Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Norton Ghost 15: Backup von Boot…

Cold Imaging....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cold Imaging....

    Autor: Tylon 01.12.09 - 09:30

    Früher haben die mal so angefangen und das war das beste Produkt für genau diesen Zweck.

    Dann hat Heuschrecke Symantec Powerquest übernommen und die Killerfunktion enorm verschlimmbessert. (obwohl DriveImage selber ursprünglich sehr gut war, bis Symantec da mit rumgefingert hat)

    Jetzt ist es ein "neues" Feature. Dass ich nicht lache.

    Das is wie wenn man von nem Auto das 4te Rad wegläßt, sich dann wundert, wenns nicht ordentlich fährt, aber alle auf dem Mangel sitzen läßt.
    Und beim Facelift wird dann mit "jetzt mit 4 Reifen!" geworben.

    Was für eine schreckliche Firmenpolitik dieser Verein doch pflegt. (machen die in allen Bereichen)

  2. Re: Cold Imaging....

    Autor: Kalter Kaffee 01.12.09 - 09:34

    Habe ich auch gerade gedacht.
    Ich benutze immer noch meine alte Bootbare Ghost CD, funktioniert immer noch gut, auch mit neuen Server SAS RAID Platten.

  3. Re: Cold Imaging....

    Autor: Zwiebelkuchen 01.12.09 - 09:43

    Tja, selber Schuld, wer Symantec Produkte einsetzt .. kann ich ja gleich die T-Online Software/AOL Software auffen Rechner installieren ..

  4. Re: Cold Imaging....

    Autor: Anonymer Nutzer 01.12.09 - 10:01

    Full ACK!

    Das war auch das erste, was ich gedacht habe:
    1. ging das mit den Ghost-Bootdisketten bereits.
    2. ist Imaging genau fuer den Zweck vorgesehen, ein mglw. nicht mehr bootbares System zu recovern. Zum einfachen Sichern von Dateien ist simples Packen weit effektiver.
    3. entwickelt sich Ghost seit einigen Jahren zusehens zur Bloatware. Was frueher mal auf Disketten inkl. DOS Platz fand, passt heute kaum noch auf eine CD...

    Seit einiger Zeit verwende ich zum Sichern aber sowieso partimage (auf PartedMagic-, SystemRescue- und Knoppix-CDs drauf, bei Ubuntu-Live-CDs via Repo schnell nachinstalliert). Leider kann partimage noch kein ext4, aber Ghost ganz sicher erst recht nicht. Auf der Partimage-Seite wird bzgl. ext4 aber immerhin auf fsarchiver verwiesen, was auch auf der SysRescCD sowie PartedMagic drauf sein muss. Letzteres habe ich aber noch nicht ausprobiert. BTW: partimage und fsachiver sind natuerlich kostenlos+opensource.

  5. Re: Cold Imaging....

    Autor: Tylon 01.12.09 - 10:03

    Zwiebelkuchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, selber Schuld, wer Symantec Produkte einsetzt .. kann ich ja gleich
    > die T-Online Software/AOL Software auffen Rechner installieren ..


    Wie Du noch in die Windeln gemacht hast, war Norton/Symantec noch ein gutes Unternehmen......... dass es heute nicht mehr so ist, daran ist die Firmenpolitik schuld.

  6. Schnell wars!

    Autor: knips 01.12.09 - 10:28

    Tylon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Früher haben die mal so angefangen und das war das beste Produkt > für genau diesen Zweck.

    Yep. DOS-Diskette(!) mit Ghost 5 gebootet, und Platte/Partition/ Image auf Platte/Partition/Image geklont. Ghost konnte fast nur das, aber dafür schnell und zuverlässig. Mit Ghost 2003 konnten auch Brenner angesprochen und damit bootfähige Backupmedien erstellt werden, das war ebenfalls schick.

    Jetzt ist das nur noch ein undurchsichtiges Funktionsmonster. Mittlerweile liegt hier Acronis rum, aber damit werde ich auch kein guter Freund. Zu lahm, zu überladen.

  7. Acronis Imaging

    Autor: Acronis 01.12.09 - 10:42

    Ich war lange Jahre Fan von Powerquest Drive Image. Leider kam ja dann Symantec und tötete die gute Backupsoftware.

    Seither versuche ich's mit Acronis, welches eigentlich ganz gut klappt. Die Heimversion genügt, um mit bootfähiger CD schnell und zuverlässig ein Abbild zu erzeugen. Es hat zusätzlich noch die Funktion, in eine versteckte Partition ein Abbild zu schreiben. Eine elegante Sicherung, da HDD Defekte sehr selten geworden sind.

  8. Re: Acronis Imaging

    Autor: Tylon 01.12.09 - 10:56

    Jepp. Die Secure-Zone Funktion find ich sehr elegant gelöst. Rechner für Bekannte bekommen immer ne Secure Zone (und ne Acronis Lizenz), dann hat man seine Ruhe.
    Falls Windows mal im Eimer ist, F(irgendwas) drücken und recovern des komplett eingerichteten Systems. Auch wird ein Task angelegt, der Windows regelmäßig in die SecureZone spiegelt.

    Für nen normalen Benutzer wunderbar ausreichend und wieder schnell ein System da.

  9. Re: Acronis Imaging

    Autor: boemer 01.12.09 - 18:30

    Hab auf gute Geschichte von Acronis gehoert. Ich hab aber eine Mac Pro mit Boot Camp, und bis gestern kannte ich keine die GPT statt MBR unterstutzt. Acronis unterstutzt es nicht, und die leute was zu fragen ist mir auch nicht gelungen...

    Norton Ghost unterstutzt GPT...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

  1. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

  2. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  3. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.


  1. 18:04

  2. 15:51

  3. 15:08

  4. 14:30

  5. 14:05

  6. 13:19

  7. 12:29

  8. 12:02