Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues Betriebssystem: Microsoft…

es bleibt kostenlos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. es bleibt kostenlos

    Autor: Eurit 22.01.15 - 17:36

    Wer das Blog von MS liest findet:

    This is more than a one-time upgrade: once a Windows device is upgraded to Windows 10, we will continue to keep it current for the supported lifetime of the device – at no cost.


    Warum müssen dann Streitgespräche geführt werden, wie hoch die jährliche Abo Gebühr ist und ob und warum MS ein Halsabschneider oder nicht ist?

    Der Logik verpflichtet :)

  2. Re: es bleibt kostenlos

    Autor: millionär 22.01.15 - 17:44

    Weil viele auf der Tastatur rumhacken statt zu lesen

  3. Re: es bleibt kostenlos

    Autor: thecrew 22.01.15 - 19:11

    "to keep it current for the supported lifetime of the device – at no cost."

    Ha, da haben wir es ja... lifetime of the device.

    Also ist es dann "Hardware gebunden". Wechselt man also seinen PC kann die Lizenz nicht übernommen werden lese ich daraus.... Was scheiße wäre. Weil ich mir jedes Jahr einen neuen Pc zusammenstelle.

    Müsste ich dann also für jedes neue Gerät jedes Jahr eine neue Lizenz kaufen?

    Sieht wohl so aus... Daher ist das erste free update auch Augenwischerei. Weil mit dem nächsten PC dann eh eine neue Version erworben werden muss. Tolle Show.

    Das wäre so, als müsste ich für jedes neue Auto was ich mir kaufe den Führerschein neu machen.

    Auch genial auf der Arbeit.. Client PC geht kapput.. Erstmal ne neue Lizenz kaufen... Beim Server das gleiche.. Es sei denn....... jaaaa es sei denn man nutzt das Abo.....

    Ha.. jetzt ergibt das alles auf einmal Sinn!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.01.15 19:21 durch thecrew.

  4. Re: es bleibt kostenlos

    Autor: millionär 22.01.15 - 19:23

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "to keep it current for the supported lifetime of the device – at no
    > cost."
    >
    > Ha, da haben wir es ja... lifetime of the device.

    Device wird im englischen inflationär gebraucht
    Warum wartet niemand auf die endgültige Version und Bedingungen.
    Man sollte nicht in der Glaskugel lesen, es könnte auch die Software gemeint sein

  5. Re: es bleibt kostenlos

    Autor: cry88 22.01.15 - 19:46

    Beim Update wird dein Key geupdatet. Entsprechend kannst du damit dann den neuen PC installieren. Problematisch wirds mit ner Lizenz die im UEFI ist, aber sind eh nicht dafür ausgelegt und beim nächsten PC ist eh die nächste Lizenz dabei

  6. Re: es bleibt kostenlos

    Autor: thecrew 22.01.15 - 20:05

    "und beim nächsten PC ist eh die nächste Lizenz dabei"

    Das mag bei fertig Systemen von der Stange mit OS stimmen. Aber nicht, wenn man sich seinen Wunschrechner zusammenstellt.

    Was z.b. Gamer häufiger mal tun. Wer weiß wann dann die Hardwarekennung anschlägt. Das gabs ja früher auch schonmal. Graka und Festplatte getauscht und schon musste neu aktiviert werden, weil sich die Hardware geändert hat. Wenn jetzt bei sowas jedesmal eine neue Lizenz fällig wird siehts aber düster aus.

    Aber warten wir mal ab.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  2. WBS GRUPPE, Berlin
  3. TLI Consulting GmbH, Nürnberg, Hannover, Berlin, Erlangen
  4. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  2. (heute u. a. PlayStation Plus 12 Monate Download Code für 44,99€, FIFA 19 Ultimate Team Points...
  3. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  4. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00