Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues Betriebssystem: Microsoft…

Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: thecrew 23.01.15 - 08:29

    Dann würde das mit dem freien Update auch irgendwie Sinn machen. Kommt der nächste PC oder neue Hardware hat sich ja das Gerät (Device) geändert. Dann ist die Lizenz abgelaufen oder wie?

    Gibt es da schon infos drüber?

    Weil im MS Blog steht ja...

    This is more than a one-time upgrade: once a Windows device is upgraded to Windows 10, we will continue to keep it current for the supported lifetime of the device – at no cost.

    Was mich da stört ist der Satz "for the supported lifetime of the device – at no cost. "

    Heißt also neuer PC neue Lizenz?

    Also so wie neues Auto neuer Führerschein?

    Weil dann würde das ganze vom Geld her auch Sinn machen und wenn es ein Abo Modell gibt, dann gilt das wahrscheinlich auch für den nächsten Rechner.

    Das wäre gerade für Leute die öfter mal Ihr System wechseln echt Scheiße. Oder wenn der PC mal kaputt geht (gerade bei Selbstbau Rechnern).

    Wie denkt Ihr darüber? Weil so lese ich das raus.

  2. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: plutoniumsulfat 23.01.15 - 08:44

    Neuer Rechner - neue Lizenz. Muss ja, sonst würde jeder jetzt einfach upgraden können und MS verdient wirklich gar nichts mehr an Windows 10.

    Gerade bei Selbstbaurechnern sollte dann nur nicht zu viel auf einmal kaputtgehen (und auch nicht die Festplatte).

  3. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: ravn83 23.01.15 - 09:17

    Mich würde es mal interessieren wie es in Deutschland sein wird.
    Aktuell ist es it Windows 8 und Windows 8.1 ja genau so.
    in den USA hast du auch eine direkte Hardwarebindung.
    D.h. geht dein Mainboard kaputt, ist deine Lizenz erloschen.

    In Deutschland sind die Linzenzrichtlinien aber ungültig. Wir können auch das Mainboard tauschen, ohne einen Lizenzverlust.

    Es gibt Tools, mit denen man den Key auslesen kann. Diese sollen aber nicht ganz legal sein (genau kenn ich mich damit nicht aus).
    Aber ich würde vermuten, das wenn wir den Key in die finger bekommen, können wir die Lizenz hier in Deutschland auch übertragen.
    Ich hoffen, das wir in der Frage noch klrheiten bekommen.
    Den ich habe noch 5 oder 6 Windows 7 Lizenzen liegen. Die würde ich gerne zu einer Windows 10 Lizenz upgraden.
    Zur Not in einer VM installiern und den Key auslesen.
    Nur wäre da eine HW Bindung sehr ungünstig.

  4. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: plutoniumsulfat 23.01.15 - 09:23

    Diese Tools sind nicht illegal. Auslesen geht einfach, Hardwarebindung gibt es anscheinend auch nicht (konnte schon Lizenzen übertragen).

    Wenn du die Lizenzen schon hast, warum willst dann eigentlich den Key auslesen?

  5. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: kelzinc 23.01.15 - 09:30

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neuer Rechner - neue Lizenz.

    Nur bei OEM Software.
    Aber selbst in diesem Fall kann man den Key im Bios auslesen, seit Win8 ist das sogar von Microsoft erlaubt.
    Aber bei einem Selbstbaurechner hat man Grundsätzlich keine OEM Software ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.15 09:32 durch kelzinc.

  6. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: thecrew 23.01.15 - 09:37

    "Neuer Rechner - neue Lizenz. Muss ja, sonst würde jeder jetzt einfach upgraden können und MS verdient wirklich gar nichts mehr an Windows 10. "

    Also genau was ich befürchtet habe.. Also nicht einfach Windows einmal kaufen und benutzen bis Ultimo.

    Damit fällt natürlich auch direkt der lästige Gebrauchtmacht für Lizenzen weg.

    Thats the Future.

    Ich habs mir schon gedacht.

    "Nur bei OEM Software. "

    Wo steht das... Richtig hab ich noch nirgends gesehen.. Daher gehe ich auch davon aus , dass es jetzt auch für nicht OEM Versionen gilt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.15 09:41 durch thecrew.

  7. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: Nadja Neumann 23.01.15 - 09:46

    Richtig Sinn würde das mit dem freien Upgrade ja nur machen, wenn man das Upgrade zum Update macht, alle Windows 7 und 8/8.1 umwandelt und sich damit die Supportkosten für die alten Betrievsysteme spart.
    Dann könnte Microsoft auch den Store so richtig etablieren.

