1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office 2021 und Microsoft…

Relevantester Unterschied

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Relevantester Unterschied

    Autor: Sharra 01.11.21 - 14:09

    Cloud: Ausfall > Firma im Eimer, da keiner mehr arbeitet. Also 2-3x im Jahr.
    Lokal: funktioniert auch, wenn MS der Azure-Himmel abraucht, ein Vulkan Redmond verschlingt, oder Ausserirdische die Cloud für illegal erklären.

  2. Re: Relevantester Unterschied

    Autor: uschatko 01.11.21 - 14:36

    Auch bei der Onlineversion kann man die Offlinepakte installieren und muss nicht online sein. Steht auch so im Text.

  3. Re: Relevantester Unterschied

    Autor: xUser 01.11.21 - 17:08

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cloud: Ausfall > Firma im Eimer, da keiner mehr arbeitet. Also 2-3x im
    > Jahr.
    > Lokal: funktioniert auch, wenn MS der Azure-Himmel abraucht, ein Vulkan
    > Redmond verschlingt, oder Ausserirdische die Cloud für illegal erklären.

    Eher real: Cloud läuft fasst immer und ist spätestens nach ein paar Stunden wieder da, wobei ein Großteil der Dienste dauerhaft verfügbar bleiben.
    Lokal: Mehrere große Ausfälle im Jahr und alle zwei Jahre alle Dateien einmal verschlüsselt. Die wichtigen Verträge von vor 5 Jahren sind versehentlich gelöscht worden, und die Bilanzen von vor 9 Jahren holt man sich direkt beim Bundesanzeiger, weil die eigenen Daten sowieso nicht mehr zu lesen sind.

  4. Re: Relevantester Unterschied

    Autor: generalsolo 01.11.21 - 17:52

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cloud: Ausfall > Firma im Eimer, da keiner mehr arbeitet. Also 2-3x im
    > Jahr.
    > Lokal: funktioniert auch, wenn MS der Azure-Himmel abraucht, ein Vulkan
    > Redmond verschlingt, oder Ausserirdische die Cloud für illegal erklären.

    Das trifft alles auch nicht auf Office (Microsoft) 365 zu. Da sind auch die Offline Programme von Microsoft Office enthalten. Die Office Dateien lassen sich da auch lokal speichern.

  5. Re: Relevantester Unterschied

    Autor: Korbeyn 02.11.21 - 07:41

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cloud: Ausfall > Firma im Eimer, da keiner mehr arbeitet. Also 2-3x im
    > Jahr.
    > Lokal: funktioniert auch, wenn MS der Azure-Himmel abraucht, ein Vulkan
    > Redmond verschlingt, oder Ausserirdische die Cloud für illegal erklären.

    Wir haben Teams, MS365, Exchange & Sharepoint Online etc. im Hardcoreeinsatz mit > 7000 Mitarbeitern, und in den letzten 2 Jahren gab es keinen einzigen, flächendeckenden Ausfall der ein größeres Problem verursacht hat. Ja, es gab durchaus mal kleinere Störungen, aber Nichts was dramatisch gewesen wäre.

    Du weißt glaube ich nur nicht, welchen Aufwand man on-premises treiben müsste um auch nur in die Region in Sachen Ausfallsicherheit zu kommen, die Cloud bietet.

    Erst Recht, wann quasi alle Mitarbeiter seit Beginn der Pandemie im Mobile Office sind, wie es bei uns der Fall ist und alle quer durch Deutschland verteilt sind.

  6. Re: Relevantester Unterschied

    Autor: digitalnative 02.11.21 - 10:17

    Korbeyn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wir haben Teams, MS365, Exchange & Sharepoint Online etc. im
    > Hardcoreeinsatz mit > 7000 Mitarbeitern, und in den letzten 2 Jahren gab es
    > keinen einzigen, flächendeckenden Ausfall der ein größeres Problem
    > verursacht hat. Ja, es gab durchaus mal kleinere Störungen, aber Nichts was
    > dramatisch gewesen wäre.
    >
    > Du weißt glaube ich nur nicht, welchen Aufwand man on-premises treiben
    > müsste um auch nur in die Region in Sachen Ausfallsicherheit zu kommen, die
    > Cloud bietet.
    >
    > Erst Recht, wann quasi alle Mitarbeiter seit Beginn der Pandemie im Mobile
    > Office sind, wie es bei uns der Fall ist und alle quer durch Deutschland
    > verteilt sind.

