Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office 2013 für Windows RT…

Microsoft wird RICHTIG unsympathisch!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft wird RICHTIG unsympathisch!

    Autor: Anonymer Nutzer 14.09.12 - 10:22

    Erst kündigen sie an, das endlich Windows 8 auch auf den extrem stromsparenden ARM Prozessoren läuft, nun erfahren wir, das Windows RT nicht Windows 8 ist und MS Office nur als Crippleware auf Tablets läuft und keine Einbindung in Unternehmensnetzwerke möglich ist. Dann wirtschaften sie Nokia (mit Hilfe eines eingeschleusten Mittelsmanns als CEO) herunter, um Nokia als Pennystocks billigst über nehmen zu können.

    Hier bestätigt sich mal wieder, wie wichtig es für die Menschheit ist, auch freie Betriebssysteme, wie Linux zu haben und zu nutzen!!!

  2. Re: Microsoft wird RICHTIG unsympathisch!

    Autor: Der schwarze Ritter 14.09.12 - 10:29

    Stimmt, da geht auch nichts davon, aber es kostet dafür nichts.

    Edit: Was macht denn Apple hier? iOS kann auch nicht ansatzweise, was OSX kann. Filmschnitt und Co. auf dem Tablet ist sowieso unfug, genau wie umfangreiches Arbeiten mit allen Funktionen des Officepakets.

    Es ist bei WinRT nunmal eine andere Architektur. Auch wenn MS das Nutzen aller Software zulassen würde, würde diese nicht laufen, weil sie nicht für ARM kompiliert wurde. Und daraus macht man dann einen Vorwurf an MS? Ich beschuldige doch auch VW nicht, weil das BMW-Getriebe nicht in den Passat passt.

    Und wer zwingt dich, ein Tablet mit WinRT zu kaufen? Richtig, keiner. Kauf doch einfach, was dir am besten gefällt, aber gönne dieses Privileg auch anderen. Wem das iPad reicht, kauft eben das, wer WinRT will, kauft jenes. Wo bist du da noch gleich dann benachteiligt oder betroffen? Aber so ein Rumgeplärre ist einfach nur lachhaft.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.09.12 10:37 durch Der schwarze Ritter.

  3. Re: Microsoft wird RICHTIG unsympathisch!

    Autor: lottikarotti 14.09.12 - 10:43

    > Stimmt, da geht auch nichts davon, aber es kostet dafür nichts.
    :-D

    R.I.P. Fisch :-(

  4. aber windows 8 ist ein windows rt

    Autor: t_e_e_k 14.09.12 - 10:47

    Windows RT kann vielleicht nicht alles was ein Windows 8 kann, aber dafür kann ein Windows 8 alles was ein Windows RT kann. Was uns das bringt? Ganz einfach, Entwickler werden immer den kleinsten Nenner unterstützen, der alles bietet was sie benötigen. Windows RT bietet alles was man als Entwickler braucht, also werden neue Anwendungen darauf optimiert und laufen hinterher auch super unter Windows 8. Das wird 2 Jahre dauern, aber solange hast du noch deinen Browser, Word, Excel, Powerpoint. Was nutzten die meisten noch zusätzlich? Einen Messenger? Skype wird auch laufen, die anderen bald folgen, sonst noch etwas, das du häufiger als 2 mal im Monat nutzt? Denk dran, dies ist ein Tablett, also komm mir jetzt nicht mit irgendeinem CAD Programm, oder high End Spielen.

  5. Re: aber windows 8 ist ein windows rt

    Autor: SuperAggy 14.09.12 - 10:51

    Outlook hätte schon noch dabei sein müssen.

  6. Re: Microsoft wird RICHTIG unsympathisch!

    Autor: onkel hotte 14.09.12 - 10:53

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst kündigen sie an, das endlich Windows 8 auch auf den extrem
    > stromsparenden ARM Prozessoren läuft, nun erfahren wir, das Windows RT
    > nicht Windows 8 ist und MS Office nur als Crippleware auf Tablets läuft und

    Das hätte man sich aber auch vorher denken können das Win 8 RT nicht 100% Win 8 sein *kann*. Und Crippleware ? Also ehrlich, die Funktionen, die man mit dem Office dennoch machen kann, reichen IMHO für 80% der Bürobenutzer locker aus, hm ?