  8. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: plutoniumsulfat 23.01.15 - 09:53

    kelzinc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > plutoniumsulfat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Neuer Rechner - neue Lizenz.
    >
    > Nur bei OEM Software.
    > Aber selbst in diesem Fall kann man den Key im Bios auslesen, seit Win8 ist
    > das sogar von Microsoft erlaubt.
    > Aber bei einem Selbstbaurechner hat man Grundsätzlich keine OEM Software ;)

    Naja, hier gibts ein Upgrade, ist also gar kein OEM. Dann gibts auch keinen Key im BIOS.

    Auch Eigenbaurechner können OEM-Lizenzen haben ;)

  9. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: Michael H. 23.01.15 - 11:24

    Es gibt Tools, die sind auch nicht illegal... sondern offiziell... jedoch bekommen i.d.r. nur zertifizierte Techniker des Herstellers den Zugang zu diesen Tools.

    Wenn das Mainboard kaputt ist, wird auch nicht das MB ausgelesen, sondern über die Seriennummer des Rechners, wird mit Hilfe des Tools der Key in das Tool geladen und über einen USB Stick in das BIOS geflashed...

    Hierbei muss der Techniker dann dem Hersteller einen Bericht abgeben mit der alten und der neuen Seriennummer des Mainboards. Und ob alles gut gegangen ist etc.

    Ich weiß das weil ich zertifizierter Techniker für einen größeren Hersteller bin und das gelegentlich machen darf.

    Dies passiert aber nur, logischerweise, bei Fertigsystemen ;) Sprich Dell, Fujitsu, HP etc.. generell Notebooks mit vorinstalliertem Windows 8/8.1 etc...

    Wenn dir da der Rechner abraucht, gehste zu nem Techniker der die Zertifizierung hat... der macht dann den Rest...

    Das Mainboard kostet dann meistens auch um die 400 ocken... wovon dir vom Hersteller dann die 300 ocken differenz zum Normalpreis gutgeschrieben werden... ist einfach dafür da, um Elektromüll vorzubeugen und ggf. bei kaputten Chips auf alten Mainboards nur noch die Chips auszutauschen und die Mainboards wieder zu verbauen wenn sie sonst noch in ordnung sind... sprich man bezahlt 300¤ Pfand ;D

    Wenn du dir einen PC selber zusammenstellst, hast du dementsprechend auch eine eigenständige Windows 8 Version mit dazugekauft..

  10. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: Michael H. 23.01.15 - 11:29

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wäre gerade für Leute die öfter mal Ihr System wechseln echt Scheiße.
    > Oder wenn der PC mal kaputt geht (gerade bei Selbstbau Rechnern).
    >
    > Wie denkt Ihr darüber? Weil so lese ich das raus.

    Ich denke:
    Evtl. könnte es ähnlich laufen wie bei Office 2013... bei Office 2013 muss man auch einen Microsoft Account angeben um den Lizenzschlüssel einem MS Account zuzuordnen...

    Dann kann man über seinen Microsoft Account in der Lizenzübersicht schauen, welche Officelizenzen auf welchen PC´s laufen.

    Ähnlich wird das vermutlich bei Windows 10 laufen... man Upgradet von Windows 7 oder 8 und der Lizenzschlüssel wird im MS Account für Windows 10 freigegeben... sprich man kann bei der Neu-Installation dann durch dass freigeben im MS Account, den Key auf einer neuen Maschine verwenden... dafür muss man es halt auf der alten, ggf. defekten Maschine deaktivieren über den MS Account...

    So würde ich mir das denken... wäre auch irgendwie blöd wenn sie das nicht so machen würden, nachdem sie es schon bei Office so machen..

  11. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: thecrew 23.01.15 - 11:31

    "Wenn du dir einen PC selber zusammenstellst, hast du dementsprechend auch eine eigenständige Windows 8 Version mit dazugekauft.."

    Ja das ist ja alles auch soweit richtig...

    So so wie ich das jetzt sehe .. Kauft man sich in Zukunft Win 10. Ich meine jetzt nicht das kostenlose UPDATE!
    Und installiert es auf einem Selbstbaurechner, dann wird es mit der Hardware verheiratet, (Hardwareschlüssel).

    Baut man sich nun nach einem Jahr einen neuen Rechner. Kann die schon erworbene Windows 10 Version auf diesem neuen Rechner nicht mehr genutzt werden. Weil es ja nicht das selbe "Gerät" ist.

    Oder wie hab ich das zu verstehen? Die Lizenz gilt also nur für das Gerät worauf sie installiert wird aber dort halt "unbegrenzt".

    Ist dieses Gerät weg, so wird eine neue Lizenz fällig. So interpretiere ich das jedenfalls im Moment.

    Auf gut deutsch nichts anderes wie.... Wenn sie ein neues Auto Kaufen müssen sie auch einen neuen Führerschein machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.15 11:33 durch thecrew.

