1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC-Optimierung: Winzip mit…

Sinnlos?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnlos?

    Autor: der_wahre_hannes 09.09.11 - 09:08

    Würde mich nicht wundern, wenn dieser "Tuner" genau so sinnlos und albern wäre wie die x-tausend anderen "tuning"- und "optimierer"-programme, die es schon gibt...

  2. Re: Sinnlos?

    Autor: gaym0r 09.09.11 - 09:25

    Du hast recht. Es ist sinnlos.

  3. Re: Sinnlos?

    Autor: Der schwarze Ritter 09.09.11 - 09:25

    Dito. Registry aufräumen, aber das System mit Autostart und Co. verunreinigen. Nichts Neues, sondern derselbe Mist neu aufgebrüht. Braucht keiner, selbst Schuld, wer dafür Geld ausgibt.

  4. Re: Sinnlos?

    Autor: TTX 09.09.11 - 09:27

    Gibt es echt noch Menschen die Winzip benutzen und kaufen? Ich wunder mich immer wieder das die Firma noch existiert o.O

  5. Re: Sinnlos?

    Autor: Bouncy 09.09.11 - 09:31

    Da die "Firma" zu Corel gehört ist das nicht weiter verwunderlich. Ich schätze es ist hauptsächlich die Marke, die noch existiert, und zwischen all den Programmierern der übrigen Corel-Produkte sitzen zwei oder drei Leute, die noch aus der Winzip-Zeit stammen, jetzt Medienfilter o.ä. programmieren und alle paar Monate mal für ein "Neue-Winzip-Version-Projekt" abgezogen werden.
    Das kann sich durchaus lohnen - die Kosten sind gering, der Name existiert weiter und viele Firmen bleiben bei regelmäßigen Updates alten Programmen treu...

  6. Re: Sinnlos?

    Autor: asiandub 09.09.11 - 09:34

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es echt noch Menschen die Winzip benutzen und kaufen? Ich wunder mich
    > immer wieder das die Firma noch existiert o.O

    Gibt es echt noch Menschen, die Windows benutzen und kaufen? Ich wundere mich immer wieder, dass die Firma noch existiert.

  7. Re: Sinnlos?

    Autor: ad (Golem.de) 09.09.11 - 09:35

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es echt noch Menschen die Winzip benutzen und kaufen?

    Nicht gerade wenige Unternehmen und bei einigen Unis ist es mir auch schon untergekommen. Und ja, die waren lizenziert die Installationen :)


    Mit freundlichen Grüßen

    ad (Golem.de)

  8. Re: Sinnlos?

    Autor: TTX 09.09.11 - 09:51

    asiandub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es echt noch Menschen, die Windows benutzen und kaufen? Ich wundere
    > mich immer wieder, dass die Firma noch existiert.

    Sinnloses Troll-Kommentar :), meine Frage war ernst gemeint, denn ich sehe Winzip nirgends mehr, ab und an noch auf einer HP-Kiste die wir verkaufen vorinstalliert, das war es. Danke an die anderen für die sinnvollen Antworten :D

  9. Re: Sinnlos?

    Autor: Mister Tengu 09.09.11 - 11:32

    Pauschalisierung ist doch was tolles.

  10. Re: Sinnlos?

    Autor: makeworld 09.09.11 - 13:37

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es echt noch Menschen die Winzip benutzen und kaufen? Ich wunder mich
    > immer wieder das die Firma noch existiert o.O

    ...vermutlich wegen der Upgrades und anderer Gadgets werden lizensierte Versionen ge/verkauft....

    Diese Firma heißt IMHO vectorcapital
    Our portfolio consists of public and private technology companies. We invest in technology companies that have at least $30 million in revenue, strong customer bases and high gross profit margins.

    so schnell gehen die nicht 'kaputt'

    --
    bitte nicht nur beim Editor den rechten Rand einstellen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter Global IT (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Rhein-Neckar-Raum
  2. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d)
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth, Mannheim
  3. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. Contract Manager - IT Contracts (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,99€ (Bestpreis!)
  2. mit bis zu 30% Rabatt
  3. (u. a. MSI Optix G32CQ4DE WQHD/165 Hz für 329€ + 6,99€ Versand und be quiet! Pure Base 600...
  4. (u. a. Greenland, The 800, Rampage, Glass, 2067: Kampf um die Zukunft)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

  1. Breitscheidplatz-Attentat BKA beendet nach Online-Suche offenbar Analyse von Rufnummer
  2. Rechtsextreme Chats Innenminister löst SEK Frankfurt auf
  3. FBI und BKA Mit gefälschtem Messenger gegen das organisierte Verbrechen

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Indiegames-Entwicklung: Was dieser Saftladen besser macht als andere
    Indiegames-Entwicklung
    Was dieser Saftladen besser macht als andere

    Der Saftladen in Berlin ist als Gemeinschaftsbüro für Spieleentwickler erfolgreich, während vergleichbare Angebote scheitern.
    Ein Bericht von Daniel Ziegener

    1. #gamedevpaidme Spieleentwickler legen ihre Gehälter offen
    2. Gaming US-Spielebranche zahlt rund 121.000 US-Dollar Gehalt