Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oculus Social Features: Der…

Da reiß ich mich drum, 4 Stunden Brille in einem drögen Quiz-Spiel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da reiß ich mich drum, 4 Stunden Brille in einem drögen Quiz-Spiel

    Autor: LCO1 11.03.16 - 10:25

    Ohne realistische Bilder und Gefühle wird das nichts und ist der gleiche billige Schrott wie 199x ... naja es erfüllt mich ja mit innerer Schadenfreude, das 3d Fernseher auch gerade das Zeitliche segnen. Eine 3D Brille macht noch keine 3d Interaktion. Wenn die 3d Effekthaschereien von den Messen alle durch sind, wird es schnell langweilig.

  2. Re: Da reiß ich mich drum, 4 Stunden Brille in einem drögen Quiz-Spiel

    Autor: ElMario 11.03.16 - 12:39

    Wurde alles nicht genug mit Content gepusht.

    Ein paar "Horror Spiele" oder "Achterbahnfahrten" sind ganz nett.
    Der social aspect wird jetzt gaaanz vorischtig angefasst...und vermutlich bald wieder fallen gelassen, damit 2027 dann wieder VR kommen kann. Dann, ganz neu !

    Oder demnächst kommt die "Killerapp" fpr VR und alle wollen mitmachen...

    Das 3D Fernseher so schnell aussterben hätte ich auch nicht gedacht.
    1994, ja.... :/

  3. Re: Da reiß ich mich drum, 4 Stunden Brille in einem drögen Quiz-Spiel

    Autor: Hotohori 11.03.16 - 14:56

    Na mal ehrlich, 3D Fernseher bieten einfach zu wenig und dann ist es nicht mal richtiges 3D. Da muss man sich nicht wundern. Auch boten abseits von Filmen viel zu wenige TV Sender 3D Inhalte an. Es lohnte sich für die Meisten einfach nicht sich nur für einige 3D Filme, bei denen sich 3D wirklich lohnte, einen 3D Fernseher zu kaufen. Ich selbst mag 3D, aber auch nur bei bestimmten Filmen. Zu oft verkommt 3D in Filmen ohnehin nur zum Gimmick, weil es nicht richtig eingesetzt wurde und oft auch viel zu vorsichtig, damit auch Leute, die mit 3D Probleme haben, in 3D gucken können. Somit ist es nicht verwunderlich, dass 3D sich SO nicht durchsetzen konnte.

    Aber wie wir es ja schon hofft hatten... VR ist ein völlig anderes Kaliber und weit davon weg nur ein Gimmick zu sein wie 3D auf dem TV. Aber auch VR wird Zeit brauchen, auch HDTVs haben sich nicht von Heute auf Morgen durchgesetzt sondern brauchten dazu ein paar Jahre und setzten sich erst so richtig mit 1080p durch.

  4. Re: Da reiß ich mich drum, 4 Stunden Brille in einem drögen Quiz-Spiel

    Autor: Hotohori 11.03.16 - 15:06

    LCO1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne realistische Bilder und Gefühle wird das nichts und ist der gleiche
    > billige Schrott wie 199x ... naja es erfüllt mich ja mit innerer
    > Schadenfreude, das 3d Fernseher auch gerade das Zeitliche segnen. Eine 3D
    > Brille macht noch keine 3d Interaktion. Wenn die 3d Effekthaschereien von
    > den Messen alle durch sind, wird es schnell langweilig.

    Wie Jemand der keine Ahnung von VR hat. Für VR braucht es keine Fotorealistische Grafik um sich "real" anzufühlen. Aber keine Angst, das wirst du auch noch verstehen sobald du mal selbst eine VR Brille hast.

    Ich will auch keine Fotorealistische Grafik, wer in VR nur eine Kopie unserer existierenden Realität sieht, der ist eh Phantasielos.

  5. Re: Da reiß ich mich drum, 4 Stunden Brille in einem drögen Quiz-Spiel

    Autor: divStar 11.03.16 - 18:19

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will auch keine Fotorealistische Grafik, wer in VR nur eine Kopie
    > unserer existierenden Realität sieht, der ist eh Phantasielos.

    Was mich reizen würde, wäre eine Kopie unserer existierenden Realität, die aber doch keine Kopie ist. Allerdings wird es noch Jahrzehnte dauern bis Grafik (im täglichen Gebrauch) Fotorealismus erlangt - und auch dann wird VR das nur bedingt können es sei denn man wird zuverlässig seinen 3D-Avatar zusammen zimmern können.

    Aber man braucht tatsächlich keinen Fotorealismus, um - in 3D oder VR - Spaß zu haben. Allerdings würde ich mir für ein paar Runden Trivia ganz sicher keine VR-Brille überziehen.

  6. Re: Da reiß ich mich drum, 4 Stunden Brille in einem drögen Quiz-Spiel

    Autor: hw75 11.03.16 - 23:12

    In wenigen Stunden hingeschlampte Billigstgrafik für gut zu befinden, weil alles andere "eine Kopie der Realität" wäre, ist schon eine seltsame Ansicht.
    Seit es Computergrafik gibt, ist für die Mehrheit der Benutzer alles was realistischer aussieht, einfach besser.

  7. Fantasy Welten

    Autor: Destrolock 16.03.16 - 15:11

    Ich persöhnlich würde mich ja sehr auf die ein oder andere Fantasy welt freuen, Es muss keine Reale Graphik qualität sein (sprich like Farcry5 / Division / Skyrim gemoded) klar würde es mich freuen wen es so in die richtung sich entwickeld, aber mir würde ein liebevolles und nicht zu übertrieben bunte welt oder die darstellung wie sie in Animes anzutreffen ist auch zusagen. So könnte man praktisch in die Rolle eines Pokemon trainer schlüpfen und erinnert sich an der Graphik an die follgen von früher so was halt.

    Für extremere Graphik wäre etwas in richtung Until Dawn auch ganz nett, aber zur umsetzung hätte ich keinen blassen schimmer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. Bechtle Onsite Services, Oberhausen
  4. TÜV SÜD Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 116,13€
  2. 229,99€
  3. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  4. 25,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59