Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office 15: Hinweise zu Moorea…

Bevor ich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bevor ich...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.04.11 - 12:31

    ... den Nutzern wieder ewig erklären muss, wo sich ihre Funktionen jetzt schon wieder befinden, werde ich dann wohl hier doch auf eine Alternative umschwenken. Dann müssen sie zwar auch neu lernen, aber nur EINMAL!

    Microsoft soll aufhören, ihre Produktivumgebungen in eine Test- und Spielwiese zu verwandeln. Dafür haben wir Apple! Ich will eine Office-Suite und keinen Proof-of-Concept!

  2. Re: Bevor ich...

    Autor: moonwhaler 20.04.11 - 13:43

    Das lustige ist, dass gerade Apple hier sehr konsequent ist und das Bedienkozept (siehe Mac OS) seit Jahren nicht angerührt hat.

  3. Re: Bevor ich...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.04.11 - 13:55

    Ich meinte das nicht unbedingt negativ.

    Mit Apple gibt es eine Firma, die einfach bekannt dafür ist, neues zu wagen. Ob das jetzt quietschbunte iMacs sind, die eine Zeit lang sogar häufig in Büros zu finden waren, oder die ersten iPods, oder andere Sachen. Apple spielt halt gerne mal rum und hat damit Erfolg.

    Aber von Microsoft erwarte ich solide und beständige Funktionalität. Nicht mehr und nicht weniger.

    Hey, der nächste Exchange-Server könnte doch nur zum Spaß mal nur mal über ein voll cooles Webinterface konfigurierbar sein. Das wäre doch ne geile Idee und voll hipp und überhaupt und so... Verstehst du was ich meine?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.11 13:56 durch Himmerlarschundzwirn.

  4. Re: Bevor ich...

    Autor: moonwhaler 20.04.11 - 14:00

    Das verstehe ich.

    Ich denke es sind einfach zwei paar Schuhe: Hat sich ein Bedienkonzept als "verständlich und leicht" herauskristalisiert, so ändert Apple (meiner Erfahrung nach) nicht mehr viel daran. Microsoft tut dies "ständig" (siehe Übergang von XP zu Vista/7).

    Wobei das herauskristalisieren eher ein Prozess ist, der aus neuen (!) Produkten resultiert und alte nicht berührt.

    Soweit mein Verständnis.

  5. Re: Bevor ich...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.04.11 - 14:04

    Nur ist ein Update von Office 2003 auf Office 2007 z.B. nun mal kein neues Produkt (sondern in der MS-Welt einfach Notwendigkeit um kompatibel zu bleiben) und sollte deshalb von MS auch nicht so behandelt werden.

  6. Re: Bevor ich...

    Autor: moonwhaler 20.04.11 - 14:19

    Richtig. Das ist genau meine Grundaussage. :-)

  7. Re: Bevor ich...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 20.04.11 - 14:23

    Dann verstehen wir uns ja :-D

  8. Re: Bevor ich...

    Autor: Wander 20.04.11 - 16:40

    Genau, nieder mit dem Fortschritt!! Was fällt diesem bösen Microsoft auch ein seine Produkte zu verbessern!
    Ich verfasse schon seit Jahren sämtliche Dokumente, egal ob Präsentationen, Bewerbungen oder Tabellen, mit vim. Da weiß man was man hat und es ändert sich nicht alle paar Jahre das Bedienkonzept! Zudem hab ich gehört benötigt Microsoft Office mittlerweile ZWINGEND eine GUI! Das muss man sich mal vorstellen! Wo kommen wir denn da hin, wenn ich mich jetzt auch noch an so ineffiziente Eingabegeräte wie eine Maus gewöhnen muss!? Ich sag nur: epic fail Microsoft, epic fail!!

  9. Re: Bevor ich...

    Autor: Izmir Egal 20.04.11 - 20:22

    Wander schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau, nieder mit dem Fortschritt!! Was fällt diesem bösen Microsoft auch
    > ein seine Produkte zu verbessern!

    Wer legt denn fest, was man gefälligst als Fortschritt oder Verbesserung zu empfinden hat? Reine Veränderung impliziert jedenfalls keinen Fortschritt.

    Wenn in der Politik etwas "reformiert" wird, ist das Ergebnis auch nicht immer unbedingt besser als der vorherige Zustand.

    Nur bei Software passiert sowas nie, oder was? Da ist der ewig gestrige anpassungsunwillige Pöbel einfach zu blöd zu kapieren, dass die neueste hippe Bedienerfahrung ein echtes Erlebnis ist und alles einfacher macht. Und zwar so genial einfach, dass man es spätestens zwei Versionen später schon wieder ändert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.11 20:24 durch Izmir Egal.

  10. Re: Bevor ich...

    Autor: Wander 20.04.11 - 21:37

    Izmir Egal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer legt denn fest, was man gefälligst als Fortschritt oder Verbesserung zu
    > empfinden hat? Reine Veränderung impliziert jedenfalls keinen Fortschritt.
    >
    > Wenn in der Politik etwas "reformiert" wird, ist das Ergebnis auch nicht
    > immer unbedingt besser als der vorherige Zustand.

    Fortschritt erreicht man aber eben nur durch Veränderungen und es besteht natürlich die Wahrscheinlichkeit, dass die Veränderungen eher einen Rückschritt darstellen. Aber lieber habe ich ein Unternehmen, dass ab und zu etwas wagt und dabei vielleicht den ein oder anderen Fehler macht, als ein Unternehmen das einem Jahr für Jahr die gleichen Produkte unter anderem Namen serviert um ja kein Risiko einzugehen.

    > Nur bei Software passiert sowas nie, oder was? Da ist der ewig gestrige
    > anpassungsunwillige Pöbel einfach zu blöd zu kapieren, dass die neueste
    > hippe Bedienerfahrung ein echtes Erlebnis ist und alles einfacher macht.
    > Und zwar so genial einfach, dass man es spätestens zwei Versionen später
    > schon wieder ändert.

    Um mal beim Thema zu bleiben, in dem Artikel werden Gerüchte wiedergegeben. Ich gehe z.B. stark davon aus, dass uns die Ribbons in überarbeiteter Form erhalten bleiben, und Microsoft sich vor allem Gedanken um eine zweite UI macht, die vor allem auf Touch-Geräte ausgelegt ist. Und selbst wenn die Ribbons abgeschafft werden, solange das Ergebnis einen Fortschritt darstellt, immer her damit. Wenn nicht bleibt einem immernoch die Möglichkeit bei der alten Office Version zu bleiben.

  11. Re: Bevor ich...

    Autor: burzum 21.04.11 - 03:04

    moonwhaler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft tut dies "ständig" (siehe Übergang von XP zu Vista/7).

    Err, was für den regulären User hat sich hier geändert?

    Für die ganz schlimmen Fälle kann man die Taskleiste so wie den Look des UI auf WinXP Niveau zurücktrimmen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. ip-fabric GmbH, München
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. für 50,96€ mit Code: Osterlion19
  2. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  3. 229,99€
  4. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30