Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Office-Suite: Apple bringt…

Kostenlos?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kostenlos?

    Autor: peter_pan 22.11.13 - 09:13

    Ist das jetzt für alle oder weiterhin nur für Neukunden kostenlos?
    Im MacAppStore steht es noch für 17.90 drin.
    Das wird mir irgendwie nicht klar aus Überschrift und dem Absatz darunter - die beißen sich ein wenig.

  2. Re: Kostenlos?

    Autor: xSynth 22.11.13 - 09:18

    peter_pan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das jetzt für alle oder weiterhin nur für Neukunden kostenlos?
    > Im MacAppStore steht es noch für 17.90 drin.
    > Das wird mir irgendwie nicht klar aus Überschrift und dem Absatz darunter -
    > die beißen sich ein wenig.

    So wie ich das erlesen kann - aus dem verlinkten Artikel -
    > IWork wurde bislang verkauft, doch nun hat Apple einen neuen Kurs eingeschlagen
    > und verschenkt die Programmsammlung - zumindest an Neukunden, die einen Mac
    > oder ein iOS-Gerät kaufen.

    Demnach muss man erst einmal "Neukunde" werden - demnach ein Apple-Gerät kaufen - und dann bekäme man jene Programme kostenfrei.
    Andernfalls muss man - anscheinend - Geld blechen.

    » Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung « - Serdar Somuncu

  3. Re: Kostenlos?

    Autor: MikeMan 22.11.13 - 09:20

    Ja, das ist bekannt (offenbar auch Peter_Pan), aber seine (und meine) Frage ist ja, ob sich daran nun evtl. nochmal etwas geändert hat, so dass es wirklich für alle kostenlos ist. Ich finde auch, dass man das aus dem Artikel vermuten könnte, deshalb @golem: Bitte um Klärung!

  4. Re: Kostenlos?

    Autor: dynAdZ 22.11.13 - 09:40

    peter_pan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das jetzt für alle oder weiterhin nur für Neukunden kostenlos?
    > Im MacAppStore steht es noch für 17.90 drin.
    > Das wird mir irgendwie nicht klar aus Überschrift und dem Absatz darunter -
    > die beißen sich ein wenig.

    Du kannst auch einfach die Sprache deines Macs auf Englisch (US) umstellen, dann neustarten. Danach kannst du alle iWorks-Programme gratis laden, danach einfach wieder auf Deutsch umstellen und du hast die Apps für immer umsonst, inklusive zukünftiger Updates.

  5. Re: Kostenlos?

    Autor: MikeMan 22.11.13 - 09:43

    Und bei iOS?

  6. Re: Kostenlos?

    Autor: Replay 22.11.13 - 10:06

    Ach Leute... da habt ihr Telefone für 600 bis 900 Euro in der Hand und Computer für 2k+ auf dem Tisch stehen, aber die paar Kröten für das Stück Software sind nicht mehr da?

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  7. Re: Kostenlos?

    Autor: peter_pan 22.11.13 - 10:11

    dynAdZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > peter_pan schrieb:
    > Du kannst auch einfach die Sprache deines Macs auf Englisch (US) umstellen,
    > dann neustarten. Danach kannst du alle iWorks-Programme gratis laden,
    > danach einfach wieder auf Deutsch umstellen und du hast die Apps für immer
    > umsonst, inklusive zukünftiger Updates.

    Hm, ich bin eigentlich auf englisch so oder so unterwegs, aber ich glaube im UK Modus. Ich probiers mal aus.


    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach Leute... da habt ihr Telefone für 600 bis 900 Euro in der Hand und
    > Computer für 2k+ auf dem Tisch stehen, aber die paar Kröten für das Stück
    > Software sind nicht mehr da?


    Hm, mein Handy ist ein Nokia 6310 und ein gebrauchtes Blackberry Bold 9780 fürs Geschäftliche, und mein Rechner hat ca. 600¤ gekostet. Ist also kein Argument. Das Bezahlen für Software ist kein Problem, mache ich gerne und oft. Wenn aber ein Hersteller sagt "ist kostenlos" dann möchte ich es auch als solches haben, und nicht dafür zahlen. Wenn ein Hersteller sagt, gibts nur für 20¤, oder 200¤ und ich bruache die Software, dann zahle ich das natürlich. :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.13 10:12 durch peter_pan.

  8. Re: Kostenlos?

    Autor: symbi0se 22.11.13 - 10:16

    Kostenlos für alle die einen Mac ab dem 22. Oktober 2013 erworben haben, die Programme müssen innerhalb von 30 Tagen beantragt werden: https://www.apple.com/de/creativity-apps/mac/up-to-date/

  9. Re: Kostenlos?

    Autor: Replay 22.11.13 - 10:17

    Äbbl sagt ganz klar, daß es für Käufer von Neugeräten (also nicht nur für Neukunden) gratis sei.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  10. Re: Kostenlos?