    Wie läuft das bei euch mit dem Support. Technische Probleme?
    Hab ihr direkten Support von MS?

  7. Re: Relevantester Unterschied

    Autor: Korbeyn 02.11.21 - 11:08

    digitalnative schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Korbeyn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Wir haben Teams, MS365, Exchange & Sharepoint Online etc. im
    > > Hardcoreeinsatz mit > 7000 Mitarbeitern, und in den letzten 2 Jahren gab
    > es
    > > keinen einzigen, flächendeckenden Ausfall der ein größeres Problem
    > > verursacht hat. Ja, es gab durchaus mal kleinere Störungen, aber Nichts
    > was
    > > dramatisch gewesen wäre.
    > >
    > > Du weißt glaube ich nur nicht, welchen Aufwand man on-premises treiben
    > > müsste um auch nur in die Region in Sachen Ausfallsicherheit zu kommen,
    > die
    > > Cloud bietet.
    > >
    > > Erst Recht, wann quasi alle Mitarbeiter seit Beginn der Pandemie im
    > Mobile
    > > Office sind, wie es bei uns der Fall ist und alle quer durch Deutschland
    > > verteilt sind.
    >
    > Wie läuft das bei euch mit dem Support. Technische Probleme?
    > Hab ihr direkten Support von MS?

    Klar, sind ja Enterprise Kunde. Der Support ist manchmal ok, manchmal durchwachsen, manchmal auch freundlich ausgedrückt mau, kommt immer darauf an wen man da erwischt. Wenn´s doof läuft wird halt unser MS-TAM in die Pflicht genommen. Da wir selber aber eine sehr große IT sind und wirklich alles, alles selber machen und nichts an Dienstleister ausgelagert haben können wir Probleme meistens selber schnell lösen, wenn sie auf unserer Seite liegen. Sämtliche Schnittstellen, Gateways etc. liegen in unserer Hand, ist ja nicht so als würden wir keine Dienste anbieten. Im Gegenteil.

    Für die MS-Dienste benötigen wir im täglichen Betrieb kaum Support. Das läuft bis auf kleine Ruckler sehr gut und die Anwender gehen da gut mit.

    Wir sind von jetzt auf gleich mit dem Beginn der Pandemie ins Mobile Office gegangen, das war zwar - trotz schon vorher etablierter Infrastruktur - ein Riesenakt, lief aber viel besser als erwartet, auch weil wir schon Teams etc. vorher eingesetzt haben. Nicht in der Menge, aber die Erfahrung war schon da.

    Ich kenne aus eigener Ansicht und dem Austausch mit anderen Unternehmen auch deutlich größere Umgebungen (> 50.000 Clients), bei denen läuft das auch fluffig.

    Wir nutzen aber nicht nur Azure / MS365, sondern auch AWS etc. Je nach Anwendungsfall.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Fachkraft (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Bad Kissingen
  2. Teamleiter (m/w/d) Hybrid Data Center
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Data Analyst (m/w/d)
    STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels
  4. Application Manager (m/w/d)
    akf bank GmbH & Co KG, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 259€ (Bestpreis) bei Computeruniverse
  2. (u.a. Marvel's Guardians of the Galaxy für 29,99€, Dragon Age Inquisition - GOTY Edition für 10...
  3. (u.a. Resident Evil 7 für 7,77€, Tribes of Midgard 11,99€)
  4. (u.a. Haushaltsgeräte von Kitchenaid)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

  1. Arbeiten bei SAP Nur die Gassi-App geht grad nicht
  2. Merck Von der Apotheke zum zweitbesten IT-Arbeitgeber

Kosmologie: Die Raumzeit ist kein Gummituch!
Kosmologie
Die Raumzeit ist kein Gummituch!

Warum das beliebte Modell von den Kugeln im Gummituch in die Irre führt - und wie man es retten kann.
Von Helmut Linde

  1. Indische Regierung Wir haben noch "kein 5G-Netz, was Corona verursachen könnte"

Science-Fiction: Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft
Science-Fiction
Der Bussardkollektor funktioniert nicht so gut wie gehofft

Das bislang realistischste interstellare Antriebskonzept verstößt nicht gegen die Relativitätstheorie, hat aber andere Probleme mit der Physik.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Keine goldenen Anstecknadeln für kommerzielle Astronauten
  2. Raumfahrt Frankreich will wiederverwendbare Rakete von Arianespace
  3. Raumfahrt Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9