Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues Betriebssystem: Microsoft…

Cloud First Mobile First

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cloud First Mobile First

    Autor: Llame 22.01.15 - 11:05

    Mal sehen wie extrem sich Nadellas "Cloud First" Politik bei Windows 10 bemerkbar macht. Ob die Profilerstellung ohne Microsoft-Konto überhaupt noch möglich ist?

  2. Re: Cloud First Mobile First

    Autor: TheBigLou13 22.01.15 - 11:39

    Llame schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal sehen wie extrem sich Nadellas "Cloud First" Politik bei Windows 10
    > bemerkbar macht. Ob die Profilerstellung ohne Microsoft-Konto überhaupt
    > noch möglich ist?
    Wenn man win10 nicht komplett offline nutzen kann, wenn man nicht ALLE clouds deativieren kann außer die, die man möchte (dropbox, etc), wenn man nicht die windows siri komplett (auch das mithören) deaktivieren kann, dann werde ich auch win10 gerne überspringen - ansonsten sieht es ja so aus, als ob sie einem zwar immer noch ihren willen aufzwingen wollen, aber den Nutzern zumindest etwas entgegen kommen (bessere systemsteuerung, task-leiste auch im metro-menü, allgemein mehr Möglichkeiten der Individualisierung. Evtl wird win10 ja doch noch benutzbar - es bleibt ab zu warten ob es weiter in diese Richtung geht oder ob das schon alles war. Mehr Möglichkeiten der Individualisierung - mehr Freiheiten - das braucht windows. Wenn sich jeder Nutzer ohne komplexe hacks oder zusatzsoftware das Windows schustern kann was er will (Aero an, eigenes Icon-set (auch für buttons wie "zurück" und "schließen"), Farbverläufe oder Bilder in Fensterheadern, Eigene Fensteranimationen (siehe ubuntu compiz), Mehrere virtuelle Desktops und ein fließender Übergang zwischen diesen (Siehe Oculus Rift Virtual Desktop - warum ist das keine Windows Funktion - so dass man mit einem Monitor arbeiten kann wie mit 3), und ich könnte diese Liste ewig weiterführen - all das würde Windows näher zum "perfekten" OS für JEDERMANN machen - da jeder die Freiheiten bekommt sich das Betriebssystem so an die eigene Usability an zu passen dass man sich über nichts mehr beschweren KANN - außer dass man keine passende Wallpaper findet ;)

  3. Re: Cloud First Mobile First

    Autor: iToms 22.01.15 - 11:43

    Cortana hört nicht permanent mit, sondern reagiert nur auf die bestimmte Phrase "Hey, Cortana". Dafür sind in die CPUs extra Audio-DSPs eingebaut, die nur auf dieses bestimmte Klangmuster reagieren. Ansonsten wäre dein Akku so schnell leergesaugt, so schnell könntest du gar nicht gucken

  4. Re: Cloud First Mobile First

    Autor: Johnny Cache 22.01.15 - 11:47

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cortana hört nicht permanent mit, sondern reagiert nur auf die bestimmte
    > Phrase "Hey, Cortana". Dafür sind in die CPUs extra Audio-DSPs eingebaut,
    > die nur auf dieses bestimmte Klangmuster reagieren. Ansonsten wäre dein
    > Akku so schnell leergesaugt, so schnell könntest du gar nicht gucken

    Aber nicht in PCs. Da muß es zwangsläufig permanent zuhören, was natürlich nicht aktzeptabel ist.

  5. Re: Cloud First Mobile First

    Autor: iToms 22.01.15 - 11:50

    Naja, zumindest die neuen Intel-CPUs (Broadwell und Skylake) werden einen Audio-DSP haben, der extra dafür gedacht ist. Auch AMD Prozessoren haben Audio-DSPs (die neueste Generation APUs). Aber ob die auch dafür genutzt werden können, keine Ahnung.

  6. Re: Cloud First Mobile First

    Autor: Nephtys 22.01.15 - 12:08

    TheBigLou13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Llame schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mal sehen wie extrem sich Nadellas "Cloud First" Politik bei Windows 10
    > > bemerkbar macht. Ob die Profilerstellung ohne Microsoft-Konto überhaupt
    > > noch möglich ist?
    > Wenn man win10 nicht komplett offline nutzen kann, wenn man nicht ALLE
    > clouds deativieren kann außer die, die man möchte (dropbox, etc), wenn man
    > nicht die windows siri komplett (auch das mithören) deaktivieren kann, dann
    > werde ich auch win10 gerne überspringen - ansonsten sieht es ja so aus, als
    > ob sie einem zwar immer noch ihren willen aufzwingen wollen, aber den
    > Nutzern zumindest etwas entgegen kommen (bessere systemsteuerung,
    > task-leiste auch im metro-menü, allgemein mehr Möglichkeiten der
    > Individualisierung. Evtl wird win10 ja doch noch benutzbar - es bleibt ab
    > zu warten ob es weiter in diese Richtung geht oder ob das schon alles war.
    > Mehr Möglichkeiten der Individualisierung - mehr Freiheiten - das braucht
    > windows. Wenn sich jeder Nutzer ohne komplexe hacks oder zusatzsoftware das
    > Windows schustern kann was er will (Aero an, eigenes Icon-set (auch für
    > buttons wie "zurück" und "schließen"), Farbverläufe oder Bilder in
    > Fensterheadern, Eigene Fensteranimationen (siehe ubuntu compiz), Mehrere
    > virtuelle Desktops und ein fließender Übergang zwischen diesen (Siehe
    > Oculus Rift Virtual Desktop - warum ist das keine Windows Funktion - so
    > dass man mit einem Monitor arbeiten kann wie mit 3), und ich könnte diese
    > Liste ewig weiterführen - all das würde Windows näher zum "perfekten" OS
    > für JEDERMANN machen - da jeder die Freiheiten bekommt sich das
    > Betriebssystem so an die eigene Usability an zu passen dass man sich über
    > nichts mehr beschweren KANN - außer dass man keine passende Wallpaper
    > findet ;)


    Und warum verwendest du dann Browser, wenn du deine Daten so dringend nur bei dir haben willst?

    Du willst scheinbar einen airgapped PC. Dann kauf doch auch einen solchen.

  7. Re: Cloud First Mobile First

    Autor: gaym0r 22.01.15 - 23:52

    Warum bist du eigentlich im Internet?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  3. Ruhrverband, Essen
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

  1. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesische Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  2. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.

  3. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.


  1. 11:14

  2. 10:58

  3. 16:00

  4. 15:18

  5. 13:42

  6. 15:00

  7. 14:30

  8. 14:00