1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Owncloud: Selbst gemachter…

Wie schauts bei vielen kleinen Files aus? Da gabs ein riesiges Performanceproblem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie schauts bei vielen kleinen Files aus? Da gabs ein riesiges Performanceproblem.

    Autor: KlausKoe 14.03.13 - 12:39

    Hi,

    ich habe u.a. meine java workspaces auf DropBox. Das sind 29'000 Files / 1,5 GB.
    DB kommt damit ganz gut zurecht. Die Umstellung auf OC ging leider garnicht. Selbst nach 5h waren nur 120MB auf dem Server gelandet.

    Das Problem ist bekannt. Vielleicht liegt es auch am sync client und man sollte es OC nicht anlasten. Ich würde gern wissen, ob sich das was getan hat.

  2. Re: Wie schauts bei vielen kleinen Files aus? Da gabs ein riesiges Performanceproblem.

    Autor: elroco 14.03.13 - 15:51

    Mh, teste den 5.0er gerade mit ubuntu 12.04, mit Win7 und OSX/Lion als Clients. Das Uploaden von identischen 1KB-txt-Files geht im Sekundentakt :(

    Scheint also weder dedup zu machen, noch besonders effizient in Hinblick auf kleine Dateien zu sein, was eigentlich der Haupteinsatzzweck wäre.

    Während des tippens stelle ich auch gerade fest, dass der sync gerade hängt. von den 3408 Dateien im Clientverzeichnis sind nun 982 auf dem Server und auf dem anderen Client. Und der Upload-Client sagt mir, dass er noch 3408 Files hochladen möchte, was er allerdings auch nicht tut.

    Ich schaus mir nebenher noch bis Feierabend an, aber bisher siehts eher buggy und inperformant aus, in diesem Zustand denk ich nicht mal ansatzweise daran, diesem System wichtige Daten anzuvertrauen.

    Update: Ok, Das war ein Layer8-Problem. Meine 1GB quota war voll und nun lädt es wieder im Sekundentakt. Da wäre allerdings eine Meldung im Client auch schön gewesen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.13 16:07 durch elroco.

  3. Re: Wie schauts bei vielen kleinen Files aus? Da gabs ein riesiges Performanceproblem.

    Autor: martinalex 14.03.13 - 22:56

    Der Client ist so einfach gestrickt - da gibt es kein dedup. Ebenso liegt das Performance-Problem vor allem an der Implementation von Webdav durch owncloud.

    Intern bindet der Sync-Client das Owncloud-Verzeichnis über webdav ein und synchronisiert dann die zwei "lokalen" Verzeichnisse. (Wenn ich das richtig interpretiert habe...)
    Der Sekundentakt liegt also vor allem an der Implementation von Webdav (aber auch das webdav im Apache ist beim schreiben von Dateien sehr langsam...)

    Da Webdav soweit ich weiss nicht erkennen kann, wenn die Quota voll ist, ist eine Fehlermeldung dazu wohl nicht ohne weiteres möglich.

    Im Unterschied dazu verwendet Dropbox ja ein proprietäres Protokoll um sich mit den Dropbox-Servern zu verbinden, da sind natürlich deutliche Geschwindigkeitsunterschiede möglich (auch wenn deren Server Dateien ebenfalls sehr langsam annehmen)


    Allerdings ist Performance auch meiner Meinung nach das Hauptproblem von Owncloud - webdav Zugriff ist lahm, die Webseite in einigen Browsern unbenutzbar langsam und auch der Sync Client funktioniert recht träge....

  4. Re: Wie schauts bei vielen kleinen Files aus? Da gabs ein riesiges Performanceproblem.

    Autor: Tavin 15.03.13 - 09:57

    Gibts denn menigstens ne Möglichkeit so per FTP hochzuladen,dass die Dateien richtig gelistet werden?

  5. Re: Wie schauts bei vielen kleinen Files aus? Da gabs ein riesiges Performanceproblem.

    Autor: elroco 15.03.13 - 10:36

    Tavin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts denn menigstens ne Möglichkeit so per FTP hochzuladen,dass die
    > Dateien richtig gelistet werden?
    Nicht out-of-the-box, und ein FTP-Server als "Add-in" bezweifle ich auch mal.
    Allerdings liegen deine Daten ganz normal in einem Verzeichnis auf dem Server - es hält dich nichts davon ab, selbst per SSH oder FTP darauf zuzugreifen.

