1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera Mini auf dem iPhone: Opera…

Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: Luglio 16.02.10 - 19:23

    Woher kommt das eigentlich, das Apple angeblich keine Konkurrenzsoftware duldet?

    Es gibt doch zu jedem App genug Konkurrenzsoftware im App Store.
    Es gibt zig Notizzettel, zig Wecker, zig Wetterapps, zig Börsenapps, zig Rechner, Fots und Musiksoftware, Kameras, Mailapps usw.

    Die einzigen vier Apps von denen es keine Konkurrenz gibt sind "Telefon" und "Nachrichten" (SMS) sowie "App Store" und "iTunes Store". Verständlicherweise ;)

    Und selbst im Browserbereich gibt es zig Apps neben Safari. Und anders als hier im Artikel erwähnt sind es nicht bloße Aufsätze. Oder bringen Aufsätze etwa zig neue/andere Funktionen mit?

    Einzig die Webkit Engine wird, aus verständlichen Gründen, vorausgesetzt. Aber das bestimmt nicht weil man keine Konkurrenz möchte (Webkit ist ja nichtmal von Apple). Denn die Leute steiegen ja nicht wegen der anderen Engine, sondern wegen anderen oder mehr Funktionen um. Und diese Situation gibt s wie gesagt bereits schon lange.

    Also, wenn Opera scheitert, dann aus dem Grund das sie auf Presto statt auf die globale Webkitengine setzen. Zurecht.

    Aber versuchen kann man es ja mal ;)

    Also, @Golem, wo steht denn der Punkt mit der Konkurrenzsoftware, und warum gibt es von jedem App mehrere Konkurrenzapps?

  2. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: der minister 16.02.10 - 20:36

    Luglio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher kommt das eigentlich, das Apple angeblich keine Konkurrenzsoftware
    > duldet?
    >
    > Es gibt doch zu jedem App genug Konkurrenzsoftware im App Store.
    Sicher, aber keine Konkurrenz für Apple
    >

    >
    > Und selbst im Browserbereich gibt es zig Apps neben Safari. Und anders als
    > hier im Artikel erwähnt sind es nicht bloße Aufsätze. Oder bringen Aufsätze
    > etwa zig neue/andere Funktionen mit?
    Ja.

    > Einzig die Webkit Engine wird, aus verständlichen Gründen, vorausgesetzt.

    verständliche Gründe? Welche?

    > Aber das bestimmt nicht weil man keine Konkurrenz möchte (Webkit ist ja
    > nichtmal von Apple). Denn die Leute steiegen ja nicht wegen der anderen
    > Engine, sondern wegen anderen oder mehr Funktionen um.
    Jein, man steigt schon um wenn ein anderer Browser eine effektivere Engine nutzt.

    >
    > Also, wenn Opera scheitert, dann aus dem Grund das sie auf Presto statt auf
    > die globale Webkitengine setzen. Zurecht.

    Zurecht?

  3. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: HanniBall 16.02.10 - 20:58

    Luglio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Woher kommt das eigentlich, das Apple angeblich keine Konkurrenzsoftware
    > duldet?

    Dazu hätte ich auch gerne mal einen Link auf eine Seite die mit apple.com beginnt...

    > Die einzigen vier Apps von denen es keine Konkurrenz gibt sind "Telefon"
    > und "Nachrichten" (SMS) sowie "App Store" und "iTunes Store".
    > Verständlicherweise ;)

    Ja, denn: Zur Telefon und SMS Funktion gibt es keine API und ein Store ist sinnlos da Apps nichts runterladen und(!) im System speichern können. Also Musik runterladen an sich würde gehen, aber in die iTunes Datenbank kann man sie nicht speichern und auch nicht auf den Mac/PC kopieren -> ein Store macht so keinen Sinn. Dass ein alternativer mp3 Store verboten würde kann ich mir nicht vorstellen, es gibt genug Internetradio apps und zu Jamendo (freie mp3s) gibt es auch ne App.


    > Und selbst im Browserbereich gibt es zig Apps neben Safari. Und anders als
    > hier im Artikel erwähnt sind es nicht bloße Aufsätze. Oder bringen Aufsätze
    > etwa zig neue/andere Funktionen mit?
    >
    > Einzig die Webkit Engine wird, aus verständlichen Gründen, vorausgesetzt.


    Denke nicht mal, das die Verwendug vorausgesetzt ist aber was will man sonst nehmen? Opera und IE sind closed, Chrome ist auch Webkit, bleibt nur Firefox der aber anscheinend langsamer ist und vor allem noch nicht so leicht integriert werden kann (zum aktuellen Stand siehe aktuelle c't ).

  4. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: iFanboy 16.02.10 - 21:19

    HanniBall schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Luglio schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Woher kommt das eigentlich, das Apple angeblich keine Konkurrenzsoftware
    > > duldet?
    >
    > Dazu hätte ich auch gerne mal einen Link auf eine Seite die mit apple.com
    > beginnt...

