Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia Here: Konkurrenz zu Google…

sieht ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sieht ...

    Autor: kn3rd 14.11.12 - 01:43

    ... gut aus, da es auf HTML5 setzt und sich wie eine lokale App anfühlt.

    ... schlecht aus, weil in der 3D Ansicht ähnlich wie bei Apple Maps Probleme gibt mit der Darstellung. Allerdings liegt Berlin hier wirklich in Berlin und nicht am Nordpol, das ist besser als bei Apple :)

  2. Re: sieht ...

    Autor: Leprechaum 14.11.12 - 01:51

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... gut aus, da es auf HTML5 setzt und sich wie eine lokale App anfühlt.
    >
    > ... schlecht aus, weil in der 3D Ansicht ähnlich wie bei Apple Maps
    > Probleme gibt mit der Darstellung. Allerdings liegt Berlin hier wirklich in
    > Berlin und nicht am Nordpol, das ist besser als bei Apple :)


    Und die Autobahnen (in Berlin) sacken nicht in die Flüsse ;)

  3. Re: sieht ...

    Autor: Paykz0r 14.11.12 - 01:59

    Naja mit apple maps muss man es ja nicht vergleichen.
    Aber wenn es getan wird: im gegensatz zu apple maps sehe ich in hamburg alle u bahnhöfe.
    Aber selbst google maps zeigt in hamburg keine a-bahn linien (akn)

    Ansonsten sehr flüssig für html5.
    Aber auch kleine bugs.
    Hält man bsw den zoom button gedrückt und zieht den finger von der schaltfläche und lässt dann erst los,
    bleibt dieser eingerastet. Das sollte auf jeden fall noch nicht final sein...aber finaler als apple maps :P

  4. Re: sieht ...

    Autor: Lemo 14.11.12 - 07:52

    Paykz0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sollte auf jeden fall noch nicht final
    > sein...aber finaler als apple maps :P

    Apple macht es sich selbst schwerer als sie müssten. Sie haben sich wohl zu sehr drauf verlassen, dass TomTom die Daten topaktuell, umfassend und korrekt anliefert. Wenn Apps mit Daten von anderen Unternehmen und Systemen gefüttert und aufgebaut werden kann es immer mal wieder zu Fehlern kommen.
    Dass Apple das allerdings nicht schon bei den Betas bemerkt hat bzw. nicht auf die Tester hören wollte erstaunt mich schon etwas.

  5. Re: sieht ...

    Autor: Hassan 15.11.12 - 00:13

    kn3rd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... gut aus, da es auf HTML5 setzt und sich wie eine lokale App anfühlt.
    >
    > ... schlecht aus, weil in der 3D Ansicht ähnlich wie bei Apple Maps
    > Probleme gibt mit der Darstellung. Allerdings liegt Berlin hier wirklich in
    > Berlin und nicht am Nordpol, das ist besser als bei Apple :)


    Ja. Vor ein Paar Monaten ging die 3D Ansicht noch super. Auch in Wolfsburg wo ich wohne. Jetzt fehlen da Daten. Ich weiß nicht warum. Aber später wird es bestimmt wieder gehen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Planegg/Martinsried bei München
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Nürnberg
  3. moovel Group GmbH, Stuttgart
  4. adesso AG, München, Stuttgart, Dortmund, Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg, Köln, Stralsund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-90%) 1,99€
  3. (-75%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  2. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"
  3. US-Wahl US-Geheimdienste warnten Trump vor Erpressung durch Russland

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

  1. Hawkeye: ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern
    Hawkeye
    ZTE will bei mediokrem Community-Smartphone nachbessern

    Das von den Nutzern mitgestaltete Smartphone Hawkeye soll verbessert werden: ZTE hat erkannt, dass viele Nutzer von den Ausstattungsmerkmalen enttäuscht sind - und eine Umfrage gestartet, was verbessert werden soll. Der Preis muss aufgrund der Kickstarter-Regeln bei 200 US-Dollar bleiben.

  2. Valve: Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben
    Valve
    Steam erhält Funktion, um Spiele zu verschieben

    Valve hat per Update die lange gewünschte Option in Steam eingebaut, Spiele per Mausklick von einer Partition auf eine andere zu verschieben. Bisher ging das nur über Umwege.

  3. Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
    Anet A6 im Test
    Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet

    Ein gut ausgestatteter 3D-Drucker-Bausatz für rund 200 Euro? Das muss doch einen Haken haben. Wir haben im Test sogar mehrere gefunden - unter denen zwar nicht die Druckergebnisse leiden, aber die Nutzer.


  1. 15:29

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 11:56

  5. 11:46

  6. 11:40

  7. 11:00

  8. 10:45