Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues Betriebssystem: Microsoft…

Also wirklich viel neues sehe ich nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also wirklich viel neues sehe ich nicht.

    Autor: Koto 23.01.15 - 14:14

    Ehrlich gesagt das erinnert mich an Windows 8.

    Da gab es zwar auch einiges neu. Aber eigentlich nix was man wirklich brauchen würden. Also Killer Features.

    Es scheint darauf hinauszulaufen, das es wieder ein OS wird, das ich immer noch hässlich finde und mir selber keinen wirklichen Vorteil bringt.

    Ich weiß nicht ob MS, das selber gemerkt hat und deswegen das OS nun kostenlos ist. Weil wer zahlt, ohne Killer Feature für ein OS Geld.

    Wenn es umsonst ist, kann man es ja nehmen aber bezahlt hätte ich. Was ich bis jetzt gelesen habe. Dafür wohl kaum.

    Vielleicht ist es aber auch so. Das es kaum noch Killer Features gibt, weil das OS einfach fertig ist. So gesehen wäre es schon klug ein OS zu machen. Und das einfach immer weiter zu pflegen und nicht laufend versuchen alten Wein in neuen Schläuchen zu verkaufen.

    Falls es den so kommt.

  2. Re: Also wirklich viel neues sehe ich nicht.

    Autor: DonOmerta 23.01.15 - 20:52

    Ein richtiges Kaufargument sehe ich auch nicht gerade....
    Ich habe mir die Präsentation bei einem Freund angeschaut und wir mussten beide mit dem Kopf schütteln als dieses unglaubliche Xbox zu PC Streaming-Features vorgestellt wurde. Ich weiß ja nicht was da im MS-Konzern für bunte Pillen verschenkt werden aber ich muss eine Xbox anschalten und gehe dann zu meinem Rechner nur um dort dann die Spiele zu spielen? Auf diese Innovation hat die Welt gewartet (ist sowas von Effizient). Cortana gab mir dann den Rest, ich bevorzuge Kommunikation mit einem Wesen aus Fleisch und Blut und nicht mit einem voreingestellten Programm (ja, ja, ich weiß, sie wird smarter...)
    Wenn man diesen ganzen Social mist mal weglässt bleibt nicht viel neues über.....

  3. Re: Also wirklich viel neues sehe ich nicht.

    Autor: AIM-9 Sidewinder 24.01.15 - 01:47

    > aber ich muss eine Xbox anschalten und gehe dann zu meinem Rechner nur um dort dann die Spiele zu spielen?
    Das ist etwas, was ich wahrscheinlich ab und zu verwenden werde. Hab ich deswegen "bunte Pillen" eingeworfen? Nein, hab ich nicht. Ein wenig mehr Offenheit wäre schon toll.

  4. Re: Also wirklich viel neues sehe ich nicht.

    Autor: Evron 24.01.15 - 22:47

    Naja.. manche Leute denken halt nur bis zur Nasenspitze... Im Bett liegen und ein XBox spiel auf dem Tablet streamen vielleicht?

  5. Re: Also wirklich viel neues sehe ich nicht.

    Autor: Niaxa 26.01.15 - 10:52

    Leute ihr könnt froh sein, das MS überhaupt so Casual Feats einbaut. Windows ist ebensowenig wie die meisten anderen OS ob jetzt Linux oder OS X oder sonst was, ein Spielzeug. Es ist ein OS! Schlimm genug das man den Spielkindern überhaupt Feats gibt, die total unnötig sind. Und sobald dann eine Spielerei eingebaut wird, wird eh nur dran rumgemeckert. Zurück zu Win 2000 und gut ist und aus Primzip das Startmenü nur noch zur Suchzeile machen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nexible GmbH, Düsseldorf
  2. Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. BASF Coatings GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (neue und limitierte Produkte exklusiv für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. 256-GB-microSDXC für 36,99€ - Bestpreis!)
  3. (u. a. Seagate Barracuda 250-GB-SSD für 39,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

  1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
    AT&T
    Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

    Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

  2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
    Netzausbau
    Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

    Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

  3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
    Ladesäulenbetreiber Allego
    Einmal vollladen für 50 Euro

    Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


  1. 19:45

  2. 19:10

  3. 18:40

  4. 18:00

  5. 17:25

  6. 16:18

  7. 15:24

  8. 15:00