugriff etc., mal davon abgesehen, dass dies die Dinge sind die man per einfachen Linksklick abschalten kann, benötigen Dienste wie Cortana, wenn diese auf Befehle wie "Cortana rufe "Namen" über Skype an, reagieren sollen. Da Cortana kein rein lokaler Dienst ist, MUSS MS das in den Datenschutzerklärungen so schreiben, sonst hagelt es Klagen ohne Ende von solch Durchblicklosen Leuten wie dir, die sich keine 5 Minuten mit der Materie beschäftigen.

    Was du auch absolut nicht zu verstehen versuchst ist, dass Nutzungsbedingungen unter keinen Umständen, unsere Gesetze außer Kraft setzen. Nicht mal DU selbst kannst auf Rechte verzichten, die dir per Gesetz gegeben sind. MS kann also schreiben was sie wollen. Das berechtigt sie zu gar nichts.

    Ich würde mich sogar freuen über einen unerlaubten Zugriff auf geschützte Daten, da mir dies einen Haufen Schadensersatz bescheren würde. Aber nein... im Gegensatz zu deiner Meinung ist MS nicht mal im Ansatz so dumm, es überhaupt nur zu versuchen.

    Ich weis eigentlich gar nicht warum ich noch mit dir Diskutiere. Argumente hast du keine, dafür aber Behauptungen ohne Ende. Du verstehst nicht mal den Zusammenhang der Dinge, die ich dir darlegen will, dabei schreibe ich es schon so, dass es ein 5 Jähriger verstehen könnte. Dazu schreibst du noch so einen wirren Schmarren wie das mit dem Waffengesetz. Das ist als hätte ich auf deinen letzten Beitrag folgendes geantwortet....

    Äpfel.... Drrreiii!

    Sie haben 3 gelbe Bananen gewählt!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.15 20:48 durch Niaxa.

  2. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Ach 17.08.15 - 21:36

    Ja du schreibst wie ein 5 Jähriger, das trifft zumindest schon mal zu, und deine Argumentationen, die sogar ein Zweijähriger versteht, sind angesichts der Gesetzeslage trotzdem irrelevant. Unverschämte Datenzugriffe einer bestimmten Software werden nicht plötzlich zu Vertretbaren, dadurch dass der Hersteller seine Software so programmiert hat, dass sie ohne Unverschämte Datenzugriffe nicht mehr funktioniert. Das Gesetzt steht nicht unter, es steht über der Software, also jenes Rechte-Dingens von dem du nur dein Vorschulwissen und deine paar selbstgestrickten Erpresser-Hypothesen besitzt.

    Zu deiner Behauptung, dass MS dem Kunden keine Rechenschaft über die Verwendung der Daten schuldig wäre, wiederhole ich meinen Kommentar aus dem anderen Thread:

    Ja, weist du es gibt auch ein Waffengesetz, Und dieses unfähre Waffengesetzt verbietet dir doch tatsächlich irgend jemanden eine Pistole an die Schläfe zu halten, obwohl dir armer Waffennarr nicht mal irgendeiner nachweisen kann, dass die Waffe überhaupt geladen ist, und selbst wenn sie geladen wäre, du armes Ding ja eigentlich nur einen super lustigen Spaß machen wolltest.

    Mit ihrer Juristischen Horror Eula, spätestens aber mit den in jede W10 Kopie integrierten Werkzeugen, mit welchen sich die Androhungen aus der Eula jederzeit umsetzen lassen, hält MS den Bürgern diese sehr gefährliche Waffe an die Schläfe, und hat in diesem Moment bereits Deutsches und Europäisches Recht gebrochen. Im Gesetzt geht es klar um den Bedrohungsfall und nicht erst um den Beweis eines Verstoßes. Deinen unverschämten Wunsch, und dein Pochen darauf, den Bürger in die Beweispflicht gegenüber einen spionierenden Megakonzern zu verfluchen, kannst du dir, bei allem Respekt, sonst wohin stecken, und deine Philosophie über deine mögliche Freude über eventuelle Angriffe von MS und wie du Zauberwesen daraus Profit schlagen würdest, die gleich hinterher.

