1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Notchmeister-App…

....?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. ....?

    Autor: Eheran 19.12.21 - 09:12

    Bitte was...?
    Wann kommt der Artikel über Bildschirmhintergründe, für die man nun weihnachtliche Fotos aussuchen kann? Und zu Ostern natürlich wieder mit dann passender Deko.

  2. Re: ....?

    Autor: JoeDante 19.12.21 - 09:27

    IT News für Profis!

  3. Re: ....?

    Autor: Grolox 19.12.21 - 11:10

    Nu lass doch mal , ist doch bald Weihnachten .

  4. Re: ....?

    Autor: Valanx 19.12.21 - 11:34

    Du hast geklickt und sogar kommentiert.
    Das ist für die Statistik ein ++ und Golem sagt, "alles klar, mehr davon".

  5. Re: ....?

    Autor: Eheran 19.12.21 - 13:00

    Ein dickeres "weniger davon" kann es wohl kaum geben als die direkte Rückmeldung, dass der Artikel überflüssig ist. Was den anderen Autoren bei Golem, die teilweise sehr hochwertige Artikel schreiben, auch auffallen wird.

  6. Re: ....?

    Autor: Oktavian 19.12.21 - 15:44

    > Ein dickeres "weniger davon" kann es wohl kaum geben als die direkte
    > Rückmeldung, dass der Artikel überflüssig ist.

    Doch. Die einzig relevante Währung sind Klicks. Was Du im Forum schreibst, ist vollkommen egal, du klickst. Du hast den Artikel angeklickt, Du hast ins Forum geklickt, Du hast einen Kommentar erstellt und auf "senden" geklickt, Du klickst gelegentlich auf "Refresh" um zu sehen, ob Dir jemand antwortet. Alles positiv für den Autor.

    Die einzig wirklich direkte Rückmeldung, dass Du den Artikel überflüssig findest, wäre, ihn nicht anzuklicken und insbesondere keinen Kommentar dazu abzugeben.

    Was glaubst Du denn, warum wir ständig mit Tesla-, Telekom- und Radfahren-in-Berlin-Artikeln gequält werden? Sie polarisieren wie blöd, die Leute klicken, kommentieren hundertfach, refreshen, kommentieren erneut, usw.

    > Was den anderen Autoren bei
    > Golem, die teilweise sehr hochwertige Artikel schreiben, auch auffallen
    > wird.

    Die merken leider auch immer mehr, auf welchen Schwachsinn der Mob reagiert, und wie er sich am besten zu beständigem klicken aufstacheln lässt. Und sie merken, diese "wertvollen" Artikel lassen sich auch noch mit sehr überschaubarem Aufwand erstellen.

  7. Re: ....?

    Autor: Lufegrt 19.12.21 - 16:02

    Wieso jeder Klick bringt Geld.


    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein dickeres "weniger davon" kann es wohl kaum geben als die direkte
    > Rückmeldung, dass der Artikel überflüssig ist. Was den anderen Autoren bei
    > Golem, die teilweise sehr hochwertige Artikel schreiben, auch auffallen
    > wird.

  8. Re: ....?

    Autor: series3 19.12.21 - 17:47

    Ach komm, das ist doch fast schon wieder ein bisschen lustig weil absurd. Was uns Golem so im Alltag an Technik präsentiert ist hingegen abenteuerlich.

  9. Re: ....?

    Autor: Eheran 19.12.21 - 21:25

    Halte ich für unrealistisch. Genau wie bei Youtube interessiert das Klicken nicht, sondern das "engagement". Dass ich zwecks zu den Kommentaren zu kommen aufgrund von Golems Seitendesign zwangsläufig den Artikel laden muss kommt obendrauf.

  10. Re: ....?

    Autor: ChrisMaster 20.12.21 - 08:16

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein dickeres "weniger davon" kann es wohl kaum geben als die direkte
    > Rückmeldung, dass der Artikel überflüssig ist. Was den anderen Autoren bei
    > Golem, die teilweise sehr hochwertige Artikel schreiben, auch auffallen
    > wird.


    "[...] und setzt sich damit der Kritik vernunftbegabter Zeitgenossen aus, die Zeitverschwendung als das schlimmste Unheil ansehen."

    Da ham wir wohl einen gefunden ^^

  11. Re: ....?

    Autor: obermeier 20.12.21 - 10:33

    Ich finde den Artikel super!

    Fand sowas immer lustig... beim ersten MacBook mit Beschleunigungssensor, hatte jemand eine Alarmanlagen-Software gebaut. Man konnte den Mac mit der Fernbedienung "abschließen" wie ein Auto, inklusive dem "Hup hup" sound.

    Oder als die Wii neu war, hat jemand ein tool geschrieben, mit dem man die Wii-Remote als Maus verwenden konnte.

    Es braucht mehr solcher Gags und auch die Berichterstattung darüber!

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Full Stack Developer (w/m/d) Marketing/E-Commerce
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  3. SAP S / 4HANA Manufacturing Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  4. Professur für Wirtschaftsinformatik, insb. IT-Unternehmensarchitektur
    Hochschule Osnabrück, Osnabrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€ statt 109,99€
  2. 1.259€ statt 1.699€
  3. 1.122€ statt 1.499€
  4. 2.379€ statt 2.899€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
Astronomie
Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße

Das Event Horizon Telescope hat keine Beobachtungen in fernen Galaxien gemacht, sondern in unserer Nachbarschaft. Trotzdem ist es kompliziert.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  2. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt
  3. Seti Doch kein Signal von Proxima Centauri

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Linux: Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei
Linux
Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei

Die Kunden nerven, die Konkurrenz legt vor und die Linux-Entwickler bleiben hart. Das führt zu einem Wandel bei Nvidia, der gerade erst anfängt.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Netfilter-Bug gibt Nutzern Root-Rechte
  2. Linux Kernel-Hacker veröffentlichen Richtlinie für Forschung
  3. Dirty Pipe Linux-Kernel-Lücke erlaubt Schreibzugriff mit Root-Rechten