Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oracle: Anwendergruppe…

*wegschmeiss

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. *wegschmeiss

    Autor: void 05.04.11 - 16:17

    ich lehn´mich schon mal zurück und schaue JAVA beim Sterben zu.

    # killed by greed

  2. Re: *wegschmeiss

    Autor: Katana Seiko 05.04.11 - 16:28

    Schaut so aus. Unsere Uni unterhaelt einen Server mit 128 Prozessoren, aber nur auf 24 laeuft die Webpraesenz.. Bei Anmeldungen zu Semestern oder so werden mal 36 zugewiesen. Der Rest ist aber fuer wissenschaftliche Arbeit da. Und das neue Modell soll uns nun fuer alle 128 blechen lassen. Nein danke, Oracle.

    #killed by greed

  3. Re: *wegschmeiss

    Autor: zilti 05.04.11 - 16:56

    Und die ganze Sache hat jetzt mit Java was genau zu tun...?

  4. Re: *wegschmeiss

    Autor: Bady89 05.04.11 - 17:01

    Java kommt von Oracle du genie !

  5. Re: *wegschmeiss

    Autor: Active 05.04.11 - 17:11

    Ich bin da auch noch sehr gespannt was genau mit java passiert, aber um mal auf das Beispiel mit dem 128 Prozessor server einzugehen, wenn du da 2 Virtuelle Maschienen mit Oracle Installierst zahlst du für 256 Prozessoren.
    Und wenn sowas in irgendeiner Art mit Java Passiert sind alle Java Anwendungen Tod, wobei man Könnte noch aufs OpenJDK schwenken, wenn das dann vernünftig weiterläuft

  6. Re: *wegschmeiss

    Autor: bstea 05.04.11 - 17:54

    Und was hat das mit Java zu tun?
    Artikel gelesen und verstanden?

  7. Re: *wegschmeiss

    Autor: captnrexx 05.04.11 - 18:13

    Ich denke, ihm fehlt einfach das Wissen, das es eine Datenbank namens Oracle von der Firma gleichen Namens gibt, und das sich der Artikel darauf bezieht. Wobei...kam der Begriff Datenbank überhaupt in dem Artikel vor ?!? Eben noch mal nach gelesen. Nein, es wurde nur der DB-Konzern erwähnt.

    @GOlem: Interpretieren wir richtig nur, das es sich dabei um das Lizenzmodell der Datenbank handelt ?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.11 18:15 durch captnrexx.

  8. Re: *wegschmeiss

    Autor: zilti 05.04.11 - 18:15

    Es handelt sich nicht um die Datenbank, sondern die Virtualisierungslösung.

  9. Re: *wegschmeiss

    Autor: jt (Golem.de) 05.04.11 - 18:46

    Richtig. Ist im Artikel nachgebessert.

  10. Re: *wegschmeiss

    Autor: Tapsi 06.04.11 - 08:24

    Dir ist aber schon klar, dass der Artikel mit Java nichts zu tun hatte oder ? ( nur um sicher zu gehen )

  11. Re: *wegschmeiss

    Autor: void 06.04.11 - 08:55

    Ja, jetzt schon. Dennoch ist es bestimmt nicht anmaßend grundlegende Veränderungen auch im Java Sektor zu antizipieren. Dem Sitz der Firma nach und mit der Vergangenheit des Geschäftsführers im Hinterkopf ist zu vermuten, dass Java in Zukunft sicherlich teurer wird statt im aktuellen Zustand zu verbleiben.

    Ich würde mir in Europa eine offene und breit angelegte Diskussion um das Geschäftsgebaren amerikanischer Firmen wünschen. Letztendlich leben die Entscheidungsträger nämlich hier. Alle andere wäre den aktuellen globalen Änderungen gegenüber unangemessen.