    Am Ende stehst du wieder vor den Eingangs- und Anfängerfragen wie; Wo in meiner Wohnung darf niemandem, also nicht mal Microsoft, unter keinen Umständen und aus Gründen der Privatsphäre ein Zugriff auf die eigenen Kameras oder Mikrofone gewährt werden, oder ist es OK, wenn mir ein MS Mitarbeiter beim Scheiß. oder Vög. zwischen die Beine schauen kann?, und falls es dem Herrn schnuppe ist; kann ich das auch wirklich auf andere übertragen? Was sieht wohl der Gesetzgeber in so einem Fall vor? Darf MS eine am Staat vorbeigeschleuste, private Vorratsdatenspeicherung erheben? Wie ist das mit Dritten, die von einem W10 PC ungefragt und gegen ihren Willen erfasst werden?

    Danach, wenn wir also den rechtlich Spielraum, die Sandbox in der sich MS gegenüber dem Kunden nach deutschem Recht überhaupt bewegen darf, ausreichend definiert haben, können wir mal die Softwarefragen klären, aber mach erst mal deine Hausaufgaben..

  3. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Anonymer Nutzer 17.08.15 - 21:40

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cortana kann deine persönlichen Daten freilich durchsuchen und muss es auch
    > um eine intelligente Assistentin zu sein. Cortana arbeitet
    > Produktübergreifend!

    Und Cortana lässt sich nicht sauber und rückstandslos komplett deinstallieren...

  4. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Wallbreaker 17.08.15 - 22:11

    Big Smoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich völlig in Ordnung, solange das NUR bei nachgewiesenen illegalen
    > Aktivitäten geschieht.

    Das ist an Naivität nicht mehr zu toppen.

  5. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Wallbreaker 17.08.15 - 22:18

    Popkornium18 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum soll ich denn ein OS nutzen bei dem man nur vermutet das das schon
    > alles OK ist was da passiert. Was genaues weiß keiner, naja in Redmond
    > glaubt man hoffentlich an das gute im Menschen.
    >
    > Nein, darauf habe ich keine Lust. Ich will ein Transparentes System, auf
    > dem ich wirklich der Boss bin und machen kann was ich will, und kein System
    > bei dem ich nur der Bediener bin der das OS mit Eingaben füttert.
    >
    > Ich behaupte nicht das Linux das bessere OS ist, aber für Power User und
    > IT-Experten ist es definitiv besser geeignet.
    >
    > Und nun zum Aluhut: Ich bin der Meinung das die Bevölkerung dem ganzen viel
    > zu gelassen gegenübersteht. Das Briefgeheimnis wird so wichtig geschätzt
    > aber jeder scheißt drauf das Google Emails scannt. Und möchte man dann
    > dochmal seine Privatsphäre schützen und Tor downloaded, tja, dann wird man
    > von Geheimdiensten gleich viel genauer beäugt, man hat doch schließlich was
    > zu verbergen, oder etwa nicht?
    >
    > Aber wir leben ja in einem freien Land, wer den Bückling für Firmen und
    > Staaten spielen möchte kann das natürlich gerne tun.

    +1

  6. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Wallbreaker 17.08.15 - 22:19

    Helge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer dieses Totschlagargument. Man kann auch Android für belanglose Sachen
    > nutzen. Ein PC wird dagegen auch zum Administrieren kritischer,
    > sicherheitsrelevanter Anwendungen genutzt und nicht nur zum daddeln.

    +1

  7. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Wallbreaker 17.08.15 - 22:26

    TheBigLou13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "wenn wir in gutem Glauben sind, dass dies notwendig ist" = Wenn wir
    > nachgucken wollen, tun wirs auch. Nichts von wegen nachweispflicht oder
    > illegal. Der Glauben der Notwendigkeit genügt.

    Man kann es auch mittelalterlich ausdrücken: HEXE! VERRÄTER!

    Und was im Anschluss jeweils passierte ist allgemein bekannt. Verurteilung ohne Beweise, gänzlich etwas nach eigenem Ermessen in den Raum stellen.
    Zumal etwas Anderes auch noch nicht beleuchtet ist, z.B. wer einen vor Beweisfälschung schützt wenn man Daten in die Cloud hoch jagt? Diejenigen die die Plattform kontrollieren könnten beliebig schalten und walten, und danach mit dem Argument kommen, man hätte sich ja etwas zu schulden kommen lassen und sie hätten das Recht einen zu melden.
    Was da im Hintergrund genau passiert weiß Keiner, und etwas völlig Harmloses kann schon gemeldet werden.

