Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Norton Ghost 15: Backup von Boot…

Clonezilla

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Clonezilla

    Autor: Vielschreiber 01.12.09 - 15:26

    Hi,

    ich war jahrelang DriveImage-Nutzer und will nun
    auf Clonezilla umsteigen, da mein DI mittlerweile
    wirklich in die Jahre gekommen ist (kein USB,
    kein DVD-Brennen, kein Netzwerk).

    Was spricht für Ghost bzw. gegen Clonezilla?

  2. Re: Clonezilla

    Autor: admin-x 01.12.09 - 16:35

    hi,

    ich hab mich vor nicht allzu langer zeit wiederholt mit clonezilla bzw. parted magic auseinandergesetzt und hab folgendes für mich festgestellt:

    - clonezilla ist flexibel, viele einstellungen zur art der imageerzeugung und komprimierung sind möglich, unterschiedliche ziele von lokaler disk über usb und netzwerk werden unterstützt. hier bleiben keine wünsche offen.

    - das führt aber zu dem problem, dass laien so ihre liebe mühe damit haben werden. die klicki-bunti variante von ghost oder trueimage finde ich persönlich auch ansprechender.

    - in der vielzahl unterschiedlicher rechner bei mir im unternehmen und privat hat clonezilla bei der image erzeugung das eine oder andere mal auch fehlermeldungen ausgespuckt, sicherlich berechtigterweise, allerdings ist mir sowas mit ghost/trueimage nicht vorgekommen

    mein fazit wäre, für privat hält sich wahrscheinlich die nutzungshäufigkeit in grenzen, da kann man auch mal n bissl probieren, bis man für die eigene hardware die richtige einstellung gefunden hat und sich die kosten für eine andere imagesoftware sparen. also einfach ausprobieren, zu ghost kann man immer noch greifen, wenn man mit clonezilla nicht klarkommt.

  3. Re: Clonezilla

    Autor: Vielschreiber 01.12.09 - 16:44

    > - clonezilla ist flexibel, viele einstellungen zur art der imageerzeugung
    > und komprimierung sind möglich, unterschiedliche ziele von lokaler disk
    > über usb und netzwerk werden unterstützt. hier bleiben keine wünsche offen.

    Danke für qualifizierte Einschätzung!

    Gibt es eigentlich Informationen zur Zuverlässigkeit von
    Clonezilla - DriveImage benutze ich (in verschiedenen
    Versionen) seit über 9 Jahren und kenne inzwischen wohl
    jede Macke. Als ich aber vor kurzem CloneZilla ausprobiert
    habe, war das Endergebnis eine gelöschte Partition. Wer
    dabei geschlampt hat (ich, Clonezilla oder wir beide), liess
    sich im Nachhinein nicht mehr feststellen.

    Aber ein ungutes Gefühl bleibt...

  4. Re: Clonezilla

    Autor: 0o9i8u7z 01.12.09 - 18:50

    Wahrscheinlich nicht die Antwort die du suchst, aber: Ich persönlich bleibe beim puristischen Linux-"dd". Natürlich ist das Ding nix für den ungeübten Heimuser: Einerseits muss man die Partitionslogik verstehen, andererseits sollte man grundlegende Verhaltensweisen von Linux-Shells (Pipes, SSH) verstehen, um deren Potential voll ausschöpfen zu können. Jede X-beliebige Linux-LiveCD (oder LiveUSB) reicht, damit ich Rechner automatisiert übers Netz wegsichern kann... As say, wenn man die Funktionsweise verstanden hat.

  5. Re: Clonezilla

    Autor: Thomas D. 02.12.09 - 09:19

    Ich würde nicht dd sonder dd_rescue nehmen. Wenn du wie du sagst was von der Logik verstehst weisst du warum ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Deloitte, Düsseldorf, München
  3. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf, Hamburg
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 32,49€
  3. (-75%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Operation 13: Anonymous wird wieder aktiv
Operation 13
Anonymous wird wieder aktiv

Mehrere Jahre wirkte es, als sei das dezentrale Kollektiv Anonymous in Deutschland eingeschlafen. Doch es bewegt sich etwas, die Aktivisten machen gegen Artikel 13 mobil - auf der Straße wie im Internet.
Von Anna Biselli


    Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
    Display-Technik
    So funktionieren Micro-LEDs

    Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
    Von Mike Wobker

    1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
    Trüberbrook im Test
    Provinzielles Abenteuer

    Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
    Von Peter Steinlechner

    1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
    2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    1. Auktion: United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor
      Auktion
      United Internet legt in erster 5G-Bieterrunde vor

      Die United-Internet-Tochter Drillisch hat sich in der ersten Bieterrunde mutig gezeigt. Insgesamt wurden am ersten Tag 332,5 Millionen Euro für 5G geboten.

    2. Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
      Google
      Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

      GDC 2019 Google streamt nicht so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.

    3. 4G: SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen
      4G
      SPD will Bußgelder bei schwachem LTE-Netz verhängen

      Wenn die Netzbetreiber LTE nicht ausbauen, soll es laut SPD-Fraktion Geldstrafen geben. Verpflichtendes Roaming soll aber nur für die gelten, die auch ausbauen.


    1. 21:11

    2. 20:16

    3. 18:08

    4. 16:40

    5. 16:30

    6. 16:20

    7. 16:09

    8. 16:00