Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office 2010 - schnell, selbst…
  6. Thema

Wollten die Ribbons nicht abschaffen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ribbons sind toll

    Autor: alphawolf 29.07.09 - 16:52

    O2010 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber die Icongröße hat schon einen Grund. Nach
    > Lesen von Wikipedia über Fitt's Law
    > (http://en.wikipedia.org/wiki/Fitts's_law) dürfte
    > jedem klar werden, warum.

    Deswegen ist das Menü unter Mac OS X quasi unendlich groß.
    Und ein Grund, warum sich Macuser unter Windows meistens unwohl fühlen.

  2. Re: Ribbons sind toll

    Autor: Gewohnheitstierarzt 29.07.09 - 16:54

    shell schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich versuche nur zu verstehen was die Motivation
    > sein kann, ein durchaus bewährtes System
    > umzukrempeln, aus Sicht von Anwendern und
    > Arbeitgebern wohlverstanden.

    Weil ein System nicht automatisch das beste ist, nur weils bewährt ist.

    Erinnert mich an Win95, wo alle am rumheulen waren, weil alles auf einmal ganz anders als beim "bewährten" Win3.11 war, dass der neue "Windows Explorer" Bockmist ist und was das fürn Schwachsinn ist, dass man ne Datei anwählt, auf "Löschen" klickt und die dann gar nicht gelöscht wird, sondern im Papierkorb landet, wo man wieder mit überflüssigen Klicks erst hantieren muss, damit die Datei wirklich gelöscht ist.

    Und heute will natürlich niemand auf Startmenü usw. verzichten, weil man irgendwann mal gemerkt hat, dass das bewährte System doch nicht so toll war.

  3. Re: Ribbons sind toll

    Autor: The Story of the ribbon 29.07.09 - 16:56

    Nimm dir mal die Zeit und schau dir das MIX Video "The story of the ribbon" an. Dort erläutert Jensen Harris, Group Program Manager für Office, warum nun Office 2007 so wurde, wie es wurde.

    Das Video findet man unter http://videos.visitmix.com/MIX08/UX09. Entweder man schaut sich das über Silverlight an oder lädt es sich als WMV oder MP4 herunter und den Player seiner Wahl.

  4. Re: OOO bekommt ebenfalls Ribbons

    Autor: ichbinsmalwieder 29.07.09 - 17:04

    Solche Dokumente schreibt man eigentlich in Framemaker oder was ähnlichem...

  5. Re: OOO bekommt ebenfalls Ribbons

    Autor: Robert Beloe 29.07.09 - 17:13

    ichbinsmalwieder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Solche Dokumente schreibt man eigentlich in
    > Framemaker oder was ähnlichem...

    Dann sind geschätzt 100 Prozent aller professionellen Geisteswissenschaftler schon mal nicht 'man'. Ich bin kein technischer Redakteur, und die Instrumente, die mir StarOffice und MS Office an die Hand geben, reichen für meine Arbeit im Prinzip aus, zumal bei Buchveröffentlichungen ohnehin Verlage zwischengeschaltet sind, die Word-Formatierungsvorgaben machen.

    Wie gesagt: Die Instrumente reichen im Grunde für meine Zwecke völlig aus, es wäre nur eben sehr schön, wenn diese Instrumente auch fehlerfrei funktionieren, und davon kann bei StarOffice 9 leider längst nicht immer die Rede sein. Ich hätte das Programm zugunsten der Vorgängerversion schon beinahe wieder von der Platte geschmissen, hätte ich nicht die berechtigte Angst davor, dass die Inkompatibilität zwischen StarOffice 8 und 9 mir dann in die Quere käme (wie sie es jetzt schon manchmal tut).

  6. Re: Ribbons sind toll

    Autor: macf 29.07.09 - 17:20

    man darf das aber nicht nur aus IT Sicht betrachten. Gerade die 0815 User brauchen eine Oberfläche die sie kennen, sonst kann das ein Unternehmen unmengen kosten die Mitarbeiter umzuschulen!

    Es sollte immer die Möglichkeit bestehen die Oberfläche auf den alten Stand zu bringen und Stück für Stück umzustellen ...

