Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Oracle: Solaris 10 9/10 samt…

Hauptgrund für das Release

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hauptgrund für das Release

    Autor: Hauptgrund 08.09.10 - 16:09

    ist, dass da endlich ORAKEL draufsteht, so wie bei dem Java und Virtualbox-Update...

  2. Re: Hauptgrund für das Release

    Autor: Gumbachachmal 08.09.10 - 16:23

    Hättest Du es nicht gesagt...
    Die haben ja echt bei jeder neuen Version ihr Logo drunter gemacht.
    Das ist schon fast lächerlich von Oracle.

  3. Re: Hauptgrund für das Release

    Autor: Zentri 08.09.10 - 16:35

    Fragt sich blos wie es witer geht!
    Mal sehen was aus den von Sun übernommenen Produkten wird!
    Hoffentlich geht das gut mit Java, dass man noch programmieren kann (und damit mein ich jeden, der will).
    Solaris, das es noch verwendet wird und
    Unbreakable Linux, das man es noch frei verwenden kann.

    Mein Vorschlag wäre, das dinge aus der Solaris (Server und Client) in Unbreakable linux einfließen zu lassen (nur unter der bedingung, dass es frei ist).

    Unbreakable Linux ist ja ne Entwicklung von Oracle auf Basis von Red Hat Linux seit 2006.

    Die einzige, die im moment weis wie es weiter geht ist die Zeit. Wnn sie verstrichen ist werden wir wissen, wie es mit den Sun - Übernahmen von Oracle aussieht!

  4. Re: Hauptgrund für das Release

    Autor: nur ein Klon 08.09.10 - 16:44

    Endlich wird Unbreakable Linux entsorgt.
    Dieses Gefrickel um ein stabiles System zu erhalten und deren Versuch Solaris-Merkmale nachzubilden, kann doch kein Mensch mehr mitansehen.

    Hail to the King, baby

  5. Stimmt, lieber direkt RHEL

    Autor: Lars154 08.09.10 - 16:48

    Da braucht man kein UBL oder gar Solaris... SL ist noch der beste freie Clone.

  6. OOo nicht vergessen

    Autor: elgooG 08.09.10 - 18:22

    Hier gab es beim ersten Update nach der Übernahme so gut wie gar keine Änderungen. Dafür war überall schön auffällig das Oracle-Logo zu sehen, das sich mit seiner roten Farbe extrem von der sonstigen GUI abhebt. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters (Westerwald)
  4. Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 16,99€
  2. 0,49€
  3. (-12%) 52,99€
  4. (-75%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Pixel 4 Google will Gesichtsentsperrung sicher machen
  2. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  3. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35