  8. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: zu Gast 17.08.15 - 22:26

    ww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Die neue Datenschutzerklärung erlaubt die Übertragung von vielen
    > verschiedenen Daten.
    > - Die Datenschutzerklärung ist schwammig formuliert und lässt viel Raum für
    > Spekulationen.

    Ich kann mich nur wiederholen.....lest die FAQ zu den Diensten. Nur in Zusammenhang mit der FAQ sind die Datenschutzbestimmungen zu verstehen. Sie, die Datenschutzbestimmungen, sind lediglich allgemeine Informationen darüber, was maximal möglich ist.
    Es ist ganz einfach *FAQ lesen*.....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.15 22:27 durch zu Gast.

  9. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: zu Gast 17.08.15 - 22:32

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, weist du es gibt auch ein Waffengesetz, Und dieses unfähre
    > Waffengesetzt verbietet dir doch tatsächlich irgend jemanden eine Pistole
    > an die Schläfe zu halten....

    Auweia.....

  10. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Wallbreaker 17.08.15 - 22:44

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Fresse, warum nutzt ihr dann nicht einfach diese Alternativen und
    > regt euch über Systeme auf die ihr eh nicht nutzt. Ich fahre BMW und Audi
    > und reg mich nicht einen Moment darüber auf, was Daimler oder Deutz oder
    > Airbus machen. Warum auch?
    >
    > Für 80% der Windowsnutzer (reine Schätzung) gibt es auch einfach keine
    > Alternative zu Windows. Und nicht mal für jemanden wie mich, der seit
    > Jahren mit Linux allerlei arbeitet, ist dies eine Alternative zu Windows.
    > Und sobald Linux mal bei 50% aller User angekommen ist, ist es lange nicht
    > mehr das, was es heute ist. Dann muss es Massentauglich sein.

    Deine Beiträge sind ein Paradebeispiel für die totale Verblendung, und den rückläufigen Gebrauch des Denkapparats. Unglaublich.
    Wenn Linux einmal die 50% Marke passiert hat, ist Linux nicht massentauglich geworden, sondern die Masse hat sich erstmals weiterentwickelt.

  11. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Niaxa 17.08.15 - 22:59

    Ganz klar. Träum weiter ^^.

  12. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.08.15 - 22:59

    Und? Deaktivieren lässt sie sich... Oha, 40MB unnutz auf der SSD? Kauft euch ne gescheit große SSD und hört auf zu heulen. :D

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  13. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Niaxa 17.08.15 - 23:04

    Nur traurig das er es nicht kopiert hat. Null Ahnung und davon reichlich :-).

  14. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: pythoneer 17.08.15 - 23:45

    zu Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum ließt eigentlich niemand die FAQ? Die Datenschutzrichtlinie ist ohne
    > die FAQ zu betrachten nicht aussagekräftig genug, sondern nur eine
    > oberflächliche Beschreibung von maximal möglichem.

    Sind die FAQ offiziell Bestandteil dieser Bestimmungen? Wenn nicht, dann ist das Lesen eben jener reine Zeitverschwendung. Da kann auch drin stehen, dass es zu Ostern 100¤ gibt. Das interessiert niemanden. Oberflächliche Beschreibung des maximal möglichen? Das ist die genaue Beschreibung von dem was sie sich heraus nehmen. Wenn dieses das maximal mögliche ist, dann ist es halt MÖGLICH. Ist dir das beim schreiben nicht selber komisch vorgekommen? Was in irgendwelchen FAQs oder Pressemitteilungen steht "Ja wir könnten es, aber wir würden das sicher bestimmt nie machen" interessiert nicht die Bohne. Das sind keine juristischen Dokumente auf die man sich berufen kann. Wem diese Bestimmungen nicht passen (ohne das sie relativierend und beschwichtigend in Extra Dokumenten die NICHT Teil der Bestimmungen sind erklärt werden) der sollte diesen auch nicht zustimmen. Wer das im guten glauben doch macht, der handelt halt "etwas seltsam". "Oh die dürfen jetzt Sachen machen die mir gar nicht passen, aber ich hoffe mal das sie es nicht machen, ich stimm mal trotzdem zu"



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.15 23:46 durch pythoneer.

  15. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: pythoneer 17.08.15 - 23:49

    Big Smoke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich völlig in Ordnung, solange das NUR bei nachgewiesenen illegalen
    > Aktivitäten geschieht.

    Da das aber nicht geht, ist es auch nicht in Ordnung. Schön, dass wir uns einig sind.

