1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oneplus: Upgrade auf Android 9…

Uralt iPod Touch mit iOS 12!

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Uralt iPod Touch mit iOS 12!

    Autor: Hut+Burger 29.05.19 - 19:21

    Gibt es eine Meldung dazu? Oder ist es nur News, wenn ein Unternehmen für sein Flagschiff mit fast einem Jahr (!!!) Verspätung das zweite und vermutlich letzte Update rausbringt, während ein anderes Unternehmen für einen kaum noch nachgefragten, nicht mehr beworbenen, obsoleten (jedes Smartphone kann Musik abspielen) MP3-Player zum wiederholten Male ein Update rausbringt und es instant ausspielt?

    Ist das das Level, welches man mitlerweilte gewöhnt ist? Flagschiffe bekommen wort-wörtlich ein Paar Updates mit jeweils einem Jahr Verspätung? Was kommt als nächstes? Lob, dass der Akku eines Notebooks ganze 2 Stunden hält?

  2. Re: Uralt iPod Touch mit iOS 12!

    Autor: anyone_23 28.06.19 - 17:45

    Okay, der Beitrag ist alt aber ich will dennoch mal darauf antworten weil vieles davon einfach nicht stimmt.

    Hut+Burger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ist es nur News, wenn ein Unternehmen für sein Flagschiff mit fast
    > einem Jahr (!!!) Verspätung das zweite und vermutlich letzte Update
    > rausbringt,

    Das ist schon mal komplett falsch. Das OnePlus 3 kam raus mit Android 6, es folgten Updates auf Android 7.0, 7.1, 8.0 und nun 9.0 Wenn man nun richtig zählt, stellt man fest, dass es 4 Upgrades erhalten hat, also mal eben doppelt so viele wie du behauptest.

    Dazu kommt noch, dass das kleinere Upgrade auf Version 8.1 übersprungen wurde. (Was natürlich zurecht kritikwürdig ist) Es waren also 4 Upgrades, hat nun aber die Android-Version, die 5 Versionsstufen höher ist.

    > während ein anderes Unternehmen für
    > einen kaum noch nachgefragten, nicht mehr beworbenen, obsoleten (jedes
    > Smartphone kann Musik abspielen) MP3-Player zum wiederholten Male ein
    > Update rausbringt und es instant ausspielt?

    Ich nehme an, dass du den iPod touch 6. Gen meinst? Das ist doch der Multimedia-Player von Apple, der noch bis Ende Mai 2019 direkt von Apple als neuestes Modell verkauft wurde und nun bereits im Herbst 2019 keine weiteren Updates mehr erhält.

    Mein Bruder ist auch mal darauf reingefallen. Hat sich für viel Geld den iPod touch 2 direkt von Apple gekauft und bereits 3 Monate später gab es keine neuen Softwareupdates mehr woraufhin sich schon ein paar Monate später nicht mehr alle neuen Apps installieren ließen.

    Apples Software-Support im Bereich Smartphones und Tablets ist voll in Ordnung, aber dafür umso schlechter bei den teuren Macs und iPods.

    > Ist das das Level, welches man mitlerweilte gewöhnt ist? Flagschiffe
    > bekommen wort-wörtlich ein Paar Updates mit jeweils einem Jahr Verspätung?
    > Was kommt als nächstes? Lob, dass der Akku eines Notebooks ganze 2 Stunden
    > hält?

    Bei populären Smartphones kann man meiner Meinung nach durchaus eine solche News auf IT-Seiten bringen.

    Golem kann ja gerne mal darüber berichten sobald Samsungs OnePlus 3 Konkurrent, das Galaxy S7, ein Upgrade auf Android 9 erhält oder sobald Apple iOS 13 für deinen iPod touch 6. Gen veröffentlicht. :D

