Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera Next: Opera 15 mit Blink…
  6. Thema

Alleinstellungsmerkmale

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Gleiches Spiel damals bei Firefox

    Autor: TmoWizard 31.05.13 - 10:23

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei Seamonkey leider auf dem Stand von Netscape 4 stehengeblieben ist.

    Du vielleicht, aber nicht SeaMonkey! Der baut nämlich auf den aktuellen Firefox und Thunderbird auf, nur eben unter einer einzigen GUI.

    > Der Mailclient bspw. verströmt den Geruch der 90er und kann dem modernen M2
    > (Vorlage Google Mail) bei weitem nicht das Wasser reichen.

    Webmail (Google Mail & Co) ist modern? Glaube ich nicht, ich finde es eher als unbrauchbar! Vor allem dann, wenn man wie ich mehr wie ein Mailkonto hat.

    > Schon die simple
    > Unterscheidung zwischen "Neu" und "Ungelesen" kann er nicht.

    Ach, und was ist da für ein großer Unterschied? Ich habe das nie vermißt, also dürfte das auch irgendwie ziemlich uninteressant sein!

    > Thunderbird ist zwar etwas moderner (dafür wurde die Entwicklung ebenfalls
    > eingestellt) und verfügt immerhin über virtuelle Folder, aber dafür darf
    > man sich nochmal einen kompletten Gecko extra auf die Platte kippen. Nur
    > mal zum Vergleich:
    >
    > Der Mozilla Thunderbird wiegt 21 MB, dazu braucht man nochmal Firefox, der
    > ebenso groß ist. Opera inkl. M2 (und allem anderen) sind unter 13 MB.

    Deswegen SeaMonkey, da braucht man weder XUL noch Gecko doppelt und er hat trotzdem die selben Funktionen wie Firefox und Thunderbird. Bevor du hier mit Halb- und Unwissen um dich wirfst schreibe besser nichts, sonst glaubt dir den Unfug eventuell noch irgend wer!

    Noch mal für dich: SeaMonkey hat die aktuellen Firefox und Thunderbird als Unterbau, nur die GUI ist etwas anders und er hat mehr Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten über eben diese. Was glaubst du wohl, warum SeaMonkey im selben Turnus wie das fette Doppel seine Updates bekommt?

    *** TmoWizard ***

    Kleinigkeiten erledige ich sofort, Wunder dauern etwas länger und ab Mitternacht wird gezaubert! ;)

  2. Re: Gleiches Spiel damals bei Firefox

    Autor: Anonymer Nutzer 01.06.13 - 21:32

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Thunderbird ist zwar etwas moderner (dafür wurde die Entwicklung
    > ebenfalls
    > > eingestellt) und verfügt immerhin über virtuelle Folder, aber dafür darf
    > > man sich nochmal einen kompletten Gecko extra auf die Platte kippen. Nur
    > > mal zum Vergleich:
    > >
    > > Der Mozilla Thunderbird wiegt 21 MB, dazu braucht man nochmal Firefox,
    > der
    > > ebenso groß ist. Opera inkl. M2 (und allem anderen) sind unter 13 MB.
    >
    > Ein Rechner, bei dem ein Unterschied von 27 MB auf der Platte relevant ist,
    > dürfte wohl kaum in der Lage sein, auch nur eines der drei Programm
    > vernünftig auszuführen.

    Aber wenn sie man sie alle parallel laufen lassen will, breiten die sich auch entsprechend im RAM aus.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  3. über experteer GmbH, Sindelfingen
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)
  2. 339,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55