    Gruß
    macf

  7. Re: OOO bekommt ebenfalls Ribbons

    Autor: SteRe 29.07.09 - 17:42

    Robert Beloe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur wenige willkürliche Beispiele, die mich gerade
    > nerven:
    >
    > 1. Wird ein Text hinter einer Fußnote
    > herauskopiert und an dieser neuer Stelle
    > weitergeschrieben, wird dieser Text grundsätzlich
    > hochgestellt. Das ist gerade beim Redigieren einer
    > 400+ Seiten langen wissenschaftlichen Arbeit zum
    > Mäusemelken. Jedes Mal wieder muss ich das so
    > hochgelobte Kontext-Menü öffnen (was dauert!), um
    > den Haken vor 'hochgestellt' zu entfernen.

    Das geht auch einfacher:
    1. Per Symbolleiste (schafft den Button)
    Hoch-/Tiefgestellt ist standardmäßig in der "Format" Symbolleiste, jedoch ausgeblendet. Extras -> Anpassen -> Symbolleisten -> Format

    2. Per Shortcut
    Wenn Sie viel mit Hochgestelltem Text arbeiten bietet es sich an einen entsprechenden Tastaturshortcut zu erstellen um die Formatierung entsprechend anzupassen. Extras -> Anpassen -> Tastatur.
    (Ggf. ist STRG+H Standard, ggf. meine Einstellung)

    > 2. Wer Schriftart, Schriftgröße etc. in den
    > Fußnoten ändern will, ....

    Oder gleich die Formatvorlagen (F11) öffnen und die Fußzeile entsprechend den eigenen Wünschen definieren. Am besten *bevor* man mit einem neuen Dokument anfängt.
    Sie schreiben von verschiedenen Dokumenten.... ich vermute daher das Sie ein Globaldokument einsetzen. Die Formatierung muss dann selbstredend dort vorgenommen werden.

    > 4. Die Einrichtung von Fuß- und Kopfzeilen sowie
    > Seitenzahlen ist nicht nur kompliziert, sondern
    > leider auch sehr sehr verbuggt. Wer die Extension
    > Seitenzahl nutzt, auf der ersten Seite die
    > Seitenzahl angezeigt haben möchte, aber dort auf
    > die Kopfzeile verzichten möchte, wird viele graue
    > Haare bekommen, wenn er das bei StarOffice
    > versucht.

    Das kenn ich nur aus OpenOffice, ist ja aber im Grunde das gleiche. Wieso kompliziert und verbuggt?
    Einfach weil: Einfügen -> Feldbefehl -> Seitennummer bzw. Gesamtzahl der Seiten
    Vielleicht etwas kompliziert: Wenn Sie verschiedene Nummernkreise (Arabische, Römische Ziffern) wünschen, brauchen Sie entsprechend andere Seitenvorlagen. Analog für Seite ohne Nummerierung (Deckblatt etc)

    Viel Erfolg beim weiteren Schreiben

  8. Re: Ribbons sind toll

    Autor: Ekelpack 29.07.09 - 17:50

    Sebmaster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also eigentlich sagt man ja die "New Generation
    > IT" ist offen für Neues und Innovatives. Im Forum
    > bemerkt man aber genau das Gegensetzliche.
    > Da wird selbst die effiziente Vista Startleiste in
    > Verruf gebracht.
    > Wenn MS auf alle Forenuser hören würde, würde man
    > bei Win7 wahrscheinlich immer noch mit
    > DOSlike-Codezeilen arbeiten.

    Wieso noch? Dann hätte Windows 7 endlich eine effektive Möglichkeit Befehle abzusetzen.

    Das wäre dann ja schon fast wie bei Linux.

  9. Re: Wollten die Ribbons nicht abschaffen?

    Autor: mmmmm 29.07.09 - 17:54

    blablub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > War nicht letzten davon die Rede, dass die die
    > Ribbons wieder abschaffen wollten, weil die nicht
    > so gut ankamen?


