Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Opera Next: Opera 15 mit Blink…

"Wie bei Chrome wurden Adress und Suchfeld zusammengelegt."

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Wie bei Chrome wurden Adress und Suchfeld zusammengelegt."

    Autor: zilti 28.05.13 - 11:27

    *hüstel* Das gibt's doch schon seit Ewigkeiten bei Opera? Oder haben sie jetzt die Suchkürzel gekillt?

  2. Re: "Wie bei Chrome wurden Adress und Suchfeld zusammengelegt."

    Autor: MagnaSedna 28.05.13 - 11:46

    Bei Opera 12.15 sind Adress- und Suchleiste noch getrennt.

  3. Re: "Wie bei Chrome wurden Adress und Suchfeld zusammengelegt."

    Autor: anonym 28.05.13 - 11:47

    das Adressfeld kann aber trotzdem schon suchen. letztendlich haben sie also einfach das alte suchfeld bloß entfernt

  4. Re: "Wie bei Chrome wurden Adress und Suchfeld zusammengelegt."

    Autor: RitterRunkel 28.05.13 - 11:52

    Ach das ging doch von Version zu Version hin und her ... ich hab es in den jüngsten Operas auch manuell ausblenden müssen, aber ich meine auch mich an Versionen zu erinnern, wo es gefehlt hat (man aber auch auf Wunsch mehrere unterschiedliche Suchfenster gleichzeitig anbringen konnte). Neu ist die Zusammenlegung nie gewesen ... das gab es auch lange vor Chrome und nicht nur in Opera.

    Letztlich benutzt man als Nerd doch eh seit Jahren Schlüsselworte /-buchstaben um zu suchen und klickt doch nicht wie wild mit der Maus im Ausklappfeld rum, um die Suchmaschine festzulegen. :)

  5. Re: "Wie bei Chrome wurden Adress und Suchfeld zusammengelegt."

    Autor: Wechselgänger 28.05.13 - 12:17

    RitterRunkel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Letztlich benutzt man als Nerd doch eh seit Jahren Schlüsselworte
    > /-buchstaben um zu suchen und klickt doch nicht wie wild mit der Maus im
    > Ausklappfeld rum, um die Suchmaschine festzulegen. :)

    Entweder bin ich kein Nerd, oder du solltest nicht für eine so große, heterogene Gruppe sprechen.

  6. Re: "Wie bei Chrome wurden Adress und Suchfeld zusammengelegt."

    Autor: stiGGG 28.05.13 - 12:26

    RitterRunkel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Letztlich benutzt man als Nerd doch eh seit Jahren Schlüsselworte
    > /-buchstaben um zu suchen und klickt doch nicht wie wild mit der Maus im
    > Ausklappfeld rum, um die Suchmaschine festzulegen. :)

    Das geht im Firefox schon immer ohne Maus.

    Unter Windows...
    Suchfeld fokusieren: CTRL + k
    Site ändern: Alt + Pfeil hoch / Pfeil runter

  7. Re: "Wie bei Chrome wurden Adress und Suchfeld zusammengelegt."

    Autor: RP-01 28.05.13 - 12:39

    RitterRunkel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Letztlich benutzt man als Nerd doch eh seit Jahren Schlüsselworte
    > /-buchstaben um zu suchen und klickt doch nicht wie wild mit der Maus im
    > Ausklappfeld rum, um die Suchmaschine festzulegen. :)

    Da kann ich, zumindest wenn ich für mich spreche, voll zustimmen.


    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das geht im Firefox schon immer ohne Maus.
    >
    > Unter Windows...
    > Suchfeld fokusieren: CTRL + k
    > Site ändern: Alt + Pfeil hoch / Pfeil runter

    Ist aber viel unkomfortabler und langsamer als die Variante die in Opera dargeboten wird.

    Da hat man Suchshortcuts, z.B. a für Amazon, oder w für Wikipedia, welche man auch nach belieben editieren und ergänzen kann.
    Um dann z.B. auf Wikipedia etwas zu suchen, macht man einfach nur mit STRG+T 'nen neuen Tab auf oder drückt F8 (um in die URL-Leiste zu springen) und gibt w <Suchbegriff> ein. Und da man die Suchshortcuts (Ich habe ca. 30. Unter anderem zweckentfremdet, also nicht direkt als Suche anzusehen) auch in der Regel schnell alle im Kopf hat, kann man damit super effizient und -vor allem- schnell arbeiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.13 12:40 durch RP-01.

  8. Re: "Wie bei Chrome wurden Adress und Suchfeld zusammengelegt."

    Autor: virtual 28.05.13 - 13:06

    Yepp, das sind so die Dinge an Opera, die im Alltag einfach nur genial sind.

