1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office Starter 2010…

Manchmal ist geschenkt auch noch zu teuer ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Manchmal ist geschenkt auch noch zu teuer ...

    Autor: iWorker 09.10.09 - 17:42

    ... denn dass Microsoft etwas ohne Hintergedanken einfach so verschenkt, ist undenkbar. Zudem wird diese Version die EU wieder auf den Plan rufen, da hier ein enormer Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen entsteht. Wartet nur ab. :-)

  2. Re: Manchmal ist geschenkt auch noch zu teuer ...

    Autor: QDOS 09.10.09 - 23:43

    So wie ich das verstanden habe, ist es im Ermessen der OEMs, ob sie dieses Angebot einbinden wollen - sehe daher keine Probleme im Bezug auf Monopol-/Kartellrecht...

  3. Re: Manchmal ist geschenkt auch noch zu teuer ...

    Autor: iWorker 10.10.09 - 12:01

    Interessant wäre: Ist es für Hersteller auch kostenlos oder gibt MS dies nur als Vorgabe für den Endverbraucher vor? Wenn es für den Hersteller auch kostenlos ist, wird keine Firma darauf verzichten wollen/können. Liefern Hersteller oder Microsoft standardmäßig Open Office oder andere kostenlose Office-Programme mit, so dass der Anwender frei wählen kann? Nein. Nur Microsoft bietet eine kostenpflichtige Version (die jeder kennt) und erwartet ja logischerweise auch, dass der Anwender auf diese umsteigt. Also: Wettbewerbsvorteil. Ich könnte mir vorstellen, dass es da draußen Anwälte gibt, die das ähnlich sehen ;-)) Gibt wieder Arbeit für die Presse :D

  4. Re: Manchmal ist geschenkt auch noch zu teuer ...

    Autor: Xsw 10.10.09 - 14:01

    iWorker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant wäre: Ist es für Hersteller auch kostenlos oder gibt MS dies
    > nur als Vorgabe für den Endverbraucher vor?

    Was hast Du an "eine neue Office-Version, die kostenlos verteilt wird" nicht verstanden?

  5. Re: Manchmal ist geschenkt auch noch zu teuer ...

    Autor: iWorker 11.10.09 - 00:55

    Alles, nur sagt dieser Satz nicht, ob nicht eventuell doch Hersteller an Microsoft zahlen müssen und nur als Prämisse haben, dass der Endanwender die Lizenz kostenlos erhält.

    Dürfen Hersteller auch verweigern, die Software zu verteilen oder müssen Hersteller eventuell ein geschnürtes Paket abnehmen?!

    Sorry, aber bei kostenlos+Microsoft bin ich halt äußerst skeptisch ...!

  6. Re: Manchmal ist geschenkt auch noch zu teuer ...

    Autor: was für ein Rummel... 13.10.09 - 18:14

    > Sorry, aber bei kostenlos+Microsoft bin ich halt äußerst skeptisch ...!

    Zeugt davon, dass du wenig Ahnung hast. Die Express-Versionen der Datenbanken, die kostenlosen Entwicklungsplattformen, Search Server Express, Hyper-V Server und vieles mehr sind erste Sahne - solange sie im kleinen Rahmen genutzt werden.

    Anders wird das auch bei der Starter-Version von Office nicht sein. Solange du die im sehr kleinen Rahmen ihrer Möglichkeiten einsetzt, wird die sicher gut brauchbar sein. Ist ja auch nichts wirklich neues. Works gibt es schon ewig vorinstalliert und kostenlos auf den PCs.

    Meiner Meinung nach wird da ein viel zu großer Rummel drum gemacht, sowohl auf der Pro als auch auf der Contra Seite...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SOPAT GmbH, Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. W3L AG, Dortmund
  4. AKDB, München, Villingen-Schwenningen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 11,99€
  3. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

  1. Geeks der Sterne: Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten
    Geeks der Sterne
    Wenn Star-Wars-Nerds sich streiten

    Die jüngste Star-Wars-Trilogie ist mit Der Aufstieg Skywalkers abgeschlossen, auch die Serie The Mandalorian ist durch. Höchste Zeit für die zwei Star-Wars-Beauftragten von Golem.de, sich beim Mittagessen über Baby Yoda, langweilige Prequels und "das wahre Star Wars" zu streiten.

  2. WLAN: Telekom bringt Mesh-Router-Vermietung mit Vor-Ort-Service
    WLAN
    Telekom bringt Mesh-Router-Vermietung mit Vor-Ort-Service

    Drei neue Abonnements bietet die Deutsche Telekom mittlerweile an: Kunden können ein oder zwei Mesh-Knoten zu monatlichen Preisen mieten. Im WLAN-Paket S, M und L sind zudem technische Beratung, eine mobile App und ein 90-Tage-Rückgaberecht enthalten, genauso wie ein Vor-Ort-Service.

  3. V60 Thinq 5G: LG stellt Topsmartphone mit 5G und Dual Screen vor
    V60 Thinq 5G
    LG stellt Topsmartphone mit 5G und Dual Screen vor

    Mit dem V60 Thinq 5G hat LG ein neues Smartphone im Oberklassebereich vorgestellt, das 5G unterstützt, einen 64-Megapixel-Kamerasensor und einen großen Akku hat. Außerdem ist wie beim Vorgänger wieder ein zweiter Bildschirm erhältlich.


  1. 12:01

  2. 11:52

  3. 11:46

  4. 11:39

  5. 11:24

  6. 11:10

  7. 10:59

  8. 10:32