1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PDF: Vernichtendes Urteil von…
  6. Thema

Vernichtendes Urteil für "Experten"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Vernichtendes Urteil für "Experten"

    Autor: DragonHunter 11.08.20 - 14:28

    hle.ogr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir wissen ja nun, dass Herr Nielsen fuer dich der Guru ist. Wir andere
    > folgen aber eben nicht blind solchen Sichtweisen. Der Herr Nielsen hat hier
    > maechtig ins Klo gegriffen und das stellen wir nun einfach mal fest!
    >
    Er ist nur für mich der "Guru". Wenn du nur einen Funken Ahnung von Usability und UX hättest, wäre dir der Name bekannt. Hast du aber offenbar nicht, deswegen trollst du hier rum.

    > Und deine Sichtweise solltest du auch mal ueberpruefen, wenn du so etwas
    > schreibst: "Deutsche Diabetes Gesellschaft: Leitlinien und
    > Behandlungs-Ratgeber... gibt es NUR als PDF"
    >
    Was soll ich daran überdenken. Es ist eine Tatsache und für Patienten die sich informieren wollen trifft genau die Kritik von nielsen an dieser Stelle zu... Für den Mediziner, der die PDF eh nicht liest, weil er das Ding ausgedruckt bekommt, hat sie keine Relevanz.

    > Vielleicht hat man sich auch dabei etwas gedacht, dass die Leitlinien als
    > Ganzes zu verstehen und zu lesen sind. Nicht Auszugsweise, sondern von A-Z.
    > Es ist ja schon eine Krankheit, dass viele Menschen es nicht schaffen,
    > Textinhalt laenger als 255 Zeichen zu lesen. Wer kritisert, das Leitlinien
    > NUR als PDF publiziert werden, der sollte sich selbst ueberpruefen.
    >
    Aha... man kann also keine längeren Webseiten mit sinnvoller semantischer Unterteilung erstellen?
    Wer meint, eine PDF sei bei längeren Texten viel besser als eine sinnvoll erstelle Webseite, dessen Fähigkeiten im Bereich HTML muss man ernsthaft anzweifeln.

    Nur mal ein Beispiel: Wikipedia... Kann man (halbwegs) sauber formatieren und das auch, und gerade bei längeren Texten... Jetzt stell dir mal vor, du kriegst längere Wiki-Artikel nur als PDF... Was für ein hirnloser Unsinn.

  2. Re: Vernichtendes Urteil für "Experten"

    Autor: DragonHunter 11.08.20 - 14:29

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und inwiefern unterscheidet sich eine Broschüre im Layout des Herstellers
    > von einer wissenschaftlichen Arbeit im vom Author gestylten Layout? Das
    > sind beides exakt die Anwendungsfälle, für die PDF gedacht ist.
    >
    Und was unterscheidet jetzt, rein inhaltlich, eine sauber konzeptionierte Webseite von dem Flyer?
    Richtig: NICHTS.

  3. Re: Webseite vs. Flyer

    Autor: Missingno. 11.08.20 - 14:31

    DragonHunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was unterscheidet jetzt, rein inhaltlich, eine sauber konzeptionierte Webseite von dem Flyer?
    Der Flyer ist in der Regel für genau ein bestimmtes Format gelayoutet und die Webseite sollte für alle Formate und Anzeigegrößen passen.

    --
    Dare to be stupid!

  4. Re: Webseite vs. Flyer

    Autor: DragonHunter 11.08.20 - 14:44

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DragonHunter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und was unterscheidet jetzt, rein inhaltlich, eine sauber konzeptionierte
    > Webseite von dem Flyer?
    > Der Flyer ist in der Regel für genau ein bestimmtes Format gelayoutet und
    > die Webseite sollte für alle Formate und Anzeigegrößen passen.

    Seit wann ist Layout Inhalt?
    Ich hatte nach INHALTLICH gefragt... und da sollte es genau KEINE Unterschiede geben.

