Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Onlinevertrieb: Adobe stellt…

Und man wird weiter entmündigt!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und man wird weiter entmündigt!

    Autor: throgh 15.03.13 - 13:39

    Herzlichen Glückwunsch, Adobe!

    Ihr reiht euch ein in die inzwischen doch sehr lange Schlange an Herstellern, die ihre Kunden nur noch zu besserem Melken verwenden und dafür mit illusorischen Leistungen abspeisen ... funktional bis wir die Server abschalten oder die Funktionen erweitert werden und damit das Produkt neu erworben werden muss im Leistungskatalog. Bitte dann eine höhere Miete zahlen.

    Und die Kundschaft ist dermaßen fremdgesteuert, dass sie sich diese Gleichschaltung auch noch gefallen lässt wie auch jeden Trend mitmacht - aus welchen Gründen auch immer.

    Die Zeiten von "Photoshop 6" waren noch wirklich toll. Dort bekam man für sein Geld auch noch wirklich Leistung. Inzwischen reicht es den Unternehmen nicht mehr und man sucht nun nach Möglichkeiten jederzeit auf den Knopf "Geld generieren" zu drücken. Na denn? :-) Die schöne bunte Onlinewelt wartet doch, nur nicht hinter die Fassade blicken ... da warten die bösen Worte wie "Datenverlust", "Cyberattacke" und ihre Freunde.

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!
    Immer daran denken: Stereotypen sind keine so gute Idee!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.03.13 13:39 durch throgh.

  2. Re: Und man wird weiter entmündigt!

    Autor: Himmerlarschundzwirn 15.03.13 - 14:10

    Ich finde, du übertreibst. Man lädt sich ne exe runter und installiert sie. Nichts hält dich davon ab, dir die exe + Lizenzcode.txt zu brennen oder zu archivieren. Wir reden ja hier (zum Glück noch) nicht von irgendwelchen Webinstallern.

  3. Re: Und man wird weiter entmündigt!

    Autor: hypron 15.03.13 - 14:25

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Zeiten von "Photoshop 6" waren noch wirklich toll. Dort bekam man für
    > sein Geld auch noch wirklich Leistung.

    Und heute mit CS6 nicht?

  4. Re: Und man wird weiter entmündigt!

    Autor: non_sense 15.03.13 - 21:50

    hypron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und heute mit CS6 nicht?

    Natürlich nicht. Früher war alles besser. ALLES!

  5. Re: Und man wird weiter entmündigt!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 15.03.13 - 22:57

    Eben und ich finde diesen Schritt gut, auch für die Umwelt. Weniger DVDs, etc. Und dann kann man diese drecks Laufwerke auch endlich los werden.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Und man wird weiter entmündigt!

    Autor: SaSi 15.03.13 - 23:46

    Früher war alles besser...

    das stimmt! selbst aktuelle Software schmiert immer wieder aus unerklärlichen gründen ab... angeblich soll ja durch den onlinezwang dagegengesteuert werden, doch meldet man sich beim kundendienst, verlangt der vor einer ersten aussage einen scan mittels winaudit, wo sämtliche seriennummern auch anderer hersteller etc. aufgezeichnet werden... (selbst bei corel erlebt...)

  7. Re: Und man wird weiter entmündigt!

    Autor: Th3Dan 15.03.13 - 23:48

    Stimme ich vollkommen zu.
    Das einzige was mich dabei etwas nervt ist die Sache mit dem Weiterverkaufen. Bestes Beispiel ist Steam, da hat man praktisch keine Chance ein einzelnes Spiel nachträglich wieder zu verkaufen.
    Hat jetzt nix direkt mit Adobe zutun. Aber wenn Adobe das in Zukunft ähnlich handhabt, dass man einen Account hat über den dann zb Lizenzen von Acrobat Reader Pro, Photoshop und Dreamweaver laufen, könnte das ähnlich enden.

    Was mir gar nicht gefällt ist Software die komplett über die Cloud läuft, da man dann komplett auf den Hersteller angewiesen ist.
    Aber solange es sich um reine Webdownloads handelt sehe ich da noch kein großes Problem.

  8. Re: Und man wird weiter entmündigt!

    Autor: volkskamera 16.03.13 - 08:41

    non_sense schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hypron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und heute mit CS6 nicht?
    >
    > Natürlich nicht. Früher war alles besser. ALLES!

    Früher hieß Twix auch noch Raider. Wurde vermutlich nicht mit Photoshop gestaltet )

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Freiburg
  2. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen
  3. Robert Bosch GmbH, Bühl
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 24,99€
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. Hardlight VR Suit: Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen
    Hardlight VR Suit
    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

    Mit dem Hardlight VR Suit will das Start-Up Nullspace VR eine einfach anpassbare Weste auf den Markt bringen, deren zahlreiche kleine Vibrations-Pads Körpertreffer in virtuellen Welten simulieren sollen. Diese Motoren sollen so fein arbeiten können, dass auch Regen fühlbar wird.

  2. Autonomes Fahren: Der Truck lernt beim Fahren
    Autonomes Fahren
    Der Truck lernt beim Fahren

    Lass mal das neuronale Netzwerk steuern: Das US-Unternehmen Embark hat ein System für autonomes Fahren für einen Truck entwickelt. Das System basiert auf Deep Learning.

  3. Selektorenaffäre: BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
    Selektorenaffäre
    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

    Reuters, BBC, New York Times: Wichtige ausländische Medien sollen vom Bundesnachrichtendienst bespitzelt worden sein. Journalistenvertreter und die Opposition sind empört.


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06