    Das steht nach Aussage des Artikels in den Lizensbedingungen des SDKs. Ihr müsstet euch also nur das SDK kaufen, dann könnt ihr es nachlesen. Auf der Apple-Seite selber findet man keine Aussagen zu Nutzungs-Bedingungen.

  5. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: f 16.02.10 - 22:30

    > Woher kommt das eigentlich, das Apple angeblich keine Konkurrenzsoftware
    > duldet?

    weil sie es nicht tun?

    https://www.golem.de/0909/69958.html
    https://www.golem.de/0907/68597.html
    http://isgooglevoiceavailablefortheiphone.com/

    das werden sie aber kaum igrendwo hinschreiben ...

    http://blog.pimp-my-sales.de/wp-content/34jan29-fanboy.jpg

    ;)

  6. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: Schlaumeier 16.02.10 - 23:14

    Naja, die "alternativen" Browser sind alle nur andere GUIs für Webkit, also Safari im anderen Gewand.
    Eigentlich erlaubt Apple keine Code-Interpreter.

    Ein dicker Nachteil von Opera Mini hat Golem im Artikel verschwiegen: Opera Mini kann kein Java-Script und muss die Seite für jede kleine Veränderung (z.B. Menü aufklappen) neu laden.

  7. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: t-master 17.02.10 - 00:02

    Nunja, Apple hat schon recht öffentlich gesagt, dass sie keine Konkurrenz zu den eigenen Apps dulden, damals, als die Google Voice App, die die Telefon-App ersetzen sollte abgelehnt wurde.

  8. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: Luglio 17.02.10 - 10:40

    t-master schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nunja, Apple hat schon recht öffentlich gesagt, dass sie keine Konkurrenz
    > zu den eigenen Apps dulden, damals, als die Google Voice App, die die
    > Telefon-App ersetzen sollte abgelehnt wurde.


    Hast du mal einen Link zur Stellungsnahme von Apple, wo sie Google Voice ausschliessen weil keine Konkurrenz erlaubt ist!?

  9. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: Apfelkind 17.02.10 - 10:41

    Das SDK muss man nicht kaufen!

    Das kann sich jeder für Umme von Apples Website runterladen.

  10. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: Luglio 17.02.10 - 10:41

    Schlaumeier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, die "alternativen" Browser sind alle nur andere GUIs für Webkit, also
    > Safari im anderen Gewand.
    > Eigentlich erlaubt Apple keine Code-Interpreter.

    Neben der Gui bringen sie aber haufenweise andere und neue Funktionen mit. Z.b. iCab. Und das hat dann nicht mehr viel mit einem Aufsatz zu tun.

    Und, was ist eine größere Konkurrenz, ein Browser mit mehr Funktionen oder einer mit einer anderen Engine?

  11. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: Luglio 17.02.10 - 10:43

    f schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Woher kommt das eigentlich, das Apple angeblich keine Konkurrenzsoftware
    > > duldet?
    >
    > weil sie es nicht tun?


    Erstens haben deine gezeigten Beispiele nicht viel mit Konkurrenzsoftware zu tun und zweitens gibt es, wie ich schon geschrieben habe, massig Konkurrenzsoftware zu jedem App im App Store.

  12. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: Luglio 17.02.10 - 10:45

    iFanboy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das steht nach Aussage des Artikels in den Lizensbedingungen des SDKs. Ihr
    > müsstet euch also nur das SDK kaufen, dann könnt ihr es nachlesen.

    Ich habe das SDK (muss man nicht kaufen, man muss sich nur anmelden). Kannst du mir die Stelle nennen wo es stehen soll?!

  13. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: Luglio 17.02.10 - 10:52

    der minister schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sicher, aber keine Konkurrenz für Apple

    Das heisst? Zu Apple Software meinst du, oder?
    Dann nehmen wir doch einfach mal Safari. Da gibt es dann z.b. iCab. Ein Browser der wesentlich mehr Funktionen mit bringt als Safari. Warum sollte dieser also keine Konkurrenz zu Apple sein?

    > verständliche Gründe? Welche?
    Wenn man Webapps fürs iPhone schreibt bzw. seine Webseite aufs iPhone anpasst, dann kann man sich sicher sein das es auf jedem iPhone und iPod Touch gleich aussieht und funktioniert. Denn egal was die Browser für Funktionen haben, die Engine stellt den Inhalt immer gleich da. Ich kann also z.b. für Animationen auf CSS setzen (CSS3) statt auf Javascript, was meine Seite/App deutlich beschleunigt.

    Sobald es eine andere, weitere Engine gibt, kann ich mich nicht mehr darauf verlassen (die Animationen würden z.b. nicht mehr Funktionieren und somit das ganze App nicht) und das Entwickeln spezieller iPhone Apps/Seiten wäre auf einen Schlag wesentlich unattraktiver. Das schlägt sich negativ auf die User Experience wieder und somit auf Apple, die User und die Entwickler.

