Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OCRKit - Texterkennung in PDFs

So eine Meldung verschwendet kostbare Zeit

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So eine Meldung verschwendet kostbare Zeit

    Autor: ultraproduktiv 21.01.10 - 09:03

    Hab das interessiert gelesen bis ich merke dass das Produkt nur für irgend ein Nischenbetriebsystem verfügbar ist.

    Erwarte mittlerweile bei Golem immer auf Mainstream ausgerichtete MULTIPLATFORM Meldungen, bitte für sowas eine gesonderte Rubrik "Sack Reis des Tages" einrichten (nicht böse gemeint)

  2. Re: So eine Meldung verschwendet kostbare Zeit

    Autor: meinungsbilder 21.01.10 - 09:30

    ich denke mal auch bei golem ist es möglich sich news zu kaufen.. ;)

  3. Re: So eine Meldung verschwendet kostbare Zeit

    Autor: AnApple 21.01.10 - 09:33

    Gute Idee, dann muss die Meldung zum Internet Explorer aber auch weg. Es gibt nämlich keinen (bis heute supporteten) für Mac OS.
    Was ist denn deiner Meinung nach "der Mainstream"?^^

  4. Re: So eine Meldung verschwendet kostbare Zeit

    Autor: ultraload 21.01.10 - 09:59

    ultraproduktiv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab das interessiert gelesen bis ich merke dass das Produkt nur für irgend
    > ein Nischenbetriebsystem verfügbar ist.
    >
    > Erwarte mittlerweile bei Golem immer auf Mainstream ausgerichtete
    > MULTIPLATFORM Meldungen, bitte für sowas eine gesonderte Rubrik "Sack Reis
    > des Tages" einrichten (nicht böse gemeint)


    Juhu, endlich keine Linuxmeldungen mehr \o/

  5. Re: So eine Meldung verschwendet kostbare Zeit

    Autor: Tekl 21.01.10 - 10:00

    Oh Mann, schon auf der Startseite steht in der zweiten Zeile, dass es um eine OS-X-Software geht. Ich vermute mal, du hast mehr Zeit mit dem Schreiben deines Kommentars vergeudet, als mit dem Lesen.

    --
    Tekl

  6. Re: So eine Meldung verschwendet kostbare Zeit

    Autor: Lalaaaa 21.01.10 - 11:09

    Tekl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh Mann, schon auf der Startseite steht in der zweiten Zeile, dass es um
    > eine OS-X-Software geht. Ich vermute mal, du hast mehr Zeit mit dem
    > Schreiben deines Kommentars vergeudet, als mit dem Lesen.

    Ich vermute mal, der Typ hat ohnehin viel zu viel Zeit.

  7. Re: So eine Meldung verschwendet kostbare Zeit

    Autor: tunnelblick 21.01.10 - 11:36

    na sicherlich. osx ist ja relativ wenig verbreitet, aber news dazu gibt es reichlich. wenn man auch nur 10% der software, die für windows rauskommt, erwähnen würde, gäb es wesentlich mehr "news" :)

  8. Re: So eine Meldung verschwendet kostbare Zeit

    Autor: Jochen999 21.01.10 - 15:48

    Nomen est omen, tunnelblick! Manchmal sollte man sein Gesichtsfeld erweitern. Dann würde man erkennen, dass Masse gerade bei Windows nicht Klasse bedeutet.

    Es gibt zum Glück so etwas wie Wettbewerb und Markt. Zur Info: Das ist das Gegenteil von Monopol. Wer nur auf Mainstream Wert legt, also es gut findet, mit dem Strom zu schwimmen, der wird nie sehen, was links und rechts des Weges blüht. Weißt Du, was in der DäDäRä Mainstream war? Der Trabbi vor dem Plattenbau.

    Also: Selbst schuld, armer Kerl. Aber Du irrst gewaltig, wenn Du meinst, Du wärst der Maßstab und könntest anderen vorschreiben, ebenso engstirnig zu sein wie Du.

  9. Re: So eine Meldung verschwendet kostbare Zeit

    Autor: tunnelblick 21.01.10 - 15:59

    pff, was? wo schreibe ich denn anderen was vor? das mögest du doch bitte mal belegen. ich weiss nicht, warum du hier deine weltsicht ins golem-forum giessen musst, aber mir irgendwelche sachen zu unterstellen und in meinen text sachen hinein zu interpretieren, die es so überhaupt nicht gibt, lässt mich schon an deiner argumentationsstärke zweifeln.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. über OPTARES GmbH & Co. KG, Großraum München
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. und Destiny 2 gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Coinhive: Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt
    Coinhive
    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

    Unternehmen, die ein Chat-Widget zum Kundensupport nutzen, haben in den vergangenen Tagen heimlich bei den Kunden die Kryptowährung Monero geschürft. Betroffen waren auch der Speicherhersteller Crucial und der Sportanbieter Everlast.

  2. Monster Hunter World angespielt: Die Nahrungskettensimulation
    Monster Hunter World angespielt
    Die Nahrungskettensimulation

    Großes Monster frisst kleines Monster - meistens: In Monster Hunter World dürfen wir von der Spurensuche bis zum Endkampf die Jagd auf Fantasybestien nacherleben. Golem.de hat das teils faszinierend glaubwürdige Actionspektakel ausprobiert.

  3. Rechtsunsicherheit bei Cookies: EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
    Rechtsunsicherheit bei Cookies
    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

    Der ambitionierte Zeitplan für das Inkrafttreten der ePrivacy-Verordnung ist wohl nicht zu halten. Das könnte für die Wirtschaft, die die Pläne kritisiert, noch zu einem Problem werden, warnen Vertreter von EU-Kommission und Europaparlament.


  1. 15:50

  2. 15:32

  3. 14:52

  4. 14:43

  5. 12:50

  6. 12:35

  7. 12:00

  8. 11:47