Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office 2016: POP3-Bug mit…

Micosoft nur noch mit Beta-Software?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Micosoft nur noch mit Beta-Software?

    Autor: kvoram 08.03.16 - 18:33

    Geht es nur mir so oder veröffentlicht Microsoft seit einer Weile deutliochj mehr fehlerhbehaftete Softwarew aus als früher? Auch was Updates betrifft. Bugs sind eine Sache, aber gefühlt hat MS sich über die letzten 12-24 Monate viel zu viele grobe Schnitzer geleistet.

    Ich halte mich ja sowieso von neuen MS-Produkten fern. Allein schon wegen dem Datenschutz-Desaster aufgrund der neuen Datenschutz-Bestimmungen von MS. Dazu gehört noch die gezwungene Aufgabe der Kontrolle über das Betriebssystem bei Windows 10.

    Und jetzt auch noch die scheinbar immer wieder auftretenden heftigen Programmfehler.

    Hat MS bei den Nokia-Massenentlassungen versehentlich nen Haufen kompetenter Programmierer mit entlassen???

  2. Re: Micosoft nur noch mit Beta-Software?

    Autor: petergriffin 08.03.16 - 19:46

    Ich mag Windows wirklich sehr und nutze es gerne (wesentlich lieber als OSx, linux ist für mich nicht geeignet), aber die Zusatzdienste sind tatsächlich das allerletzte.

    Das schlimmste ist, dass sich Microsoft nicht entscheiden kann, es gibt beispielsweise den Mediaplayer und die Musik App, zudem noch Zune was ja mittlerweile abgesägt wurde. Alle drei Programme haben ihre Vorzüge, aber auch erhebliche Schwächen, beschnittene Funktionalität, umständliche Bedienung und und und...

    Selbiges gilt für Mail oder den Kalender, alles Programme die im Ansatz ok sind aber entweder zu Umständlich sind oder nicht genug Funktionalität bieten.

    Ich kann das echt nicht nachvollziehen, manchmal habe ich das Gefühl dass man bei Microsoft große Probleme hat Prioritäten zu setzen und Projekte zu ende zu führen.

  3. Re: Micosoft nur noch mit Beta-Software?

    Autor: mikehak 09.03.16 - 09:44

    also ich weiss ja nicht ganz. es gibt immer mal wieder Themen, aber wenn ich andere Hersteller anschaue (welche als ach so perfekt angeschaut werden) liegt es noch weit im rahmen (Respektive darunter). Apple vergeigt mehr als regelmässig etwas (Bei IOS und OSX) und das System wird ja als so perfekt angeschaut.

    Klar hat die Qualität abgenommen. Das ist definitiv unschön und unbestritten (wobei ich in den letzten 3 jahren glaub einmal betroffen war, und das als early adopter).

    Wer setzt den heute überhaupt noch auf POP3? Gerade wenn man heute Smartphones und Tablett einsetzt ist ja POP3 die schlechteste Wahl für den Emailverkehr.

  4. Re: Micosoft nur noch mit Beta-Software?

    Autor: Hugo 09.03.16 - 13:39

    mikehak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer setzt den heute überhaupt noch auf POP3? Gerade wenn man heute
    > Smartphones und Tablett einsetzt ist ja POP3 die schlechteste Wahl für den
    > Emailverkehr.

    Ich kenne noch 2 Personen die sich jeweils eine aufwändige Ordnerstruktur aufgebaut haben und einerseits zu faul sind die auf IMAP zu übertragen und andererseits sagen, sie wollen auf Smartphone und Tablet keine Ordner, weil Ordner da so unpraktisch sind. Wobei ich ehrlich gesagt im Moment gar nicht weiß, wie die Programme auf iOS und Android mit Unterordnern vom Posteingang umgehen.
    Wahrscheinlich läuft das aber auf Faulheit hinaus.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rail Power Systems GmbH, München
  2. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  3. Jobware GmbH, Paderborn
  4. K+S Aktiengesellschaft, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,25€
  2. 2,99€
  3. 2,99€
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Entschlüsselung: Opfern der Ransomware Gandcrab kann geholfen werden
    Entschlüsselung
    Opfern der Ransomware Gandcrab kann geholfen werden

    Ohne Lösegeld zu bezahlen und Daten zu verlieren, lässt sich auch die aktuelle Version 5.2 der Ransomware Gandcrab umgehen. Ein Tool von Strafverfolgungsbehörden und Sicherheitsfirmen hilft dabei.

  2. Stream On Social&Chat: Kein Datenvolumen mehr für Whatsapp, Instagram und Youtube
    Stream On Social&Chat
    Kein Datenvolumen mehr für Whatsapp, Instagram und Youtube

    Die Telekom bietet ihren Kunden jetzt für 5 Euro im Monat zusätzlich die freie Nutzung von Facebook, Instagram, Snapchat, Youtube, Whatsapp, Facebook Messenger und Telegram. Doch ein Dienst ist ausgenommen.

  3. Messaging: Google will Einführung von SMS-Nachfolger RCS forcieren
    Messaging
    Google will Einführung von SMS-Nachfolger RCS forcieren

    Seit Jahren ist die Rede davon, dass RCS bald SMS als Nachrichtenstandard ablösen wird - viel passiert ist bisher nicht. Jetzt will Google das Format in weiteren Märkten einführen. Android-Nutzer können dann Nachrichten mit Bildern verschicken, ohne einen Messenger-Dienst zu verwenden.


  1. 11:32

  2. 11:24

  3. 11:11

  4. 11:02

  5. 10:51

  6. 10:42

  7. 10:30

  8. 10:13