Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera Next: Opera 15 mit Blink…

Bye bye Opera...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bye bye Opera...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.05.13 - 11:02

    War schön mit euch, als zahlender Kunde wurde man auch noch ernstgenommen.

    Ich werde erstmal bei Version 12 bleiben, bis die nicht mehr zu gebrauchen ist. Chromium kompiliere ich mir selbst, da brauche ich euch nicht für.

    BTW: Ein neues Softwareprodukt fängt man nicht bei Version 15 an. "Opera Browser 1.0" wäre ehrlicher.

  2. Re: Bye bye Opera...

    Autor: Wander 28.05.13 - 11:17

    Ich weiß ja nicht weshalb du Opera verwendest, aber ich wegen Mausgesten, Tab-, Fenster-, Lesezeichen- und Sessionmanagement, konfigurierbaren Tastenkombinationen, Schnellwahl, Opera Sync und den unzähligen anderen Funktionen. Mit einem einfachen "Chromium kompiliere(n)" ist es damit leider nicht getan.

    Falls Opera ASA das nun alles (oder zumindest größtenteils) mit Version 15 oder 16 implementieren sollte werde ich ihn mit Freuden weiter verwenden.

    Wo ist also konkret dein Problem?

  3. Re: Bye bye Opera...

    Autor: non_sense 28.05.13 - 11:23

    Scheinbar stört ihm die Versionsnummer.

  4. Re: Bye bye Opera...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.05.13 - 11:33

    Wander schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht weshalb du Opera verwendest, aber ich wegen Mausgesten,
    > Tab-, Fenster-, Lesezeichen- und Sessionmanagement, konfigurierbaren
    > Tastenkombinationen, Schnellwahl, Opera Sync und den unzähligen anderen
    > Funktionen.

    Verabschiede Dich schon mal davon. Guck Dir einfach mal an, was bei Opera Mobile passiert ist.

    > Mit einem einfachen "Chromium kompiliere(n)" ist es damit
    > leider nicht getan.

    Um Chromium auf den Stand von Opera 15 zu bringen, wird das völlig ausreichen.

    > Falls Opera ASA das nun alles (oder zumindest größtenteils) mit Version 15
    > oder 16 implementieren sollte werde ich ihn mit Freuden weiter verwenden.

    Werden sie aber nicht. Deren Entwicklerteam ist mit der Anpassung der hauseigenen Browserengine ans aktuelle Web überfordert. Die können nicht fast 20 Jahre Entwicklung in ein paar Wochen in einen anderen Browser einbauen.

  5. Re: Bye bye Opera...

    Autor: Aquier88 28.05.13 - 11:34

    Ach Opera was ist nur aus dir geworden...

    Seit 2002 also schon mehr als eine ganze Dekade bin ich dir treu geblieben...
    Alle eure Innovationen habe ich geliebt und war manchmal verwundert wenn auf einmal alle anderen Browser Kopiert haben...

    -Das Speeddial war wohl das beste was ihr eingeführt habt.
    -Opera Link hat bis auf ein paar Fehler richtig gut funktioniert.
    -Die Intigrierte Mail Funktion worüber ich auch gleich meine RSS feeds im Auge behalten konnte...
    -Mausgesten die zugegeben manchmal nervig warwn aber ich habe sie oft genug verwendet.
    Die Eingebaute Torrent Funktion für jemanden der vielleicht einmal im Jahr Torrents nutzt und sich keine dritt-Software installieren möchte
    Lesezeichen Manager war schon seit eh und je besser organisiert als bei FireFox und co
    Die direkte suche über die Adresszeile!!!
    Als einziger Browser eine gescheite 64Bit Version...
    Seit neusten diese Spielereien mit dem Design...
    und...
    Opera war mal schnell^^
    Natürlich auch alles was mir auf die schnelle nicht eingefallen ist.

    Aber in letzter zeit habe ich Probleme wo ich mich jeden einzelnen Tag ärgern musste und das möchte ich einfach nicht mehr.
    Ich will einen Browser der Funktioniert und stabil ist.