    > keine Einbindung in Unternehmensnetzwerke möglich ist. Dann wirtschaften
    > sie Nokia (mit Hilfe eines eingeschleusten Mittelsmanns als CEO) herunter,
    > um Nokia als Pennystocks billigst über nehmen zu können.

    NOKIA hat von ganz alleine den Smartphonetrend verpennt. Jeztzt ist mir persönlich die Marke NOKIA mit Win Phone 7/8 sympathischer als vorher.
    >
    > Hier bestätigt sich mal wieder, wie wichtig es für die Menschheit ist, auch
    > freie Betriebssysteme, wie Linux zu haben und zu nutzen!!!

    Hmm, aus Frust, daß MS einige Funktionen nicht bietet, steigst du komplett aus und nutzt etwas, was gar nichts davon bietet ?

  7. Re: aber windows 8 ist ein windows rt

    Autor: onkel hotte 14.09.12 - 10:54

    SuperAggy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Outlook hätte schon noch dabei sein müssen.

    Die wollen ihr outlook.com pushen

  8. Re: aber windows 8 ist ein windows rt

    Autor: GeneralWest 14.09.12 - 11:06

    Wozu Outlook auf einem WindowsRT-Tablet? Nutzt deine Großmutter Outlook? Deine Mutter oder dein Vater? Dein Nachbar der alle 3 Tage einmal den Browser öffnet um in der Wikipedia etwas zu suchen? Nein.

    Aber genau dafür ist WindowsRT: Für den Massenmarkt der günstige Tablets will.

    Geschäftskunden die mit Outlook etwas anfangen können, weil ein Exchange-Server zur Verfügung steht nutzen sowieso ein Windows8-Tablet - alles andere wäre Irrsinn.

    Also heul nicht herum, Microsoft macht das genau richtig.

    Und ganz ehrlich: Ich glaube kaum das einer der Golem.de-Leser sich ein WindowsRT-Tablet holen wird denn bei unseren Anforderungen (ich gehe jetzt einmal gewagt davon aus das die meisten golem.de Leser "IT-Profis" sind) reicht RT einfach nicht aus. Für Otto-Normal-User ist es aber ein günstiges und gut zu bedienendes, intuitives OS.

    Das sage ich nicht nur so weil ich von Microsoft dafür bezahlt werde sondern auch weil ich vor ca. 2 Wochen auf dem Netbook meiner Eltern Windows8 installiert habe und die inzwischen den Desktop garnicht mehr vermissen. Für diese Zielgruppe ist "Metro" perfekt.

  9. Re: aber windows 8 ist ein windows rt

    Autor: Der schwarze Ritter 14.09.12 - 11:14

    Wozu? Du hast das Mail-Tile unter WinRT und der Mailclient ist völlig ausreichend.

  10. Re: aber windows 8 ist ein windows rt

    Autor: onkel hotte 14.09.12 - 11:20

    GeneralWest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu Outlook auf einem WindowsRT-Tablet? Nutzt deine Großmutter Outlook?

    Nein, die nutzt gar nichts mehr.
    > Deine Mutter oder dein Vater?

    Mama hat ein eipäd bekommen weils einfach ist. Papa nutzt Web.de über outlook weil ich's Anno Knips ihm so eingerichtet habe und damals die beste Lösung fand. Lotus Notes wollte ich ihm nicht unterjubeln obwohl er es von der Arbeit kannte und Flatrates gabs noch nicht. Heute würde er sich wohl per Browser einloggen und ich würde ihm heute auch eher gmail oder outlook.com ans Herz legen, denn bei WEB oder GMX muss man erstmal das furchbare BILDdesign ertragen.

    Dein Nachbar der alle 3 Tage einmal den
    > Browser öffnet um in der Wikipedia etwas zu suchen? Nein.
    >
    > Aber genau dafür ist WindowsRT: Für den Massenmarkt der günstige Tablets
    > will.
    >
    > Geschäftskunden die mit Outlook etwas anfangen können, weil ein
    > Exchange-Server zur Verfügung steht nutzen sowieso ein Windows8-Tablet -
    > alles andere wäre Irrsinn.