    Wer sagt das sie die nicht abschaffen, die werden wahrscheinlich jetzt nochmal "verbessert" bis jeder sich daran gewöhnt hat und dann kommt was neues oder was gaaaanz altes

  10. Re: Wollten die Ribbons nicht abschaffen?

    Autor: Lebendfutter 29.07.09 - 18:02

    Weißt Du, warum ich kein Dummbeutel bin?

    Das Icon suche ich ein Mal, die Klicks (2-3, wie Du sagst) mache ich JEDES Mal.
    Bin ich immer noch ein Dummbeutel?

    P.S. War nur ein Gedankenspiel - mein Office ist zehn Jahre alt.

  11. Re: Wollten die Ribbons nicht abschaffen?

    Autor: Lebendfutter 29.07.09 - 18:04

    Warum hast Du Dein altes Office nicht behalten? Testzeit abgelaufen?

  12. Re: Wollten die Ribbons nicht abschaffen?

    Autor: Streuner 29.07.09 - 18:09

    ex-MS-office user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Effizienz und Anfängerfreundlichkeit stören sich
    > oftmals.VIm ist sehr Effizient aber nicht gerade
    > Anfängerfreundlich.

    Von Anfängerfreundlich hab ich nichts gesagt.

    > Die Ribbons sind vieleicht anfängerfreundlicher
    > aber für eingeübte Nuzter eine Plage.

    Nur für verkorkste DAUs. Ich kann das in meiner Firma ziemlich gut beobachten. Die Leute ohne Kompetenz, die einfach nur ihre antrainierten Pfade abklicken, kommen mit MSO2007 natürlich überhaupt nicht zurecht. Wer aber willens ist sich ein Tage Zeit zu nehmen und umzulernen, arbeitet hinterher besser als vorher.

    Ich persönlich arbeite mit allen Versionen; OOo3, MSO 2003&2007 und muss sagen: auch wenn mir Microsoft sonst missfällt, Office macht sich langsam sehr gut. Wo OOo einfach nru eine hässliche kleine Funktionssammlung ist, gibt es bei MSO echte Integration.

  13. Re: OOO bekommt ebenfalls Ribbons

    Autor: Robert Beloe 29.07.09 - 18:11

    SteRe schrieb:
    > Viel Erfolg beim weiteren Schreiben

    Und von mir vielen Dank für die ausführliche Antwort, die mir in manchen Punkten sicherlich weiterhelfen wird. :)

    Aber an der Tatsache, dass es sich um Bugs handelt (bei den Fußnoten oder bei den hochgestellten Texten zB) ändert das doch nichts, oder?

    Wie auch immer: danke noch mal für die konstruktive Antwort.

  14. Re: Ribbons sind toll

    Autor: Captain 29.07.09 - 18:24

    Aha schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schon mal an Touchscreens gedacht. Ohne Maus und
    > ohne Tastatur, das wirst noch froh um sowas wie
    > Ribbon sein. Menüs Aufklappen mit Fingern ist
    > nicht praktisch.

    Quark... ich arbeite regelmässig mit Touchscreens, da kann man Menüs sehr gut bedienen...

  15. Re: OOO bekommt ebenfalls Ribbons

    Autor: SteRe 29.07.09 - 18:34

    Sicherlich teils teils. Manches Verhalten sind echte Bugs - mir fallen da auch einige kleine Beispiele ein.

    Anderes ist einfach nur Wissen um die Funktionsweisen. Je nachdem wie oft man die gebotenen Funktionen braucht und wie gut diese dokumentiert sind ergibt sich manches als logisch - freilich nicht alles ;)

  16. Re: OOO bekommt ebenfalls Ribbons

    Autor: LyXoByXo 29.07.09 - 19:19

    gogol schrieb:

    > ich etwa nutze LyX, da kann man sich getrost aufs
    > schreiben konzentrieren und schlägt sich nicht
    > immer mit formatierungen rum.