    Eine lose-lose-lose Situation also :D

    > Jein, man steigt schon um wenn ein anderer Browser eine effektivere Engine
    > nutzt.

    Was verstehst du unter Effektiv? Die Webkit Version auf dem iPhone (die jeder Browser nutzen kann) ist mit die fortschrittlichste die es zur Zeit gibt.

  14. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: aff2 17.02.10 - 11:03

    >
    > Was verstehst du unter Effektiv? Die Webkit Version auf dem iPhone (die
    > jeder Browser nutzen kann) ist mit die fortschrittlichste die es zur Zeit
    > gibt.


    Trotzdem elend langsam im Vergleich zu Opera Mini/ Turbo. Vor allem natürlich bei nicht 3G verbindungen.

  15. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: Luglio 17.02.10 - 11:32

    Du hast beide auf identischer Hardware getestet? Wie das?

  16. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: iFanboy 17.02.10 - 11:58

    Ich habe das SDK nicht, weil mein Computer nur mit mainstream-Software kompatibel ist. Ausserdem brauch ich sowas nicht, weil ich privat kein iPhone hab und deswegen auch Apple nicht unnötig meine Daten geben muss.
    Im Internet gibt es aber einige Beispiele wo Konkurenz-Anwendungen ewig lange in der Prüf-Schleife hängen, obwohl die Anwendungen in der Regel innerhalb von 2Wochen durch sind. Mit ewig lange ist gemeint Apple prüft immer noch und die werden warscheinlich auch in 10 Jahren noch prüfen.
    Abgesehen davon, kennt Apple das Gerücht und wenn man seine Kundschaft nicht für strohdoof hält, dann würden sie reinen Tisch machen. Es ist für das Geschäft nicht gerade förderlich auf gut Glück zu agieren für die Kunden und das weiß Apple. Das weiß nur ein dummer Kunde nicht, der sich jeden Mist ungesehen kauft. Und da zählt auch das Argument nicht, man wäre mit der Apple-Politik zufrieden. Weil etwas was man nicht kennt, damit kann man nicht zufrieden sein.
    Und nach meinem Wissen kostet das SDK 99Euro.

  17. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: Luglio 17.02.10 - 12:27

    iFanboy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Internet gibt es aber einige Beispiele wo Konkurenz-Anwendungen ewig
    > lange in der Prüf-Schleife hängen, obwohl die Anwendungen in der Regel
    > innerhalb von 2Wochen durch sind.

    Und es gibt auch genug Fälle wo Konkkurenzsoftware im App Store zu finden ist. Was ist nun eindeutiger?

    Ganz eindeutig wird es, wenn man sich die Regeln durchliest und nichts von dieser Behauptung findet ;)

    und, hat schonmal ein Entwickler ein Antwort bekommen: "Sorry, wir dulden keine Konkurrenzsoftware" ?! Nicht das ich wüsste. Das wird alles immer rein interpretiert, obwohl diese These schon wiederlegt ist wenn man nur mal in den Store guckt :)

    > Abgesehen davon, kennt Apple das Gerücht und wenn man seine Kundschaft
    > nicht für strohdoof hält, dann würden sie reinen Tisch machen.

    Was hat die Kundschaft damit zu tun? Die wird das wohl kaum interessieren. Wenn dann die Entwickler. Und da hat Apple reinen Tisch gemacht, es gibt diese Regeln für jeden Entwickler einzusehen.

    Im übrigen behauptet Golem ja, das Konkurrenzsoftware nicht zugelassen wird. In den App Store Regeln steht davon nichts.

    > Und nach meinem Wissen kostet das SDK 99Euro.

    Nein, es ist kostenlos. Erst wenn du Apps in den App Store stellen willst, musst du diese Gebühr zahlen.

  18. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: f 17.02.10 - 13:05

    > Erstens haben deine gezeigten Beispiele nicht viel mit Konkurrenzsoftware
    > zu tun und zweitens gibt es,

    sondern?

  19. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: Luglio 17.02.10 - 13:16

    Für welches vorinstalliertes iPhone App soll den Google Voice ein Konkurrent sein?

  20. Re: Das Gerücht von der Konkurrenzsoftware...

    Autor: harmless 17.02.10 - 13:20

    iFanboy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und nach meinem Wissen kostet das SDK 99Euro.

    Dann weißt Du halt falsch.
    Läßt Deine übrigen Bemerkungen nicht unbedingt besser dastehen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. centron GmbH, Hallstadt
  2. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  3. Universitätsstadt MARBURG, Marburg
  4. OTTO MÄNNER GMBH, Bahlingen am Kaiserstuhl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. SanDisk Ultra 512GB MicroSDXC Speicherkarte + SD-Adapter für 72,99€, Western Digital 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de