  3. Re: Uralt iPod Touch mit iOS 12!

    Autor: OderUnd 07.10.19 - 08:17

    anyone_23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, der Beitrag ist alt aber ich will dennoch mal darauf antworten weil
    > vieles davon einfach nicht stimmt.
    >
    > Hut+Burger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder ist es nur News, wenn ein Unternehmen für sein Flagschiff mit fast
    > > einem Jahr (!!!) Verspätung das zweite und vermutlich letzte Update
    > > rausbringt,
    >
    > Das ist schon mal komplett falsch. Das OnePlus 3 kam raus mit Android 6, es
    > folgten Updates auf Android 7.0, 7.1, 8.0 und nun 9.0 Wenn man nun richtig
    > zählt, stellt man fest, dass es 4 Upgrades erhalten hat, also mal eben
    > doppelt so viele wie du behauptest.
    4 Updates? Voll toll!!1! Ok, dann nehme ich das zurück!1!11! Ich habe hier einen Laptop, der hält nicht 2 sondern 4 Stunden durxh1!1!1! Gail1111

    > Dazu kommt noch, dass das kleinere Upgrade auf Version 8.1 übersprungen
    > wurde. (Was natürlich zurecht kritikwürdig ist) Es waren also 4 Upgrades,
    > hat nun aber die Android-Version, die 5 Versionsstufen höher ist.
    Siehe oben.

    > > während ein anderes Unternehmen für
    > > einen kaum noch nachgefragten, nicht mehr beworbenen, obsoleten (jedes
    > > Smartphone kann Musik abspielen) MP3-Player zum wiederholten Male ein
    > > Update rausbringt und es instant ausspielt?
    >
    > Ich nehme an, dass du den iPod touch 6. Gen meinst? Das ist doch der
    > Multimedia-Player von Apple, der noch bis Ende Mai 2019 direkt von Apple
    > als neuestes Modell verkauft wurde und nun bereits im Herbst 2019 keine
    > weiteren Updates mehr erhält.
    Nein. Dafür, dass du perfekt informiert bist, bist du eher schlecht informiert. Der iPod touch 6. Gen wurde am 15. Juli 2015 rausgebracht und hat am 27. September 2019 ein Update erhalten. Ich möchte Mal festhalten: Ein grottiger mp3-Player hat länger und zeitnaher Updates erhalten, als dieses Handy, was als positives und herausragendes Beispiel für Update-Politik propagiert wird. Manche Menschen haben wirklich keine Ansprüche...

    Der neuste iPod Touch (7. Gen), welcher neulich rausgebracht wurde, hat direkt zum Release-Zeitpunkt von iOS 13 iOS 13 erhalten und wird noch iOS 16 sehen. Deine Fake-News ala "rausgebracht und direkt eingestellt" kannst du dir also sparen. Ich finde es immer wieder witzig, dass Faildroiden meinen, sowas würde nicht auffallen. Du weißt schon, dass es eine zentralisierte Stelle gibt, wo man nachsehen kann, welche iOS-Versionen wo laufen und dort diese direkt laden kann, oder?

    > Mein Bruder ist auch mal darauf reingefallen. Hat sich für viel Geld den
    > iPod touch 2 direkt von Apple gekauft und bereits 3 Monate später gab es
    > keine neuen Softwareupdates mehr woraufhin sich schon ein paar Monate
    > später nicht mehr alle neuen Apps installieren ließen.
    Verbreiten wir weiter Fake-News? Der iPod touch 2 wurde im September 2008 mit iOS 2 (damals hieß es noch "iPhoneOS") rausgebracht und hat iOS 4.2.1 im November 2010 erhalten. ipsw Punkt me. Da kannst du alle Fakten nachgucken und iOS runterladen.

    Noch eine kleine Anmerkung, falls dir es noch nicht aufgefallen ist:
    - Du hast echt viel Fachwissen. Dazu ein gesundes Selbstvertrauen ;)
    - Ein 11 Jahre alter mp3-Player hatte eine bessere Update Versorgung, als viele 1000¤-Android-Flagschiffe in unserer Zeit.

    > Apples Software-Support im Bereich Smartphones und Tablets ist voll in
    > Ordnung, aber dafür umso schlechter bei den teuren Macs und iPods.
    Bei den iPods habe ich dich ja widerlegt. Zu den Macs kann ich nichts sagen, habe auch keine Lust zu gucken, da ich eh keinen benutze. Bei deinem "Track-Record" zu den Fakten werde ich aber deine Aussage mit einer Priese Salz nehmen.

    > > Ist das das Level, welches man mitlerweilte gewöhnt ist? Flagschiffe
    > > bekommen wort-wörtlich ein Paar Updates mit jeweils einem Jahr
    > Verspätung?
    > > Was kommt als nächstes? Lob, dass der Akku eines Notebooks ganze 2
    > Stunden
    > > hält?
    >
    > Bei populären Smartphones kann man meiner Meinung nach durchaus eine solche
    > News auf IT-Seiten bringen.
    OnePlus ist nicht populär. Höchstens bei den Techies, nicht aber beim normalen Volk.

    > Golem kann ja gerne mal darüber berichten sobald Samsungs OnePlus 3
    > Konkurrent, das Galaxy S7, ein Upgrade auf Android 9 erhält oder sobald
    > Apple iOS 13 für deinen iPod touch 6. Gen veröffentlicht. :D
    Ich habe keinen iPod touch 6. Gen ;) Aber ich finde, die News "Lausiger mp3-Player hat seit Jahrzehnten bessere Update-Politik als 99,99999999999% aller Androiden" wäre lesenswert, allein wegen der Kommentare :D

    Leider wird sowas nicht kommen, da es schlicht Apple-Standard ist. Da ist die Tatsache, dass ein einziges Android-Flagschiff an den iPod touch rankommt, die "heißeste" News seit dem Klimawandel.

  4. Re: Uralt iPod Touch mit iOS 12!

    Autor: anyone_23 08.04.20 - 20:49

    Okay, dann antworte ich halt auch mal auf diesen monatealten Thread :D

    Du hast jedenfalls gar nicht gelesen, was ich überhaupt geschrieben habe.

    OderUnd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > anyone_23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Okay, der Beitrag ist alt aber ich will dennoch mal darauf antworten
    > weil
    > > vieles davon einfach nicht stimmt.
    > >
    > > Hut+Burger schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Oder ist es nur News, wenn ein Unternehmen für sein Flagschiff mit fast
    >
    > > > einem Jahr (!!!) Verspätung das zweite und vermutlich letzte Update
    > > > rausbringt,
    > >
    > > Das ist schon mal komplett falsch. Das OnePlus 3 kam raus mit Android 6,
    > es
    > > folgten Updates auf Android 7.0, 7.1, 8.0 und nun 9.0 Wenn man nun
    > richtig
    > > zählt, stellt man fest, dass es 4 Upgrades erhalten hat, also mal eben
    > > doppelt so viele wie du behauptest.
    > 4 Updates? Voll toll!!1! Ok, dann nehme ich das zurück!1!11! Ich habe hier
    > einen Laptop, der hält nicht 2 sondern 4 Stunden durxh1!1!1! Gail1111
    >
    > > Dazu kommt noch, dass das kleinere Upgrade auf Version 8.1 übersprungen
    > > wurde. (Was natürlich zurecht kritikwürdig ist) Es waren also 4
    > Upgrades,
    > > hat nun aber die Android-Version, die 5 Versionsstufen höher ist.
    > Siehe oben.
    >
    > > > während ein anderes Unternehmen für
    > > > einen kaum noch nachgefragten, nicht mehr beworbenen, obsoleten (jedes
    > > > Smartphone kann Musik abspielen) MP3-Player zum wiederholten Male ein
    > > > Update rausbringt und es instant ausspielt?
    > >
    > > Ich nehme an, dass du den iPod touch 6. Gen meinst? Das ist doch der
    > > Multimedia-Player von Apple, der noch bis Ende Mai 2019 direkt von Apple
    > > als neuestes Modell verkauft wurde und nun bereits im Herbst 2019 keine
    > > weiteren Updates mehr erhält.
    > Nein. Dafür, dass du perfekt informiert bist, bist du eher schlecht
    > informiert. Der iPod touch 6. Gen wurde am 15. Juli 2015 rausgebracht und
    > hat am 27. September 2019 ein Update erhalten. Ich möchte Mal festhalten:
    > Ein grottiger mp3-Player hat länger und zeitnaher Updates erhalten, als
    > dieses Handy, was als positives und herausragendes Beispiel für
    > Update-Politik propagiert wird. Manche Menschen haben wirklich keine
    > Ansprüche...

    Öhm... ja und?. Ich schreibe "Der iPod touch 6. Gen erhielt bereits wenige Monate nach Verkaufsende keine Updates mehr" und du antwortest "falsch! der iPod touch kam am 15. Juli 2015 raus und hat am 27. September 2019 ein Update erhalten."

    Wo ist da der Zusammenhang?

    Fakt ist, dass Apple ihn bis Ende Mai 2019 als neuesten iPod touch als Neugerät verkauft hat und die Käufer dann bereits wenige Monate später im Stich lässt weil es dafür kein iOS 13 mehr gibt. Was interessiert da, dass das Gerät 2015 raus kam? Apple hat es den Leuten bis Ende Mai 2019 noch als Neugerät verkauft und schlägt den Käufern nach wenigen Monaten bereits die Tür ins Gesicht. Es kommt darauf an, wie lange das Gerät nach dem offiziellen Verkaufsende versorgt wird weil es eben Leute gibt, die sich das Gerät auch kurz vor dem Verkaufsende noch kaufen.

    Die OnePlus-Geräte werden nach dem offiziellen Verkaufsende deutlich länger unterstützt. Selbst wenn man die Geräte kurz vor dem Verkaufsende kauft, bekommt man dort noch über 2 Jahre Updates.

    > Der neuste iPod Touch (7. Gen), welcher neulich rausgebracht wurde, hat
    > direkt zum Release-Zeitpunkt von iOS 13 iOS 13 erhalten und wird noch iOS
    > 16 sehen. Deine Fake-News ala "rausgebracht und direkt eingestellt" kannst
    > du dir also sparen. Ich finde es immer wieder witzig, dass Faildroiden
    > meinen, sowas würde nicht auffallen. Du weißt schon, dass es eine
    > zentralisierte Stelle gibt, wo man nachsehen kann, welche iOS-Versionen wo
    > laufen und dort diese direkt laden kann, oder?

    Cool, aber das hat halt mal wieder gar nichts mit meinem Beitrag zu tun.

    > > Mein Bruder ist auch mal darauf reingefallen. Hat sich für viel Geld den
    > > iPod touch 2 direkt von Apple gekauft und bereits 3 Monate später gab es
    > > keine neuen Softwareupdates mehr woraufhin sich schon ein paar Monate
    > > später nicht mehr alle neuen Apps installieren ließen.
    > Verbreiten wir weiter Fake-News? Der iPod touch 2 wurde im September 2008
    > mit iOS 2 (damals hieß es noch "iPhoneOS") rausgebracht und hat iOS 4.2.1
    > im November 2010 erhalten. ipsw Punkt me. Da kannst du alle Fakten
    > nachgucken und iOS runterladen.
    >

    Und schon wieder listest du irgendwelche Tatsachen auf, die in keinem Zusammenhang mit meinem Beitrag stehen. Hast du dir meinen Beitrag überhaupt durchgelesen?

    Oder um es klar zu machen: Mein Bruder hat sich den iPod touch 2 als neues Gerät direkt von Apple (inkl. Gravur) Anfang 2010 gekauft. Bereits wenige Monate später hat Apple ihn dann im Stich gelesen und den Support für das Gerät eingestellt, obwohl es bis vor kurzem noch als Neugerät verkauft wurde.

    Es interessiert doch nicht, dass das Gerät bereits 2008 raus kam. Wichtig wäre das Gerät weiterhin zu unterstützen wenn man es bis eben noch verkauft hat. Mein Bruder hatte sich für viel Geld das Gerät zusammen gespart und konnte dann bereits ein paar Monate später die ersten Apps nicht mehr installieren.

  5. Re: Uralt iPod Touch mit iOS 12!

    Autor: But+Burger 10.04.20 - 13:49

    anyone_23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, dann antworte ich halt auch mal auf diesen monatealten Thread :D
    Ich hoffe, es kommt etwas mit Substanz.

    > Du hast jedenfalls gar nicht gelesen, was ich überhaupt geschrieben habe.
    Gut, besser ist, ich schraube direkt meine Hoffnungen etwas runter...

    > OderUnd schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > anyone_23 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Okay, der Beitrag ist alt aber ich will dennoch mal darauf antworten
    > > weil
    > > > vieles davon einfach nicht stimmt.
    > > >
    > > > Hut+Burger schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Oder ist es nur News, wenn ein Unternehmen für sein Flagschiff mit
    > fast
    > >
    > > > > einem Jahr (!!!) Verspätung das zweite und vermutlich letzte Update
    > > > > rausbringt,
    > > >
    > > > Das ist schon mal komplett falsch. Das OnePlus 3 kam raus mit Android
    > 6,
    > > es
    > > > folgten Updates auf Android 7.0, 7.1, 8.0 und nun 9.0 Wenn man nun
    > > richtig
    > > > zählt, stellt man fest, dass es 4 Upgrades erhalten hat, also mal eben
    > > > doppelt so viele wie du behauptest.
    > > 4 Updates? Voll toll!!1! Ok, dann nehme ich das zurück!1!11! Ich habe
    > hier
    > > einen Laptop, der hält nicht 2 sondern 4 Stunden durxh1!1!1! Gail1111
    > >
    > > > Dazu kommt noch, dass das kleinere Upgrade auf Version 8.1
    > übersprungen
    > > > wurde. (Was natürlich zurecht kritikwürdig ist) Es waren also 4
    > > Upgrades,
    > > > hat nun aber die Android-Version, die 5 Versionsstufen höher ist.
    > > Siehe oben.
    > >
    > > > > während ein anderes Unternehmen für
    > > > > einen kaum noch nachgefragten, nicht mehr beworbenen, obsoleten
    > (jedes
    > > > > Smartphone kann Musik abspielen) MP3-Player zum wiederholten Male
    > ein
    > > > > Update rausbringt und es instant ausspielt?
    > > >
    > > > Ich nehme an, dass du den iPod touch 6. Gen meinst? Das ist doch der
    > > > Multimedia-Player von Apple, der noch bis Ende Mai 2019 direkt von
    > Apple
    > > > als neuestes Modell verkauft wurde und nun bereits im Herbst 2019
    > keine
    > > > weiteren Updates mehr erhält.
    > > Nein. Dafür, dass du perfekt informiert bist, bist du eher schlecht
    > > informiert. Der iPod touch 6. Gen wurde am 15. Juli 2015 rausgebracht
    > und
    > > hat am 27. September 2019 ein Update erhalten. Ich möchte Mal
    > festhalten:
    > > Ein grottiger mp3-Player hat länger und zeitnaher Updates erhalten, als
    > > dieses Handy, was als positives und herausragendes Beispiel für
    > > Update-Politik propagiert wird. Manche Menschen haben wirklich keine
    > > Ansprüche...
    >
    > Öhm... ja und?. Ich schreibe "Der iPod touch 6. Gen erhielt bereits wenige
    > Monate nach Verkaufsende keine Updates mehr" und du antwortest "falsch! der
    > iPod touch kam am 15. Juli 2015 raus und hat am 27. September 2019 ein
    > Update erhalten."
    >
    > Wo ist da der Zusammenhang?
    Der Zusammenhang ist, dass der 6. Gen iPod im Mai 2019 sein Verkaufsende hatte (weil der 7. Gen rauskam), und März 2020 das neuste Update für ihn rauskam. "Wenige Monate nach Verkaufsende keine Updates mehr" ist also faktisch nicht ganz korrekt, aber sei es Mal so. Ich habe (abgesehen davon, dass ~80% deiner Kommentare faktisch inkorrekt sind) ein anderes Problem mit deinen Kommentaren, nämlich willkürlich konstruierte Standards.

    > Fakt ist, dass Apple ihn bis Ende Mai 2019 als neuesten iPod touch als
    > Neugerät verkauft hat und die Käufer dann bereits wenige Monate später im
    > Stich lässt weil es dafür kein iOS 13 mehr gibt.
    Das ist korrekt. Der 6. Gen war, ganz faktisch, zwischen 2015 und 2019 der neuste iPod.

    > Was interessiert da, dass das Gerät 2015 raus kam?
    Ist das deine Vorgehensweise bei Technik? Dich interessiert nicht, wann ein Gerät rauskam? Besonders bei Consumergeräten wie Smartphones (und Smartphone-ähnliches)? Du kennst Moore's Law, oder?

    > Apple hat es den Leuten bis Ende Mai 2019 noch als
    > Neugerät verkauft und schlägt den Käufern nach wenigen Monaten bereits die
    > Tür ins Gesicht.
    - Neugerät: Soll Apple nun nur Gebrauchtgeräte verkaufen? Ich sehe, du scheinst ein Problem mit "Neugerät" zu haben, aber was Apple da verkauft hat, waren eben Neugeräte. Ganz faktisch nach Definition.
    - Wenige Monate: Ich habe ja schon gezeigt, faktisch nicht ganz korrekt.

    > Es kommt darauf an, wie lange das Gerät nach dem
    > offiziellen Verkaufsende versorgt wird weil es eben Leute gibt, die sich
    > das Gerät auch kurz vor dem Verkaufsende noch kaufen.
    Was schlägst du also vor? Dass Apple ihre Geräte ein halbes Jahr verkaufen und es dann einstellen? So viel Eigeninitiative kann man schon erwarten, dass ein Käufer sich vor dem Kauf informiert und weiß, dass je älter ein Gerät beim Kauf ist, desto eher wird es keine Updates mehr bekommen.

    Abgesehen davon, hier kommen deine willkürlichen Standards. Es kommt darauf an, wie lange ein Gerät nach Verkaufsstart Updates bekommt. Einfach, weil der Verkaufsstart ein klar definiertes Datum ist, von dem aus man einschätzen kann, wie lange es noch Updates gibt.

    Was ist Verkaufsende? Wenn die Produktion eingestellt wird? Wenn alle Restbestände verkauft worden sind? Wenn alle Lager leer sind? Wenn ein Re-Seller es nicht mehr verkauft? Wenn man das Produkt nicht mehr direkt auf Anfrage beim Hersteller kaufen/produzieren kann? Wenn man das Gerät nirgendwo mehr findet? Wenn es nicht mehr auf Amazon verkauft wird?

    Du siehst, das Verkaufsende zu finden, ist wesentlich komplizierter, als den Verkaufsstart. Und auch das Rechnen damit wird unangenehm:
    - Nehmen wir den Verkaufsstart als Referenz: iPhones bekommen ~ 6 Jahre lang Updates.
    - Nehmen wir das Verkaufsende als Referenz: iPhones bekommen ~ 2 - 5 Jahre lang Updates, da verschiedene iPhones unterschiedlich lange verkauft werden. Und wenn nun Apple "3 Jahre lang Updates beim iPhone Z" sagt, wünsche ich dir viel Erfolg beim Ausrechnen und Recherchieren, wann das Gerät tatsächlich keine Updates mehr hat.

    Warum erfindest du solche komplizierten Standards? Nun, lesen wir uns den nächsten Absatz durch, um dieser Frage auf den Grund zu gehen.

    > Die OnePlus-Geräte werden nach dem offiziellen Verkaufsende deutlich länger
    > unterstützt. Selbst wenn man die Geräte kurz vor dem Verkaufsende kauft,
    > bekommt man dort noch über 2 Jahre Updates.
    Da haben wir es. Momentan hat OnePlus nur die 7 und 7T "offiziell" zum Verkauf. Sie verkaufen ein Smartphone also nur ein Jahr lang. Das ist ein netter Griff in die Trickkiste, damit die Zahlen schöner aussehen. Gut, benutzen wir dann deinen Standard und vergleichen es mit Apple:

    Die iPhones hatten den "über 2 Jahre Updates nach Verkaufsende"-Standard schon vor einer Dekade erreicht. Momentaner Rekord liegt bei 6 Jahren nach Verkaufsende. Uff... Selbst nach deinem Standard sieht es nicht wirklich toll für OnePlus aus :( Aber deutlich besser, als wenn wir den normalen Standard benutzen: Rekord beim iPhone ist 8 Jahre.

    Ich verstehe, warum du so sehr auf das Verkaufsende fokussiert bist. Apple verkauft ja bekanntlich ältere Modelle als "Alternative", während OnePlus alles abtreibt, was älter als 9 Monate ist. So kann man die desaströse Update-Politik etwas besser schönreden :D

    Hier die Quellen und Tabellen: en wikipedia org wiki List_of_iOS_devices

    Kleines PS: Nach deinem Standard sind die 3 Mal teuren OnePlus Geräte einen Ticken besser, als iPods (glorifizierte mp3-Player). Nach dem normalen Standard sind die iPods etwas besser... Nun, Lob dafür, dass OnePlus es wenigstens versucht und nicht direkt aufgibt, wie z.B. Samsung :'D

    > > Der neuste iPod Touch (7. Gen), welcher neulich rausgebracht wurde, hat
    > > direkt zum Release-Zeitpunkt von iOS 13 iOS 13 erhalten und wird noch
    > iOS
    > > 16 sehen. Deine Fake-News ala "rausgebracht und direkt eingestellt"
    > kannst
    > > du dir also sparen. Ich finde es immer wieder witzig, dass Faildroiden
    > > meinen, sowas würde nicht auffallen. Du weißt schon, dass es eine
    > > zentralisierte Stelle gibt, wo man nachsehen kann, welche iOS-Versionen
    > wo
    > > laufen und dort diese direkt laden kann, oder?
    >
    > Cool, aber das hat halt mal wieder gar nichts mit meinem Beitrag zu tun.
    Oh, mein Fehler. Ich habe es falsch interpretiert und dachte, du sagst, dass der neu rausgekommene iPod der 6er war und ein halbes Jahr später die Updates direkt eingestellt wurden (was, btw, falsch ist, wie ich weiter oben rausgestellt habe). Du solltest nicht inflationär für alles das Wort "neu" benutzen. Manche Menschen könnten doch glatt davon ausgehen, dass du mit "neu" auch tatsächlich "neu" meinst ;)

    > > > Mein Bruder ist auch mal darauf reingefallen. Hat sich für viel Geld
    > den
    > > > iPod touch 2 direkt von Apple gekauft und bereits 3 Monate später gab
    > es
    > > > keine neuen Softwareupdates mehr woraufhin sich schon ein paar Monate
    > > > später nicht mehr alle neuen Apps installieren ließen.
    > > Verbreiten wir weiter Fake-News? Der iPod touch 2 wurde im September
    > 2008
    > > mit iOS 2 (damals hieß es noch "iPhoneOS") rausgebracht und hat iOS
    > 4.2.1
    > > im November 2010 erhalten. ipsw Punkt me. Da kannst du alle Fakten
    > > nachgucken und iOS runterladen.
    > >
    >
    > Und schon wieder listest du irgendwelche Tatsachen auf, die in keinem
    > Zusammenhang mit meinem Beitrag stehen. Hast du dir meinen Beitrag
    > überhaupt durchgelesen?
    Doch. Lesen wir Mal weiter.

    > Oder um es klar zu machen: Mein Bruder hat sich den iPod touch 2 als neues
    > Gerät direkt von Apple (inkl. Gravur) Anfang 2010 gekauft.
    Hier wirfst du wieder inflationär mit dem Wort "neu" um dich. Verkaufsstart war September 2008. Offizielles Verkaufsende für 2. Gen war September 2009, weil da der 3. Gen rauskam... :/

    > Bereits wenige
    > Monate später hat Apple ihn dann im Stich gelesen und den Support für das
    > Gerät eingestellt, obwohl es bis vor kurzem noch als Neugerät verkauft
    > wurde.
    Nun, kein "Neugerät", aber ich verzeihe das Mal. Er hat damit bis Ende 2010 2 Jahre lang Updates erhalten. Das ist, grob geschätzt, zwei Jahre länger, als andere mp3-Player und Smartphones zu dieser Zeit (und auch zur heutigen Zeit, *hust* Samsung *hust* Huawei *hust*).

    Deine Geschichte ist etwas wirr, aber du machst auch was anderes: Du guckst bei einem -> 12 Jahre alten <- -> mp3-Player <- nach -> angeblichen <- Mängeln im Update-Support indem du Wörter und Begriffe -> umdefinierst, sodass sie passen <- und versuchst damit irgendwie, OnePlus besser aussehen zu lassen. Meine These aus dem Ausgangspost stimmt immer noch: Ein uralter iPod Touch ist besser im Updaten als Android-Smartphones. Daran ändert auch deine Realitätsverzerrungsbrille nichts :)

    > Es interessiert doch nicht, dass das Gerät bereits 2008 raus kam.
    Doch. Das war leider das Problem. Laut Moore's Law gab es zur Zeit des Kaufs deutlich schnellere Geräte. Ich fasse Mal zusammen: Dein Bruder hat sich vor dem Kauf nicht wirklich informiert.

    > Wichtig wäre das Gerät weiterhin zu unterstützen wenn man es bis eben noch verkauft
    > hat.
    Was Apple in deinem Fall ja auch gemacht hat. Zwar nicht so lange, wie sie es heute machen, aber deutlich länger als die damalige und heutige Konkurrenz.

    > Mein Bruder hatte sich für viel Geld das Gerät zusammen gespart und
    > konnte dann bereits ein paar Monate später die ersten Apps nicht mehr
    > installieren.
    Dein Bruder hat es sich also mit "Zukunftssicherheit" im Kopf gekauft, d.h. er hat es sich nicht wegen der Apps gekauft, die zum Kaufzeitpunkt liefen, sondern wegen der Apps, die in Zukunft kommen. Trotzdem hat er es nicht geschafft, das Verkaufsstartdatum zu finden. Er hat es nicht geschafft rauszufinden, dass das Gerät schon 1 1/2 Jahre alt ist. Er hat es nicht geschafft zu erfahren, dass man auch ein neueres Modell kaufen kann. Er hat es nicht geschafft sich zu informieren, wie lange solche Geräte unterstützt werden.

    Coole Geschichte. Mir scheint es, dass du wirklich nichts gegen den Fakt, den ich in meinem Ausgangspost festgestellt habe, ausrichten kannst. Deswegen versuchst du irgendwie mit einem Elektronenmikroskop, einer Zeitmaschine und einer Hand voll Fake-News irgendwelche Makel zu finden, während du heutigi Probleme bei deinem Lieblingshersteller ignorierst. :(

    PS: Ein Tipp für die Zukunft. Wenn du (und dein Bruder) dir ein Gerät kaufst, kaufe es für die Eigenschaften die es hat, nicht für das, was es später Mal haben werden tun dürfte können. Zwar gilt diese Regel nicht mehr so wirklich für Apple, die galt aber damals, vor einer Dekade. Und heute, wenn du dich im Android-Bereich umsiehst :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über QRC Group AG, Düsseldorf, Köln, Frankfurt, Hamburg, München, Berlin (Home-Office)
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, München, Hamburg
  3. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. 8,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

    1. Elektroautos: Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz
      Elektroautos
      Autoverbände fordern schnelleren Ausbau von EU-Ladenetz

      Der Verband der Automobilindustrie fordert von der EU-Kommission, beim europäischen Ladenetz für E-Autos endlich zu liefern.

    2. MBOS: Daimler plant eigenes Betriebssystem
      MBOS
      Daimler plant eigenes Betriebssystem

      In Sindelfingen entsteht ein Software-Entwicklungszentrum für Daimlers Betriebssystem MBOS. 1.000 Software-Entwickler sollen dort agil tätig werden.

    3. Insassen tot: Tesla kracht wohl fahrerlos gegen Baum
      Insassen tot
      Tesla kracht wohl fahrerlos gegen Baum

      Zwei Männer sind in der Nähe von Houston gestorben, als ihr Tesla gegen einen Baum prallte. Am Steuer soll niemand gesessen haben.


    1. 07:50

    2. 07:38

    3. 07:24

    4. 07:00

    5. 17:32

    6. 16:36

    7. 12:17

    8. 11:57