    # war (us)

  12. Re: *wegschmeiss

    Autor: Tapsi 06.04.11 - 09:05

    Das muss nicht unbedingt schlecht sein, denn mag Oracle zwar Geld kosten, so it deren Software sehr ausgereift und auch gut.

    Ich bin mal gespannt was aus der ganzen Java+Oracle Geschichte wird.
    Aber wenn ihr auch mal erlich seid, was für Alternativen haben wir denn ?
    Java ist so ausgereift und etabliert im Serversektor. Allein alles umzuschreiben wäre fatal und unbezahlbar...

  13. Re: *wegschmeiss

    Autor: void 06.04.11 - 09:55

    Ich glaube es wird nichts anderes mehr übrig bleiben. Lieber ein Ende mit Leiden als ein Leiden ohne Ende, so lehrt uns das Leben.

    # destroy the business model

  14. Re: *wegschmeiss

    Autor: Tapsi 06.04.11 - 10:04

    Glaube ich aber nicht, zumal entgegen allen Angst/Hass Feldzügen bei Oracle Java noch gar nichts passiert ist.

    Am Ende bleibt nur abwarten und Tee trinken :P

  15. Re: *wegschmeiss

    Autor: bstea 06.04.11 - 10:06

    Ich finde es gar nicht mal so schlecht, das mit Oracle und Java. Vorher war die Welt zersplittert in verschied. Implementationen, wo jede Firma sein eigenes Süppchen gekocht hat. Nun sind alle Großen unter einem Dach, Google mal ausgenommen.

  16. Re: *wegschmeiss

    Autor: Tapsi 06.04.11 - 10:09

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es gar nicht mal so schlecht, das mit Oracle und Java. Vorher war
    > die Welt zersplittert in verschied. Implementationen, wo jede Firma sein
    > eigenes Süppchen gekocht hat. Nun sind alle Großen unter einem Dach, Google
    > mal ausgenommen.

    Das denke ich mir manchmal auch, vielleicht profitiert Java auch noch mehr davon als wir uns alle vorstellen können. Wenn ich mir immer HTML angucke, wo es ja quasi kein anerkannten(*) Standart gibt, denke ich muss es nicht immer schlecht sein unter einem großen Dach zu leben.

    PS: Ja ich weiss, es gibt dieses HTLP WCC ( irgendwie so ), welches diese HTLM Spezifikationen rausgibt, aber wer hält sich schon komplett daran? HTLM ist zwar offen, aber nicht gerade schnell in seiner Entwicklung.

  17. Re: *wegschmeiss

    Autor: Wulfen 06.04.11 - 10:52

    HTLP, HTLM, WCC - Abkürzungen sind nicht grad deine Stärke oder ;)

  18. Re: *wegschmeiss

    Autor: Tapsi 06.04.11 - 10:57

    Wulfen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HTLP, HTLM, WCC - Abkürzungen sind nicht grad deine Stärke oder ;)

    Oh man no man, tja scheint heute wirklich so zu sein xD

  19. Re: *wegschmeiss

    Autor: void 06.04.11 - 14:18

    ml -> lp eine Zeile hochgerutscht, kann passieren.

    Ich würde trotzdem versuchen meinen Broterwerb zumindest auf ein zweites Bein zu stellen.

    Den Amerikanern zu vertrauen, das zeigt die Erfahrungen, geht nur wenn man auch eine echte Alternative hat. Wenn Sie erpressen können, dann machen Sie es auch.

    Bewaffnet sollte man also sein, ob man es dann auch sagt oder verwendet steht schon wieder auf einem ganz anderen Blatt.

    # Sun Tzu

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  4. medavis GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 239,00€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
        AT&T
        Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

        Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

      2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
        Netzausbau
        Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

        Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

      3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
        Ladesäulenbetreiber Allego
        Einmal vollladen für 50 Euro

        Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


      1. 19:45

      2. 19:10

      3. 18:40

      4. 18:00

      5. 17:25

      6. 16:18

      7. 15:24

      8. 15:00