    So richtet man z.B. eine Suche auf geizhals.at mit dem Shortcut gh ein:



    Taucht dann natürlich ab dann auch im Kontextmenü eines auf einer Seite markierten Textes ( Produktnamen ) unter "Suche mit.." auf.

  9. Re: "Wie bei Chrome wurden Adress und Suchfeld zusammengelegt."

    Autor: stiGGG 28.05.13 - 13:13

    RP-01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist aber viel unkomfortabler und langsamer als die Variante die in Opera
    > dargeboten wird.
    >
    > Da hat man Suchshortcuts, z.B. a für Amazon, oder w für Wikipedia, welche
    > man auch nach belieben editieren und ergänzen kann.
    > Um dann z.B. auf Wikipedia etwas zu suchen, macht man einfach nur mit
    > STRG+T 'nen neuen Tab auf oder drückt F8 (um in die URL-Leiste zu springen)
    > und gibt w ein. Und da man die Suchshortcuts (Ich habe ca. 30. Unter
    > anderem zweckentfremdet, also nicht direkt als Suche anzusehen) auch in der
    > Regel schnell alle im Kopf hat, kann man damit super effizient und -vor
    > allem- schnell arbeiten.

    Mag sein, jeder hat einen anderen Workflow. Wollte mit meinem Post nicht ausdrücken, dass meine Variante besser als die mit den Suchkürzeln ist. Ich wollte nur klarstellen, dass man das Suchfeld nicht unbedingt lame mit der Maus bedienen muss.
    Ich benutze die Suchleiste eigentlich nur für wikipedia und dict.leo,org, letzteres dazu noch eher selten, alle anderen Suchseiten schmeiße ich nach jeder Installation raus. Benutze das Suchfeld in der Praxis zu 95% für Wikipedia und stelle es selten um. Weiß auch nicht warum, ich mag es ansonsten lieber auf den Seiten direkt zu suchen. Um auf die google Startseite zu kommen benötige zb auch nur ein g + Enter in der Firefox Adressleiste. Seite lädt in wenigen ms und das Suchfeld hat schon direkt den Fokus, also kaum ein unterschied wie bei dir. Firefox kann diese manuellen Suchkürzel übrigens auch, aber ich hab mir das irgendwie nie angewöhnt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.13 13:14 durch stiGGG.

  10. Re: "Wie bei Chrome wurden Adress und Suchfeld zusammengelegt."

    Autor: dazio 28.05.13 - 15:28

    RP-01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist aber viel unkomfortabler und langsamer als die Variante die in Opera
    > dargeboten wird.
    >
    > Da hat man Suchshortcuts, z.B. a für Amazon, oder w für Wikipedia, welche
    > man auch nach belieben editieren und ergänzen kann.

    https://www.google.de/search?q=firefox+lesezeichen+schl%C3%BCsselwort

  11. Re: "Wie bei Chrome wurden Adress und Suchfeld zusammengelegt."

    Autor: RP-01 31.05.13 - 17:31

    Na, dann ist das natürlich was anderes. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  2. Haufe Group, Bielefeld
  3. ft consult Unternehmensberatung AG, Kiel
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 519,72€ (Bestpreis!)
  2. 1.199,00€
  3. 449,00€
  4. (u. a. Wreckfest für 16,99€, Fallout 76 für 16,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. O2: Telefónica installiert 850 neue LTE-Sender
    O2
    Telefónica installiert 850 neue LTE-Sender

    Die Telefónica Deutschland muss ihr LTE-Netz weiter verstärken und erweitern und hat zusätzliche LTE-Frequenzbänder eingeschaltet. In diesem Jahr hatte die Bundesnetzagentur dies angemahnt.

  2. Smartphone Desktop: Samsung stellt Linux-on-Dex ein
    Smartphone Desktop
    Samsung stellt Linux-on-Dex ein

    Auf Samsungs Smartphone-Desktop Dex konnte seit einem Jahr auch die Linux-Distribution Ubuntu genutzt werden. Der Hersteller stellt das System nun offenbar ein.

  3. Lufttaxis: Große Pläne, große Skepsis
    Lufttaxis
    Große Pläne, große Skepsis

    Das deutsche Startup Volocopter wirbt mit einem bemannten Testflug in Singapur. Experten sind skeptisch, ob Lufttaxis je massentauglich werden.


  1. 14:28

  2. 14:14

  3. 14:00

  4. 13:48

  5. 13:35

  6. 13:20

  7. 13:06

  8. 12:35