1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PDF: Microsoft Edge druckt…

Antwort: Das gabs schon mal bei XEROX-Druckern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Antwort: Das gabs schon mal bei XEROX-Druckern

    Autor: Robert0 05.05.17 - 23:00

    Halt. Das liegt wohl nicht am Edge sodern an dem Kodierer.
    Hat es schon mal gegeben und zwar mit Xerox-Druckern, die als Scanner funktionieren und PDFs rauslassen. Komprimierung der PDF-Bilder war so "optimal" eingestellt, dass eben bei kleinen Ziffern auch 'nur' ähliche Elementarblöcke 'wiederverwendet' wurden und damit ganze Dokumente verfälscht wurden.

    ES gab sogar eine Verschwörung mit Obamas Geburtszertifikat.
    Nachdem Zweifel aufkamen, ob er den US-Ami ist qua Geburt, veröffentlichte das Ministerium einen Xerox-Scan seiner Geburtsurkunde und im Detail waren quasi Bearbeitete Stellen zu sehen. Schuld war am Ende aber nur die 'intelligente' Software des Scanners.

  2. PDF/XEROX als Evil Base of FakeNews

    Autor: vkl 06.05.17 - 00:38

    Danke für Deine genaue Info.

    Diese Fehlerquelle sollte als Grundlagenwissen bei Jeder Gerichtsverhandlung bekannt sein (Dokumentenechtheit ...).
    Notare, Baustatiker, Kopierte Dosisangaben in Krankenhäusern, (Rentenberechnung;-) )... ???
    Das ist eigentlich ein prima Aufhänger zum Thema "Haftung bei Softwaremängeln".
    (OK, die haben Ihre AGBs, aber dürfen die wirklich alles?)

    Ist dieser Mist vielleicht auf der Basis von Tracking Dots entstanden?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.05.17 00:40 durch vkl.

  3. JBIG2 ist nicht das Problem

    Autor: mecodo 13.05.17 - 18:29

    Das damals für die Probleme bei den Xerox-Druckern verantwortliche Format JBIG2 ist hier meiner Meinung nach nicht schuld, da es in den beiden PDF-Dateien des Bug-Reports nicht verwendet wird.

    Es scheint schon an Edge zu liegen: Artikel mit genaueren Informationen dazu

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. AKDB, Bayreuth, Augsburg
  3. CSL Behring GmbH, Marburg
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 20,99€
  3. 25,99€
  4. (-55%) 4,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

  1. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.

  2. AMI: Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro
    AMI
    Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro

    Citroën hat mit dem AMI ein Elektroauto von der Studie zur Serienreife entwickelt. Das Fahrzeug für zwei Personen soll nur 6.900 Euro kosten. Dafür sind einige Abstriche erforderlich.

  3. Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler
    Golem Akademie
    IT-Sicherheit für Webentwickler

    Welches sind die häufigsten Sicherheitslücken im Web, wie können sie ausgenutzt werden - und wie können Webentwickler ihnen begegnen? Diese Fragen beantwortet der Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck in einem Workshop Ende März.


  1. 08:00

  2. 07:39

  3. 07:00

  4. 22:00

  5. 19:41

  6. 18:47

  7. 17:20

  8. 17:02