  16. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Seismoid 17.08.15 - 23:57

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 80% der Windowsnutzer (reine Schätzung) gibt es auch einfach keine
    > Alternative zu Windows. Und nicht mal für jemanden wie mich, der seit
    > Jahren mit Linux allerlei arbeitet, ist dies eine Alternative zu Windows.
    > Und sobald Linux mal bei 50% aller User angekommen ist, ist es lange nicht
    > mehr das, was es heute ist. Dann muss es Massentauglich sein.

    ist am ende doch egal ob jemand von windows keine ahnung hat oder von linux keine ahnung hat. auch linux (ubuntu) kommt inzwischen mit bunten bildchen auf die man klicken darf; ich traue dem durchschnittlichen windows-user zu, dass er es auch bei einem verbreiteten linux (ubuntu/fedora/suse) schaffen würde emails abzurufen und im web zu surfen.
    es ist ja geradezu schon ein vorteil, dass "installationen" unter linux i.d.R. nicht per klick auf einen email-link oder ausführen irgendeiner ominösen "new-hollywood-movie.exe" funktionieren.

  17. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.15 - 00:03

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und? Deaktivieren lässt sie sich... Oha, 40MB unnutz auf der SSD? Kauft
    > euch ne gescheit große SSD und hört auf zu heulen. :D

    Damit hat das nix zu tun. So lange die Software auf dem PC ist könnte sie theoretisch auch aktiv sein oder irgendwas machen...

  18. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.08.15 - 16:31

    Clarissa1986 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und? Deaktivieren lässt sie sich... Oha, 40MB unnutz auf der SSD? Kauft
    > > euch ne gescheit große SSD und hört auf zu heulen. :D
    >
    > Damit hat das nix zu tun. So lange die Software auf dem PC ist könnte sie
    > theoretisch auch aktiv sein oder irgendwas machen...

    Nicht unbedingt... Du kannst ja immer noch die EXE oder DLL löschen, wenn du unbedingt willst...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  19. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Anonymer Nutzer 18.08.15 - 18:40

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Clarissa1986 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und? Deaktivieren lässt sie sich... Oha, 40MB unnutz auf der SSD?
    > Kauft
    > > > euch ne gescheit große SSD und hört auf zu heulen. :D
    > >
    > > Damit hat das nix zu tun. So lange die Software auf dem PC ist könnte
    > sie
    > > theoretisch auch aktiv sein oder irgendwas machen...
    >
    > Nicht unbedingt... Du kannst ja immer noch die EXE oder DLL löschen, wenn
    > du unbedingt willst...

    Äh, nein? O.o
    Erstens kann ich die Verzahnung mit dem Rest vom System nicht abschätzen und außerdem ist das eine Systemdatei und somit geschützt... Da kannst du nicht einfach mal so löschen O.o

  20. Re: Windows 10, das wir alle lieben sollen! ... nope! -.-

    Autor: Captain 18.08.15 - 19:43

    Ich will das Teil erstgarnicht auf Platte haben, selbst wenn ich eine 50 TB SSD hätte, da ist jedes Byte zuviel..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    DS Smith Packaging Deutschland Stiftung & Co. KG, Arnstadt
  2. Referent (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin
  3. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  4. Backend Entwickler TYPO3 (w/m/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 599€
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Science-Fiction-Filme aus den 80ern: Damals gefloppt, heute gefeiert
Science-Fiction-Filme aus den 80ern
Damals gefloppt, heute gefeiert

Manchmal ist erst nach Jahrzehnten klar, dass mancher Flop von gestern seiner Zeit einfach weit voraus war. Das gilt besonders für diese fünf Sci-Fi-Filme.
Von Peter Osteried

  1. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  2. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  3. Vor 25 Jahren: Space 2063 Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Elektroautos: Was bringt die Öffnung von Teslas Superchargern?
Elektroautos
Was bringt die Öffnung von Teslas Superchargern?

Elon Musk hat Details für den Zugang zu Teslas Supercharger-Netz genannt. Die "dynamische Preisgestaltung" dürfte das Laden komplizierter machen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Tübingen SUV-Fahrer sollen das Zwölffache fürs Parken zahlen
  2. Elektroauto Elektrischer Microvan Mia kommt wieder
  3. Solarauto Lightyear One mit Solarzellen erreicht 710 km Reichweite

Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein