Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlineshop: Google Play wird zu…

Bezahlmöglichkeiten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bezahlmöglichkeiten

    Autor: malmi 07.03.12 - 11:54

    Wenn Google dann noch ein paar zusätzliche Bezahlmöglichkeiten anbietet, wäre das mal ein Fortschritt. Also z.B. Google Play-Karten neben den von iTunes an Deutschlands Einzelhandelskassen.

  2. Re: Bezahlmöglichkeiten

    Autor: Replay 07.03.12 - 13:00

    Ich weiß nicht, warum ständig an den Bezahlmöglichkeiten kritisiert wird.

    Fakt ist nun mal, daß in der industrialisierten Welt die Kreditkarte das gängige Bezahlform ist. Außer in Deutschland. Man kann z. B. in Italien auch Kleinstbeträge selbstverständlich mit der Kreditkarte zahlen. An jeder Ladentür findet man einen „Carta Si“-Aufkleber.

    Nur in Deutschland ist das ein Problem. Kreditkarten werden nicht genommen, die Geräte gehen oft nicht (passiert mir woanders so gut wie nie) oder, der Oberwitz, Kredit- und EC-Karten erst ab einem bestimmten Betrag. Nur - die Gebühr wird prozentual berechnet...

    Nur für Deutschland müssen also irgendwelche iTunes- oder Google Play-Karten her. Was war das für ein Gemotze, weil Nintendo keine eShop-Karten anbot. Jetzt gibt es diese und die Hinterwäldler sind zufrieden.

    Wer sich nicht traut, eine Kreditkarte zu beantragen oder aus irgendeinem Grund keine bekommt, kann immer noch zur Prepaid-Kreditkarte (welch Widerspruch) greifen. Diese eignet sich sogar für Kinder und es wird dabei gleich mal der Umgang mit einem solchen Zahlungsmittel gelernt. Es kann durch das Guthaben nichts schiefgehen. Sofern heutige Kinder damit nicht überfordert sind...

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.03.12 13:16 durch Replay.

  3. Re: Bezahlmöglichkeiten

    Autor: alwas 07.03.12 - 13:02

    da es Google Music nur in den USA gib und dort Kreditkarten ganz normal sind, sieht Google wohl noch keinen Bedarf eine Infrastruktur für die Bezahlmöglichkeit mit Prepaidkarten aufzubauen.

    Apple is evil !

  4. Re: Bezahlmöglichkeiten

    Autor: CodeMagnus 07.03.12 - 15:09

    Die Gebühr wird teilweise nicht ausschließlich prozentual abgerechnet, sondern mit einem Sockelbetrag pro Zahlung - das hängt mit Zahlungsanbietern zusammen, die abweichende Gebührenmodelle haben, um auch bei Geringbeträgen und Kleinunternehmermonatsumsätzen sprichwörtlich auf ihre Kosten zu kommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KW-Commerce GmbH, Berlin
  2. EUROIMMUN AG, Dassow
  3. über duerenhoff GmbH, Hanau
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,49€
  2. 29,95€
  3. 5,99€
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
  3. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
    Pauschallizenzen
    CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

    Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
    2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
    3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    1. DSGVO: Zeitenwechsel im Datenschutz
      DSGVO
      Zeitenwechsel im Datenschutz

      Mehr Sanktionen, weniger Beratungen. Das droht, wenn die Politik die Datenschutz-Aufsichtsbehörden weiterhin personell und finanziell zu knapp hält. Die bayerische Datenschutzaufsichtsbehörde hat für den Standort Bayern jetzt eine drastische Kursänderung angekündigt.

    2. Valve: Steam bekommt neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise
      Valve
      Steam bekommt neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise

      GDC 2019 Alden Kroll und Kollegen von Valve haben die neue Bibliothek und Veranstaltungshinweise auf Steam vorgestellt - und, fast noch wichtiger, für das Gaming Network des Unternehmens geworben.

    3. Wochenrückblick: Wikipedia schwärzt, Nvidia schwafelt, Google schtreamt
      Wochenrückblick
      Wikipedia schwärzt, Nvidia schwafelt, Google schtreamt

      Golem.de-Wochenrückblick Auf der Straße, am Telefon und im Netz wird gegen Artikel 13 protestiert. Google enthüllt seinen Game-Streaming-Service. Und Nvidia bleibt große Neuerungen schuldig.


    1. 10:00

    2. 09:26

    3. 09:02

    4. 19:12

    5. 18:32

    6. 17:59

    7. 17:15

    8. 16:50