    Hunderte male ist Flash abgestürzt und YouTube schauen macht so keinen Spaß.
    -Beim Laufenden Video stoppen Absturz.
    -Beim laufenden Video scrollen Absturz.
    -Beim laufenden video einen neuen Tab aufmachen Absturz.
    -Video zum laufen bringen Absturz.
    -Kommentare Posten Absturz
    -Einige Funktionen konnte ich nicht mal verwenden weil sie nicht anklickbar waren (Post Funktion z.b.)
    -"Gmx-Spamm-Mail-Account" konnte ich nicht mehr aufrufen weil der "weiter" Button nach der Werbung fehlt.
    -Teilweise direkter absturz nach Facebook Aufruf...
    -Twitter Posts wurden nicht abgeschickt und Kommentare senden in verschiedenen Foren ist nicht möglich.
    -Auch die Darstellung von Foren ist schon seit Jahren verbuggt.
    -Die Opera Link Funktion hat alleine dieses Jahr schon zweimal meine Passwörter gelöscht!!!
    Dazu kommen dauernde abstürze und Opera hat auch noch die Handbremse angezogen.

    Das und noch viele viele andere Probleme zwangen mich jetzt meine Daten, google direkt in den Rachen zu werfen und auf Chrome umzusteigen.
    Und mir soll keiner vorwerfen ich hätte nicht Geduld gehabt. Seit 12.0 habe ich immer wieder gehofft "ja das werden sie schon hinbekommen" also schon seit fast einem Jahr...

    Leb wohl Opera und die Mobile Version muss ich wohl auch bald kicken weil ich keine lust habe 4 Aktionen für einen neuen Tab auszuführen und wo ist Opera Link und wieso werden bei jedem update meine Speeddial konfi gelöscht bzw zwangs erweitert?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.13 11:38 durch Aquier88.

  6. Re: Bye bye Opera...

    Autor: EqPO 28.05.13 - 11:41

    Leider ist davon garnichts vorhanden. Das Panel fehlt mir auch. Da steckt normal immer ein Webchat drin.
    Und Tab drücken führt nicht mehr zum Eingabefeld. Sondern wie bei den anderen Pfeiffen auf jedes anklickbare Element.

    Also bisher ist Next absolut kein Opera Browser.

  7. Re: Bye bye Opera...

    Autor: non_sense 28.05.13 - 11:44

    EqPO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bisher ist Next absolut kein Opera Browser.

    Abwarten, was noch kommt.
    Opera Next war immer eine Beta-Version, und dient nur zu Testzwecken.

  8. Re: Bye bye Opera...

    Autor: taudorinon 28.05.13 - 11:44

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Werden sie aber nicht. Deren Entwicklerteam ist mit der Anpassung der
    > hauseigenen Browserengine ans aktuelle Web überfordert. Die können nicht
    > fast 20 Jahre Entwicklung in ein paar Wochen in einen anderen Browser
    > einbauen.

    Diese Version beruht auf Chromium. Und Opera hat ja die Engine gewechselt um diese Eben nicht mehr anpassen zu müssen.
    Ich bin auch noch nicht sicher inwieweit Opera die Funktionen einbaut, aber durch den Wechsel auf Blink sollten eigentlich mehr Kapazitäten für Funktionen im Browser sein. Eine andere Abgrenzungsmöglichkeit zu Chrome gibt es jetzt ohnehin nicht mehr.

  9. Re: Bye bye Opera...

    Autor: wurstfinger 28.05.13 - 11:56

    In den letzten 1-2 Jahren kamen die Entwickler von Opera nicht mehr so richtig hinerher. Ich benutze Opera zwar schon seit gut 10 Jahren aber in letzter Zeit hat er qualitativ stark abgenommen.
    Ich bin froh, dass er nun eine vernünftige Engine bekommt und generell mal entschlackt wird. Bleibt zu hoffen, dass eine Features zurückkommen.

  10. Re: Bye bye Opera...

    Autor: Wander 28.05.13 - 12:58

    jtsn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Verabschiede Dich schon mal davon. Guck Dir einfach mal an, was bei Opera
    > Mobile passiert ist.

    Wieso sollte ich mich davon verabschieden? Weder Opera Mobile noch diese Preview/Alpha Version sind Feature Complete - sie sind ja noch nicht einmal so weit gekommen Opera Link hinzuzufügen.

    > Um Chromium auf den Stand von Opera 15 zu bringen, wird das völlig
    > ausreichen.