    LyX ist zwar nicht wirklich ein Latex Editor im klassischen Sinne aber dennoch ein gutes und mächtiges Programm.
    Gerade der WYSIWYM (What You See Is What You Mean) Ansatz macht es wirklich zu einer Alternative zu Office und Co., da die Lernkurve im Vergleich zu "handgeschriebenen" Latex doch wesentlich flacher ist.
    Das am Ende Latex fürs Setzen benutzt wird verspricht zudem wirklich hochwertig aussehende Dokumente.

    Vielleicht kannst du (Robert) ja deine Kollegen das als gemeinsame alternative mal vorschlagen :-).

  17. Re: Ribbons sind toll

    Autor: zq3 29.07.09 - 19:30

    windowsverabschieder schrieb:

    > Bevor ich hier antworte, bitte eine ehrliche
    > Antwort: Hast du dich jemals ernsthaft mit diesem
    > Themea auseinandergesetzt?

    Mehr als du wie es scheint. Zumindest sind deine Behauptungen für unseren Kulturkreis völlig unzutreffend.
    In Asien mag das anders aussehen.

  18. Re: Ribbons sind toll

    Autor: z1a 29.07.09 - 19:35

    Der Kommunist schrieb:

    > Es gibt auch Office-Pakete mit gut und einfach
    > strukturierten Menus und sinnvollen Shortcuts -
    > damit kann ich deutlich schneller arbeiten als vor
    > jedem Klick eines der 200 Icons zu suchen...

    Sinnvolle Shortcuts gibt es bei MSO auch.
    Und man kann ein Icon (vorallem wenn man es kennt) *wesentlich* schneller finden als eine Textzeile in einem Menü.
    Davon abgesehen sind die Ribbons auch sehr strukturiert. Wesentlich strukturierter jedenfalls als die Menüs bei den alten MSO Versionen.

  19. Re: OOO bekommt ebenfalls Ribbons

    Autor: GodsBoss 29.07.09 - 20:45

    > > Solche Dokumente schreibt man eigentlich
    > in
    > Framemaker oder was ähnlichem...
    >
    > Dann sind geschätzt 100 Prozent aller
    > professionellen Geisteswissenschaftler schon mal
    > nicht 'man'.

    Es heißt Geistes"wissenschaftler", die Anführungszeichen gehören unbedingt dazu, sonst glaubt noch jemand, das seien echte Wissenschaftler.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  20. Re: OOO bekommt ebenfalls Ribbons

    Autor: Robert Beloe 29.07.09 - 23:07

    LyXoByXo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gogol schrieb:
    > Vielleicht kannst du (Robert) ja deine Kollegen
    > das als gemeinsame alternative mal vorschlagen
    > :-).

    Danke für den Tipp! :) Ich werde das Thema mal bei den gleichaltrigen (= jüngeren ;)) Kollegen ansprechen.


  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. alanta health group GmbH, Hamburg
  3. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-30%) 4,61€
  3. (-40%) 11,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

  1. Joe Armstrong: Der Erlang-Erfinder ist gestorben
    Joe Armstrong
    Der Erlang-Erfinder ist gestorben

    Der Informatiker Joe Armstrong gilt als Erfinder der Programmiersprache Erlang und war Experte für verteilte und fehlertolerante Systeme. Armstrong erlag nun den Folgen einer Lungenerkrankung.

  2. Tchap: Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs
    Tchap
    Forscher gelingt Anmeldung im Regierungschat Frankreichs

    Kurz nach dem Start ist es einem Sicherheitsforscher gelungen, sich unberechtigt bei der Whatsapp-Alternative der französischen Regierung anzumelden. Der Forscher fand weitere vermeintliche Fehler, die laut den Entwicklern der Matrix-Software aber keine sind.

  3. Facebook, Instagram, Whatsapp: Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media
    Facebook, Instagram, Whatsapp
    Sri Lanka blockiert nach Anschlägen Social Media

    Nach den Anschlägen in Sri Lanka wird in dem Land der Zugriff auf Messenger-Dienste wie Whatsapp oder Social-Media-Plattformen wie Facebook blockiert. Das soll die Verbreitung von Falschinformationen verhindern.


  1. 12:06

  2. 11:32

  3. 11:08

  4. 12:55

  5. 11:14

  6. 10:58

  7. 16:00

  8. 15:18