  6. Re: Wie schauts bei vielen kleinen Files aus? Da gabs ein riesiges Performanceproblem.

    Autor: saddy 15.03.13 - 11:08

    Das Problem ist ja denke ich nicht das herunterladen sondern das hochladen! Und wenn ich per FTP/SSH irgendwas ins Owncloud Data Verzeichnis lege, tauchen die Dateien leider nicht in den Owncloud Oberflächen auf.

  7. Re: Wie schauts bei vielen kleinen Files aus? Da gabs ein riesiges Performanceproblem.

    Autor: hevilp 15.03.13 - 11:13

    saddy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist ja denke ich nicht das herunterladen sondern das hochladen!
    > Und wenn ich per FTP/SSH irgendwas ins Owncloud Data Verzeichnis lege,
    > tauchen die Dateien leider nicht in den Owncloud Oberflächen auf.


    tun sie! rechte mal checken!

  8. Re: Wie schauts bei vielen kleinen Files aus? Da gabs ein riesiges Performanceproblem.

    Autor: saddy 15.03.13 - 13:56

    Echt? ECHT? Hab grad keine OC version am laufen weil ich meinen Server umziehe aber falls das echt geht freu ich mir nen Ast ab. Dass ich grad jetzt zum OC5 Release umziehen muss ._. Bin total heiß drauf.

  9. Re: Wie schauts bei vielen kleinen Files aus? Da gabs ein riesiges Performanceproblem.

    Autor: KlausKoe 09.04.13 - 13:23

    elroco schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tavin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibts denn menigstens ne Möglichkeit so per FTP hochzuladen,dass die
    > > Dateien richtig gelistet werden?
    > Nicht out-of-the-box, und ein FTP-Server als "Add-in" bezweifle ich auch
    > mal.
    > Allerdings liegen deine Daten ganz normal in einem Verzeichnis auf dem
    > Server - es hält dich nichts davon ab, selbst per SSH oder FTP darauf
    > zuzugreifen.

    Aehm, ich kann gerade nicht nachschauen, aber ich dachte das wird in eine DatenBank geschrieben..???

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schweizer Electronic AG, Schramberg (im Schwarzwald)
  2. SySS GmbH, Tübingen
  3. Bühler Motor GbmH, Monheim
  4. AOK Systems GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,67€
  2. 33,99€
  3. 3,99€
  4. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
    Threadripper 3990X im Test
    AMDs 64-kerniger Hammer

    Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
    2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
    3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

    1. ID Ruggdzz: VW soll Elektro-Geländewagen planen
      ID Ruggdzz
      VW soll Elektro-Geländewagen planen

      Volkswagen will künftig auch einen richtigen Geländewagen mit Allradantrieb als Elektroauto bauen. Das Fahrzeug soll ID Ruggdzz heißen und könnte Landrover Konkurrenz machen.

    2. Bose-Lautsprecher: Soundtouch- und Lifestyle-Modelle erhalten Airplay 2
      Bose-Lautsprecher
      Soundtouch- und Lifestyle-Modelle erhalten Airplay 2

      Darauf haben Bose-Kunden seit 2017 gewartet: Der Hersteller hat ein Update mit Airplay 2 für die Soundtouch- und Lifestyle-Modellreihe veröffentlicht. Neben WLAN-Lautsprechern werden auch Heimkinosysteme damit ausgestattet.

    3. Ab Sommer: App Satellite bringt eSIM als In-App-Kauf
      Ab Sommer
      App Satellite bringt eSIM als In-App-Kauf

      Erst einmal nur im Ausland, später auch in Deutschland: Die App Satellite hat die eSIM gemeistert, für Android und iOS. Doch noch nicht für alle Smartphones.


    1. 08:40

    2. 08:24

    3. 08:00

    4. 07:58

    5. 07:32

    6. 07:12

    7. 18:22

    8. 18:00