    Und das weißt du woher? Über welche Funktionen wird Opera 15 denn verfügen? Und woher bekommst du beispielsweise die bereits vorhandene Speed Dial und Mausgesten?

    > Werden sie aber nicht. Deren Entwicklerteam ist mit der Anpassung der
    > hauseigenen Browserengine ans aktuelle Web überfordert. Die können nicht
    > fast 20 Jahre Entwicklung in ein paar Wochen in einen anderen Browser
    > einbauen.

    Woher diese Zuversicht? Was weißt du was ich nicht weiß? Die Entwickler haben nicht nur einmal betont, dass sie nach und nach die Funktionen hinzufügen wollen.

    Ich lasse mich überraschen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.13 13:00 durch Wander.

  11. Re: Bye bye Opera...

    Autor: cloudius 28.05.13 - 13:13

    Tja, für mich war es das mit Opera, außer bis zur Final wird noch mal richtig was verbessert.

    - Die Tabs können nicht mehr nach links verschoben werden
    - Link ist z.Zt. nicht mehr richtig implementiert
    - Die Einstellungen sind im Vergleich zur alten Version ein Witz.
    - Die seitenspezifischen Einstellungen sind praktisch überhaupt nicht mehr vorhanden
    - Die Adressleiste ist wieder auf dem extrem unübersichtlichen Stand der 12er, die Favicons wurden wieder mal gestrichen.
    - Keine Suche mit Rechtsklick -> Suchen mit...

    Nene, dann doch lieber Firefox, hier muss man sich zwar bei Updates immer mal wieder mit inkompatiblen Addons ärgern, aber immerhin rüsten die ordentlich die Funktionen nach, die ich brauche.

    Wie gesagt, ich hoffe, die Version ist nicht mehr als eine Pre-Alpha.


    Aquier88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -Opera Link hat bis auf ein paar Fehler richtig gut funktioniert.

    Der Sync Desktop -> Mobile for Android funktioniert schon seit einem Jahr nicht mehr richtig. Schau mal ins Forum bei Opera!

  12. Re: Bye bye Opera...

    Autor: stiGGG 28.05.13 - 13:19

    taudorinon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Version beruht auf Chromium. Und Opera hat ja die Engine gewechselt
    > um diese Eben nicht mehr anpassen zu müssen.
    > Ich bin auch noch nicht sicher inwieweit Opera die Funktionen einbaut, aber
    > durch den Wechsel auf Blink sollten eigentlich mehr Kapazitäten für
    > Funktionen im Browser sein. Eine andere Abgrenzungsmöglichkeit zu Chrome
    > gibt es jetzt ohnehin nicht mehr.

    Das mit den Kapazitäten würde Sinn ergeben, wenn sie nicht die meisten Ihrer Devs entlassen hätten. Wurde hier auch mal auf golem drüber berichtet IIRC.

  13. Re: Bye bye Opera...

    Autor: warum_ich 28.05.13 - 13:22

    Dem Problem kann man mit der Opera Mobile Labs Version entgehen.

    Die entspricht in etwa der letzten stabilen Version und hat ein funktionierendes Opera Link.

  14. Re: Bye bye Opera...

    Autor: Anonymer Nutzer 28.05.13 - 13:24

    warum_ich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem Problem kann man mit der Opera Mobile Labs Version entgehen.
    >
    > Die entspricht in etwa der letzten stabilen Version und hat ein
    > funktionierendes Opera Link.

    Es gibt jetzt auch offiziell eine "Classic":

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.opera.browser.classic

  15. Re: Bye bye Opera...

    Autor: Wander 28.05.13 - 13:28

    Haben sie nicht, jedenfalls wird das aus keiner mir bekannte Quelle ersichtlich.

    Was sie haben, ist das Core Team zu reduzieren. Einige Entwickler haben das Unternehmen verlassen, andere sind in andere Abteilungen gewechselt.

    Laut dieser Aussage scheinen sogar die meisten im Unternehmen geblieben zu sein.

  16. Re: Bye bye Opera...

    Autor: warum_ich 28.05.13 - 13:28

    Funktioniert denn dort Opera Link?
    Das war bei den letzten Opera Classic Stable Versionen nicht mehr der Fall.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.13 13:29 durch warum_ich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  2. über experteer GmbH, Nürnberg
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. 299,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51