    Autor: Anonymer Nutzer 22.11.13 - 10:20

    dynAdZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > peter_pan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist das jetzt für alle oder weiterhin nur für Neukunden kostenlos?
    > > Im MacAppStore steht es noch für 17.90 drin.
    > > Das wird mir irgendwie nicht klar aus Überschrift und dem Absatz darunter
    > -
    > > die beißen sich ein wenig.
    >
    > Du kannst auch einfach die Sprache deines Macs auf Englisch (US) umstellen,
    > dann neustarten. Danach kannst du alle iWorks-Programme gratis laden,
    > danach einfach wieder auf Deutsch umstellen und du hast die Apps für immer
    > umsonst, inklusive zukünftiger Updates.

    ist so nicht richtig. sofern man ältere versionen der iworks-programme bereits hatte, kann man diese dann auf die neuste version aktualisieren ... das ging im mit deutscher ui-sprache nicht. erstaunlich.
    ansonsten kosten die programme geld ... von kostenlos kann keine rede sein. golem ist aber nicht das einzige zine, dass das pauschalisiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.11.13 10:22 durch McNoise.

  11. Re: Kostenlos?

    Autor: macundwindows 22.11.13 - 10:32

    Ist eben nicht wirklich für jeden normalen User kostenlos, sondern über komische Umwege. Apple könnte iWorks wenn es wirklich "echt" kostenlos wäre für alle, es auch im Store so freischaltet. Der Artikel hier ist sehr uneinheitlich geschrieben: in einer Passage steht was von kostenlos, dann nur für Neuuser, kein Wunder wenn bei diesem schnellen ungenauen Schreibstil mehr Fragen aufkommen, als dass er für den schellen morgentlichen Leser Antworten gibt. Es geht also nicht darum, dass man was umsonst will, sondern im Artikel an bestimmten eine Situation suggeriert wird, die so einfach nicht existiert. Aber dieser Schreibstil ist ja im Online Journalismus leider nicht nur hier so Gang und Gäbe. Man hat sich leider schon viel zu sehr an diesem Stil gewöhnt, kostet ja im Gegensatz zu den Printmedien auch nichts im Konsum ... den Gang der Dinge wenn alles schnell und umsonst sein soll.

  12. Re: Kostenlos?

    Autor: ad (Golem.de) 22.11.13 - 10:37

    xSynth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > peter_pan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist das jetzt für alle oder weiterhin nur für Neukunden kostenlos?
    > > Im MacAppStore steht es noch für 17.90 drin.

    > > Das wird mir irgendwie nicht klar aus Überschrift und dem Absatz darunter
    > -
    > > die beißen sich ein wenig.

    Stimmt, korrigiert.
    >
    > So wie ich das erlesen kann - aus dem verlinkten Artikel -
    > > IWork wurde bislang verkauft, doch nun hat Apple einen neuen Kurs
    > eingeschlagen
    > > und verschenkt die Programmsammlung - zumindest an Neukunden, die einen
    > Mac
    > > oder ein iOS-Gerät kaufen.
    >
    > Demnach muss man erst einmal "Neukunde" werden - demnach ein Apple-Gerät
    > kaufen - und dann bekäme man jene Programme kostenfrei.
    > Andernfalls muss man - anscheinend - Geld blechen.

    Richtig.

    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  13. Re: Kostenlos?

    Autor: Netspy 22.11.13 - 10:38

    Natürlich kann man von älteren Version kostenlos auf die neuen aktualisieren - und das in jeder Sprache.

  14. Re: Kostenlos?

    Autor: macundwindows 22.11.13 - 10:52

    Seit welchem Datum ging es? Es ging nicht ab dem Tag der Veröffentlichung. Viele andere User haben eine andere Erfahrung als Du gemacht und sich die Mühe gemacht auch darüber zu berichten.

  15. Re: Kostenlos?

    Autor: Netspy 22.11.13 - 11:00

    Am Tag der Veröffentlichung haben Millionen Nutzer ’zig Updates heruntergeladen und natürlich hat da nicht jeder einen Slot erwischt. Aber ein/zwei Tage später hat sich das wieder beruhigt und jeder konnte iWorks aktualisieren.

    Auf jeden Fall ist das neue iWorks für alle Käufer der Vorgängerversion kostenlos und das Update wird im AppStore angeboten. Dabei bleibt auch die alte Version bestehen und kann parallel genutzt werden.

  16. Re: Kostenlos?

    Autor: macundwindows 22.11.13 - 11:10

    Ja das mag sein, der Artikel wurde jetzt auch so redigiert das er stimmt aus "iWork ist nun allerdings kostenlos." wurde jetzt "iWork ist bei Neugeräten allerdings kostenlos dabei. "

    Prima das ihr euch drum gekümmert habt.

  17. Re: Kostenlos?

    Autor: elgooG 22.11.13 - 12:52

    symbi0se schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kostenlos für alle die einen Mac ab dem 22. Oktober 2013 erworben haben,
    > die Programme müssen innerhalb von 30 Tagen beantragt werden: www.apple.com

    Was heißt "innerhalb von 30 Tagen"? Ich finde spontan nichts darüber und davon, dass das Angebot zeitlich limitiert ist habe ich auch noch nichts gelesen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. BWI GmbH, München
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. VRmagic Imaging GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 229€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11