    Ebent. Deswegen macht Outlook auch wenig Sinn auf nem Tablet, aber ein cloudbasiertes outlook.com schon.
    >
    > Also heul nicht herum, Microsoft macht das genau richtig.

    Ich heule nirgendwo rum, sondern du bestätigst meine Auffassung aber verstehst das nicht.
    >
    > Und ganz ehrlich: Ich glaube kaum das einer der Golem.de-Leser sich ein
    > WindowsRT-Tablet holen wird denn bei unseren Anforderungen (ich gehe jetzt
    > einmal gewagt davon aus das die meisten golem.de Leser "IT-Profis" sind)

    Wer sich für nen Profi hält..... besser noch "Experte"....

    > reicht RT einfach nicht aus. Für Otto-Normal-User ist es aber ein günstiges
    > und gut zu bedienendes, intuitives OS.
    >
    > Das sage ich nicht nur so weil ich von Microsoft dafür bezahlt werde
    > sondern auch weil ich vor ca. 2 Wochen auf dem Netbook meiner Eltern
    > Windows8 installiert habe und die inzwischen den Desktop garnicht mehr
    > vermissen. Für diese Zielgruppe ist "Metro" perfekt.

    Haben die denn damit angefangen ? Mein Papa würde sich wohl erstmal nicht über die Kacheln freuen, auf dem XP Desktop weiß er wo er was anzuklicken hat um ans Ziel zu kommen. Wer nativ mit Kacheln anfängt vermisst in der Tat den Desktop nicht.
    Ansonsten erkläre mir, warum deine Eltern die Kacheln soviel besser finden. Kein Geflame. Aber was ist an einer Kachel soviel besser als ein Icon *ausser* das es animiert ist und sich dreht, bilder anzeigt, dynamisch ist halt. Mir gefällts auf nem Telefon sehr gut, aber auf einem Desktop sehe ich nur in den Kacheln keinen Vorteil weshalb ich von Win 7 umsteigen sollte....

  11. Re: aber windows 8 ist ein windows rt

    Autor: onkel hotte 14.09.12 - 11:24

    Na also, ein Grund weniger, ein fettes Outlook draufzupusten. Und auch wenn der Mailclient reicht, fänd es MS nicht schlecht wenn man dennoch outlook.com nutzen würde, so wie es einem bei Android untergejubelt wird, also gmail mein ich.

  12. Re: aber windows 8 ist ein windows rt

    Autor: Der schwarze Ritter 14.09.12 - 11:35

    Und dein Problem ist jetzt welches?

  13. Re: aber windows 8 ist ein windows rt

    Autor: onkel hotte 14.09.12 - 11:59

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dein Problem ist jetzt welches?

    Gar keins. Du hast eine Frage gestellt und ich habe sie mit meiner Meinung beantwortet. Wenn du so ein ausgeprägtes Kurzzeitgedächtnis hast, solltest du vielleicht den Thread von oben nochmal lesen. Wenn dir anderer Leuts Meinung nicht passt benutze einfach kein Forum.

  14. Re: Microsoft wird RICHTIG unsympathisch!

    Autor: motzerator 14.09.12 - 14:57

    Der schwarze Ritter schrieb:
    -------------------------------------
    > Auch wenn MS das Nutzen aller Software zulassen würde, würde diese
    > nicht laufen, weil sie nicht für ARM kompiliert wurde.

    Aber die Hersteller könnten dann ihre Software für ARM komplilieren
    und diese anbieten, beispielsweise gute Open Source Software wie
    Libre Office.

    > Und daraus macht man dann einen Vorwurf an MS?

    Klar, man könnte das unterstützen. Das es nicht unterstützt wird,
    ist es ein klarer Nachteil für RT Tablets. Die man natürlich nicht
    kaufen muss. Beispielsweise wegen diesem Nachteil nicht.

  15. Re: Microsoft wird RICHTIG unsympathisch!

    Autor: violator 14.09.12 - 19:00

    Guido Stepken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst kündigen sie an, das endlich Windows 8 auch auf den extrem
    > stromsparenden ARM Prozessoren läuft, nun erfahren wir, das Windows RT
    > nicht Windows 8 ist und MS Office nur als Crippleware auf Tablets läuft

    Wieso ist Office gleich Crippleware, wenn sie nur die am meisten genutzten Teile von Office einbauen und die Sachen weglassen, die den meisten Heimanwendern eh egal sind?


