1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera 10.61: Neue Version…

Die verbesserungen der Linux Version ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die verbesserungen der Linux Version ...

    Autor: Blubbb 12.08.10 - 16:41

    ... lassen mich hoffen, dass der Opera jetzt auch wieder unter Linux brauchbar ist.
    Meine ersten Tests sind jedenfalls durchweg positiv.

    http://blubbberli.meinbrutalo.de/

  2. Re: Die verbesserungen der Linux Version ...

    Autor: Bullet No. 1 12.08.10 - 16:47

    > ... lassen mich hoffen, dass der Opera jetzt auch
    > wieder unter Linux brauchbar ist.
    > Meine ersten Tests sind jedenfalls durchweg
    > positiv.

    Ich benutz ihn schon seit etwa 2 Jahren unter Linux (und wesentlich länger unter Win) und konnte mich nicht wirklich beschweren.

  3. Re: Die verbesserungen der Linux Version ...

    Autor: jav 12.08.10 - 18:21

    Er meint ja auch die 10.60, die nicht gerade ein Glanzstück war.

    Bei mir hat er ständig die CPU zu stark ausgelastet, JavaScript aus und es ging wieder. Zwar hatte ich dieses Problem auch unter 10.10, aber unter 10.60 ist es ausgeprägter.

    Außerdem können ständig Seiten nicht geladen werden > Netzwerkproblem. Neu laden und es klappt wieder. Waren aber zum Beispiel mehrere Bilder auf der Seite, konnte es passieren das ein oder mehrere Bilder nicht geladen werden konnten. Opera neu gestartet und es ging wieder eine Weile.

    Ebenso nervig war ein Doppelklick auf ein Wort, dass dann ausgewählt und ein Menü geöffnet wurde. In 10.60 ließ es sich nicht so leicht wieder schließen.

    Hab 10.61 unter Ubuntu noch nicht direkt installiert und daher keine Ahnung ob es korrigiert wurde, für KDE ist es jedenfalls angegeben. Menüs werden generell falsch dargestellt.

    Dazu sei gesagt, das ich dunkle Menüs nutze (ähnlich Ambiance), Opera aber weiße und hellgraue Ränder und Separatoren zeichnet. Auch nehmen die Menüeinträge zu viel Platz im Vergleich zur Systemeinstellung ein.


    Aber in einem Punkt hat sich die 10.60 für mich gelohnt: Sie verbraucht hier deutlich weniger Speicher als die 10.10.
    Von 10.60 habe ich noch keine 500 MB belegt gesehen. 10.10 hatte dagegen hin und wieder gut 1 GB belegt.

  4. Re: Die verbesserungen der Linux Version ...

    Autor: Kai2 16.08.10 - 10:39

    Ich bin ja so froh, Opera 10.60 kann komplexe dynamische Seiten wirklich besser anzeigen als 10.10 und so mußte ich gleich auf 10.60 gehen, obwohl natürlich klar war, daß dies die erste Version unter Linux nach einem großen internen Umbau war. Und natürlich ist klar, daß das etliche Fehler erwarten läßt. Für mich haben die Vorteile aber überwogen. Und nun kann ich endlich wieder mehr Stabilität erwarten.

    Aber wie gesagt: Wer mehr Wert auf Stabilität gelegt hätte, hätte natürlich 10.60 ausgelassen. Daher kann ich das Gejammere in einigen Threads nicht verstehen. 10.50 war ein Major-Release und es hat bis 10.60 gedauert, bis man das auf Linux portiert hat. Da erwartet man im ersten Linux-Release auch Fehler!

    Just my 0.03 Euro

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. belboon GmbH, Berlin
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis (bis 7. April, 18 Uhr)
  2. (-70%) 2,99€
  3. (-50%) 29,99€
  4. (-63%) 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de