Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues Betriebssystem: Microsoft…

Also wirklich viel neues sehe ich nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also wirklich viel neues sehe ich nicht.

    Autor: Koto 23.01.15 - 14:14

    Ehrlich gesagt das erinnert mich an Windows 8.

    Da gab es zwar auch einiges neu. Aber eigentlich nix was man wirklich brauchen würden. Also Killer Features.

    Es scheint darauf hinauszulaufen, das es wieder ein OS wird, das ich immer noch hässlich finde und mir selber keinen wirklichen Vorteil bringt.

    Ich weiß nicht ob MS, das selber gemerkt hat und deswegen das OS nun kostenlos ist. Weil wer zahlt, ohne Killer Feature für ein OS Geld.

    Wenn es umsonst ist, kann man es ja nehmen aber bezahlt hätte ich. Was ich bis jetzt gelesen habe. Dafür wohl kaum.

    Vielleicht ist es aber auch so. Das es kaum noch Killer Features gibt, weil das OS einfach fertig ist. So gesehen wäre es schon klug ein OS zu machen. Und das einfach immer weiter zu pflegen und nicht laufend versuchen alten Wein in neuen Schläuchen zu verkaufen.

    Falls es den so kommt.

  2. Re: Also wirklich viel neues sehe ich nicht.

    Autor: DonOmerta 23.01.15 - 20:52

    Ein richtiges Kaufargument sehe ich auch nicht gerade....
    Ich habe mir die Präsentation bei einem Freund angeschaut und wir mussten beide mit dem Kopf schütteln als dieses unglaubliche Xbox zu PC Streaming-Features vorgestellt wurde. Ich weiß ja nicht was da im MS-Konzern für bunte Pillen verschenkt werden aber ich muss eine Xbox anschalten und gehe dann zu meinem Rechner nur um dort dann die Spiele zu spielen? Auf diese Innovation hat die Welt gewartet (ist sowas von Effizient). Cortana gab mir dann den Rest, ich bevorzuge Kommunikation mit einem Wesen aus Fleisch und Blut und nicht mit einem voreingestellten Programm (ja, ja, ich weiß, sie wird smarter...)
    Wenn man diesen ganzen Social mist mal weglässt bleibt nicht viel neues über.....

  3. Re: Also wirklich viel neues sehe ich nicht.

    Autor: AIM-9 Sidewinder 24.01.15 - 01:47

    > aber ich muss eine Xbox anschalten und gehe dann zu meinem Rechner nur um dort dann die Spiele zu spielen?
    Das ist etwas, was ich wahrscheinlich ab und zu verwenden werde. Hab ich deswegen "bunte Pillen" eingeworfen? Nein, hab ich nicht. Ein wenig mehr Offenheit wäre schon toll.

  4. Re: Also wirklich viel neues sehe ich nicht.

    Autor: Evron 24.01.15 - 22:47

    Naja.. manche Leute denken halt nur bis zur Nasenspitze... Im Bett liegen und ein XBox spiel auf dem Tablet streamen vielleicht?

  5. Re: Also wirklich viel neues sehe ich nicht.

    Autor: Niaxa 26.01.15 - 10:52

    Leute ihr könnt froh sein, das MS überhaupt so Casual Feats einbaut. Windows ist ebensowenig wie die meisten anderen OS ob jetzt Linux oder OS X oder sonst was, ein Spielzeug. Es ist ein OS! Schlimm genug das man den Spielkindern überhaupt Feats gibt, die total unnötig sind. Und sobald dann eine Spielerei eingebaut wird, wird eh nur dran rumgemeckert. Zurück zu Win 2000 und gut ist und aus Primzip das Startmenü nur noch zur Suchzeile machen!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 3,99€
  3. 1,24€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
      Doom Eternal angespielt
      Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

      E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

      1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
        Graue Flecken
        Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

        Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

      2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
        Störung
        Google Kalender war weltweit ausgefallen

        Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps war ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

      3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
        Netzbau
        United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

        United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


      1. 18:14

      2. 17:13

      3. 17:01

      4. 16:39

      5. 16:24

      6. 15:55

      7. 14:52

      8. 13:50