  12. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: plutoniumsulfat 23.01.15 - 11:34

    Das wird wahrscheinlich nur bei dieser Updateversion so bleiben. Denn nach einem Jahr ist das Update ja nicht mehr kostenlos und bei dem Update bekommst wohl keine neue Lizenz.

  13. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: plutoniumsulfat 23.01.15 - 11:35

    Warum sollte man das nicht einfach selbst auslesen? Hardwaregebunden scheint Windows 8 ja nicht zu sein, ich habe in der Firma schon etliche Windows 8-vorinstallierte Geräte in der Hand gehabt, die dann mit Windows 7 ausgestattet wurden. Mittlerweile gehen aber die dort ausgelesenen Windows 8-Keys an andere Rechner.

  14. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: thecrew 23.01.15 - 11:36

    Yop, und dieses "wahrscheinlich" stört mich halt noch.... ;-) Need more input.....

    Und Windows 8 ist ja nicht Windows 10 ;-) Bei 8 geht es ja auch noch.

    ...
    "Warum sollte man das nicht einfach selbst auslesen? "

    Ja wenn das denn noch geht...
    Ich könnte mir ja vorstellen..

    Serial# + Hardware ID = HardwareSerialID.... Wenn die bei MS schon als in Nutzung steht.
    Kommt bei einer Installation auf einem anderen Rechner .. "Void". Egal ob du die Serial hast oder nicht.. Weil die ist ja mit einer Hardware ID verknüft... ;-) Sobald die Serial also verheiratet ist wird sie von MS nicht mehr akzeptiert. Außer auf genau diesem Rechner.

    Jaja ich weiß.. "Glaskugel"... Aber das will ich halt wissen bevor ich Yeaaarrrr schreie.....



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.15 11:42 durch thecrew.

  15. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: plutoniumsulfat 23.01.15 - 11:42

    Glaube nicht, dass sie sich das erlauben können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.01.15 11:48 durch plutoniumsulfat.

  16. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: thecrew 23.01.15 - 11:42

    Und genau das war meine Frage..... ;-)

  17. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: ravn83 23.01.15 - 12:07

    Meins wissens ist das aber genau so bereits in den USA.
    Und bei uns ist es halt nicht so, weil die deutsche Gesetzgebung das verhindert.
    In den USA ist die Hardwarebindung vorhanden.
    Geht die HW dort kaputt, brauchst du zusätzlich zur neuen HW auch eine neue Lizenz.
    Ich habe mir mal die Lizenzbedingungen angeschaut.
    Die Bindung an HW ist nur bei OEM Versionen vorhanden (Windows 8 und 8.1).
    Somit ist man kostentechnisch auf den Herrsteller angewiesen.
    Bei Retail sieht es anders aus.
    ICh vermute mal, MS wird die Lizenz wie beim Office 2013 schon, an das Outlook Konto hängen wollen.
    Beim Office 13 ist es noch optional. Zukünftig möglicherweise Bedingung. mal schauen.

  18. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: DonOmerta 23.01.15 - 21:04

    Ich habe letztes Jahr zwei MB (Selbstbau) wegen Hardwaredefekt in einem meiner Rechner austauschen müssen. Klar wurde der Key nicht erkannt. Ich habe dann das BS mit dem Demo-Key installiert und danach telefonisch bei MS (der putzige Anrufbeantworter) wieder freigeschaltet, danach konnte ich wieder den alten Key nutzen. Ich gehe mal davon aus das es hier in D-Land bei WX genauso läuft.

  19. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: thecrew 23.01.15 - 22:22

    Wie ich schon sagte bei 7 und 8 ist das auch kein Ding .. Da geht es...

    Frage ist wie es, jetzt bei 10 sein wird. Weil so wie es im Blog steht gilt die Lizenz nur für die Hardware auf der sie installiert wird.

    Ob du deinen 7 oder 8 Rechner wieder "scharf" machen kannst interessiert daher nicht wirklich. Ich will wissen wie es bei 10 sein wird.

  20. Re: Ist die Windows 10 Lizenz Hardware gebunden?

    Autor: AIM-9 Sidewinder 24.01.15 - 01:45

    > Wie denkt Ihr darüber? Weil so lese ich das raus.
    Deinen bisherigen Kommentaren entnehmend, stehst du Microsoft und deren Produkte/Dienstleistungen grundsätzlich ablehnend gegenüber. Daher ist deine Interpretation des Textes natürlich so ausgefallen.

    Nein, Windows 10 Lizenzen sind nicht Hardware gebunden. Die werden ganz normal installiert und dann online oder per Telefon aktiviert.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  2. (heute u. a. PlayStation Plus 12 Monate Download Code für 44,99€, FIFA 19 Ultimate Team Points...
  3. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...
  4. (u. a. Fallout 4 GOTY für 26,99€ und Season Pass für 14,99€, Skyrim Special Edition für 17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00