Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuronale Netze: KI-Spezialist…

notwendigkeit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. notwendigkeit?

    Autor: ML82 05.04.19 - 16:24

    son bisschen stellt sich mir die frage, ob es dienlich ist endanwendergeräte die sowieso für die vernetzte nutzung gedacht sind mit solchen features selbst dediziert auszustatten ...

  2. Re: notwendigkeit?

    Autor: cry88 05.04.19 - 21:08

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > son bisschen stellt sich mir die frage, ob es dienlich ist
    > endanwendergeräte die sowieso für die vernetzte nutzung gedacht sind mit
    > solchen features selbst dediziert auszustatten ...
    Response time ist das Schlüsselwort. Ein Auto darf nicht erst beim Hersteller anrufen und nachfragen, ob es eine Notbremsung machen soll. Genauso will man nicht 2s warten bis das Display entsperrt ist oder im Fahrstuhl immer die Pin eingeben, weil der Empfang weg ist.

  3. Re: notwendigkeit?

    Autor: ML82 06.04.19 - 07:40

    für alle drei beispiele braucht es keinen extra *ki*-chip, mein mobilgerät aus 2012 muss zwar nicht bremsen, display entsperren und so funktioniert jedoch wunderbar ganz ohne netz und kigedöhns ... wie kann das nur sein?

  4. Re: notwendigkeit?

    Autor: ThomasSV 07.04.19 - 01:34

    Display entsperren durch Gesichtserkennung geht? Ohne KI auf einem 2012er Gerät? Ohne, dass sich das zB durch ein Bild vereimern läßt?

    Man kann streiten, ob man das Feature unbedingt braucht, aber wenn man‘s hat..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Infokom GmbH, Karlsruhe
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  2. 129,90€
  3. 47,99€
  4. 339,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

  1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
    Digitale Souveränität
    Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

    Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

  2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
    3G
    Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

    Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

  3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
    5G-Media Initiative
    Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

    In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


  1. 21:15

  2. 20:44

  3. 18:30

  4. 18:00

  5. 16:19

  6. 15:42

  7. 15:31

  8. 15:22