Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office 2013 für Windows RT…

Cursorblinken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cursorblinken

    Autor: caso 14.09.12 - 10:28

    Das Cursorblinken verbraucht doch nicht ansatzweise nennenswerte Ressourcen. Außerdem verstehe ich den folgenden Teil nicht:

    > Der Grund ist, dass es für das Blinken des Cursors keine Unterstützung der Hardware und
    > des Betriebssystems gibt. Daher wird das Blinken des Cursors über Timer realisiert.

    Was für eine Unterstützung ist hier gemeint? Hardwarebeschleunigung durch die Grafikkarte?

  2. Re: Cursorblinken

    Autor: t_e_e_k 14.09.12 - 10:49

    caso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was für eine Unterstützung ist hier gemeint? Hardwarebeschleunigung durch
    > die Grafikkarte?

    Genau das. Normalerweise übernimmt die Grafikkarte das Blinken des Cursors. Beim Surface scheinen sie dafür den ganzen Prozessor regelmäßig aufwecken zu müssen, und das kostet richtig strom (wenn er nicht eh wach ist).

  3. Re: Cursorblinken

    Autor: Anonymer Nutzer 14.09.12 - 11:32

    man könnte demnach auf die idee kommen die win8-geräte besitzen keine grafikkarte bzw. grafikeinheit ... oder das windows rt user-interface ist nicht hardwarebeschleunigt ... beides ist aber mit sicherheit nicht der fall!

    war ja früher hinlänglich bekannt, dass office bescheiden programmiert ist ... aber das es das immer noch ist ... manches ändert sich wohl nie. ;)

  4. Re: Cursorblinken

    Autor: Anonymer Nutzer 14.09.12 - 13:04

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > caso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was für eine Unterstützung ist hier gemeint? Hardwarebeschleunigung
    > durch
    > > die Grafikkarte?
    >
    > Genau das. Normalerweise übernimmt die Grafikkarte das Blinken des Cursors.
    > Beim Surface scheinen sie dafür den ganzen Prozessor regelmäßig aufwecken
    > zu müssen, und das kostet richtig strom (wenn er nicht eh wach ist).

    Das ist doch lächerlich. Das OS rattert doch sowieso im Hintergrund. Da laufen ständig Prozesse ab. Kann mir nicht vorstellen, dass da so eine läppischer an/aus-Trigger nennenswert auf die Batterie drückt. Dann müsste bei jedem Spiel die Batterie in 30 min leer sein. Ich denke das hat andere Gründe. Vermutlich Geschwindigkeit bzgl. Multitasking.

  5. Re: Cursorblinken

    Autor: caso 14.09.12 - 13:33

    Ich kann mir höchstens vorstellen, dass das Tablet in eine Art Standbyzustand geht wo nur noch das Display an ist.

  6. Re: Cursorblinken

    Autor: Vanger 15.09.12 - 14:27

    Timer führen zu regelmäßigem Aufwachen der CPU wodurch effektiv die Möglichkeit vertan wird dass die CPU in einen tieferen Schlafzustand verfällt - was dann massiv Energie spart. Die Betriebssysteme, und man mag es kaum glauben selbst Windoof, sind darauf ausgelegt ihre Hintergrundprozesse hier richtig anzupassen, bei Anwendungssoftware sieht das anders aus.

  7. Re: Cursorblinken

    Autor: wire-less 16.09.12 - 08:35

    Vanger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Timer führen zu regelmäßigem Aufwachen der CPU wodurch effektiv die
    > Möglichkeit vertan wird dass die CPU in einen tieferen Schlafzustand
    > verfällt - was dann massiv Energie spart. Die Betriebssysteme, und man mag
    > es kaum glauben selbst Windoof, sind darauf ausgelegt ihre
    > Hintergrundprozesse hier richtig anzupassen, bei Anwendungssoftware sieht
    > das anders aus.

    Wenn man schon mal mit Akkulaufzeiten auf seinem Androidhandy gekämpft hat weis man
    um was es da geht. Da gibts Tools wie z.B. BetterBatteryStats. Hauptstromfresser sind der
    Bildschirm und Prozesse die sich nicht richtig schlafen legen. Nicht umsonst schränkt iOS das
    Multitasking ein. Es reicht ein Programm das nicht ordentlich programmiert ist um die
    Batterielaufzeit massiv zu reduzieren.
    Für eine mobile Plattform muss ein Entwickler sein Programm auf Batterieeffektivität umstellen.
    Da wird man das ein oder andere Stromfressende Gimmick weglassen. Ich denke Aero ist auch
    diesen Überlegungen zum Opfer gefallen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland
  2. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  3. Hays AG, Fürth
  4. DT Netsolution GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
      TLS-Zertifikat
      Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

      In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

    2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


    1. 17:52

    2. 15:50

    3. 15:24

    4. 15:01

    5. 14:19

    6. 13:05

    7. 12:01

    8. 11:33