    > Hier bestätigt sich mal wieder, wie wichtig es für die Menschheit ist, auch
    > freie Betriebssysteme, wie Linux zu haben und zu nutzen!!!

    Genau, deshalb benutz ich im Firmenumfeld auch nur LibreOffice auf meinem Android-Tablet. Hm ne halt. Das war in meinem Traum, nicht in der Realität...

  16. Re: Microsoft wird RICHTIG unsympathisch!

    Autor: PaytimeAT 14.09.12 - 20:26

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der schwarze Ritter schrieb:
    > -------------------------------------
    > > Auch wenn MS das Nutzen aller Software zulassen würde, würde diese
    > > nicht laufen, weil sie nicht für ARM kompiliert wurde.
    >
    > Aber die Hersteller könnten dann ihre Software für ARM komplilieren
    > und diese anbieten, beispielsweise gute Open Source Software wie
    > Libre Office.
    >
    > > Und daraus macht man dann einen Vorwurf an MS?
    >
    > Klar, man könnte das unterstützen. Das es nicht unterstützt wird,
    > ist es ein klarer Nachteil für RT Tablets. Die man natürlich nicht
    > kaufen muss. Beispielsweise wegen diesem Nachteil nicht.

    Eigentlich finde ich es bisschen schade, dass es nicht möglich ist für ARM kompilierte Desktop Apps zu nutzen, aber es spricht auch nicht wirklich was dagegen, dass es sich MS dann schließlich anders überlegt. Außerdem ist aber LibreOffice ein schlechtes Beispiel und keine wirkliche Alternative auf RT. Es ist zwar OpenSource, aber Office RT hasst du ja so der so kostenlos vorinstalliert und LibreOffice biete auch keine wirklichen Vorteile gegenüber Office(außer dass es OSS ist, aber da man Office ja 4free hat...)!

  17. Re: Microsoft wird RICHTIG unsympathisch!

    Autor: Der schwarze Ritter 14.09.12 - 21:16

    Und was machen die Leute dann mit einer Software auf dem Tablet und einem Desktop-UI? Ist bestimmt herzallerliebst per Touch bedienbar. Sollen sie ein neues Frontend dranhauen mit XAML, HTML5 oder sonstwas und dann können sie sehr wohl ihre Software auch auf WinRT laufen lassen. Nur eben das Desktop-Zeug nicht mehr, das sowieso keinen Sinn auf einem Tablet macht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  3. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)
  4. 14,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig
  2. Elektroauto Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden
  3. Elektrisches Hypercar Lotus Evija soll 2.000 PS haben

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. FSB: Russischer Geheimdienst-Dienstleister gehackt
    FSB
    Russischer Geheimdienst-Dienstleister gehackt

    Rund 7,5 TByte Daten konnten Hacker bei dem Dienstleister Sytech erbeuten. Darin enthalten sind geheime Forschungsarbeiten und Programme für den russischen Geheimdienst FSB. Unter anderem will dieser Tor-Nutzer deanonymisieren.

  2. Sammelklage: Google zahlt 11 Millionen Dollar wegen Altersdiskriminierung
    Sammelklage
    Google zahlt 11 Millionen Dollar wegen Altersdiskriminierung

    Viele Hundert Personen haben Google wegen Altersdiskriminierung verklagt. Sie seien bei Bewerbungsverfahren wegen ihres Alters ungerecht behandelt worden. Das Unternehmen hat sich mit ihnen geeinigt und etwa 11 Millionen US-Dollar an sie ausgezahlt, weist aber die Anschuldigung weiterhin zurück.

  3. IT-Fachkräftemangel: Arbeit ohne Ende
    IT-Fachkräftemangel
    Arbeit ohne Ende

    Noch nie gab es in Deutschland so viele offene IT-Stellen wie derzeit. Für fest angestellte Mitarbeiter bedeutet dies vor allem eines: Mehrarbeit.


  1. 12:35

  2. 12:22

  3. 12:00

  4. 11:39

  5. 11:12

  6. 10:59

  7. 10:26

  8. 10:14