  5. Re: Vernichtendes Urteil für "Experten"

    Autor: ClausWARE 11.08.20 - 14:47

    Webseiten speichern, du meinst deren URL? Dann viel Spaß, wenn die Seite nach ein paar Wochen oder Monaten gänzlich anders aussieht, oder schlicht weg ist.

  6. Re: Webseite vs. Flyer

    Autor: Missingno. 11.08.20 - 14:48

    Inhaltlich kann ich auf der Webseite ein Video einbinden oder auf eine weitere Webseite mit Detail-Infos verweisen, beim Flyer geht das nicht bzw. nur stark eingeschränkt.

    --
    Dare to be stupid!

  7. Re: Webseite vs. Flyer

    Autor: Qbit42 11.08.20 - 14:49

    Schöne Falle gestellt, nur leider geht es genau nicht um den Inhalt bei der Kritik von Nielsen.

  8. Re: Vernichtendes Urteil für "Experten"

    Autor: violator 11.08.20 - 14:52

    Doch, die Website kann ich mir nicht einfach so runterladen und alles schön in einer Datei verfügbar haben. Und nein, die Website als PDF drucken ist da erst recht keine Option, das wäre ja die schlechteste Version von allen.

  9. Re: Vernichtendes Urteil für "Experten"

    Autor: violator 11.08.20 - 14:54

    DragonHunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Problem bei dir:
    > Wenn Verträge ausgedruckt werden sollen, ist die Nutzung von PDF
    > angebracht, das ist ihr Sinn.
    > Aber bloße Informationsdarstellung auf Webseiten ist KEIN UseCase von
    > PDFs.
    > Und DAS prangert Nielsen, auch in meinen Augen völlig zurecht, an.
    > Da denken Leute immernoch in Print-Seiten und stellen ihre Infos so online,
    > anstatt sich darüber Gedanken zu machen, wie man das sinnvoll als Webseite
    > darstellen kann.

    Aber was stellt er sich dann vor, wie ich mir z.b. Bedienungsanleitungen übers Web ansehen kann? Soll die Firma alles doppelt erstellen und pflegen und die komplette Anleitung in ihre Website als Content einpflegen?

  10. Re: Webseite vs. Flyer

    Autor: DragonHunter 11.08.20 - 14:54

    Qbit42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schöne Falle gestellt, nur leider geht es genau nicht um den Inhalt bei der
    > Kritik von Nielsen.

    Du hast die Intention eben nicht verstanden.
    Wenn die Infos, die ich auf einer Webseite bereitstellen kann die gleichen sind, wie die, die ich in einer PDF darstellen kann, wieso sollte ich dann mehr in die, UX-technisch bescheidene, PDF packen, als auf die Webseite?
    Er ergibt schlichtweg keinen Sinn.
    Darum ging es mir.
    Es gibt keinen wirklichen Grund, Infos NUR in eine PDF zu packen und NICHT auf die Webseite.

  11. Re: Vernichtendes Urteil für "Experten"

    Autor: Missingno. 11.08.20 - 14:55

    https://en.wikipedia.org/wiki/MHTML

    --
    Dare to be stupid!

  12. Re: Vernichtendes Urteil für "Experten"

    Autor: DragonHunter 11.08.20 - 14:56

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DragonHunter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Problem bei dir:
    > > Wenn Verträge ausgedruckt werden sollen, ist die Nutzung von PDF
    > > angebracht, das ist ihr Sinn.
    > > Aber bloße Informationsdarstellung auf Webseiten ist KEIN UseCase von
    > > PDFs.
    > > Und DAS prangert Nielsen, auch in meinen Augen völlig zurecht, an.
    > > Da denken Leute immernoch in Print-Seiten und stellen ihre Infos so
    > online,
    > > anstatt sich darüber Gedanken zu machen, wie man das sinnvoll als
    > Webseite
    > > darstellen kann.
    >
    > Aber was stellt er sich dann vor, wie ich mir z.b. Bedienungsanleitungen
    > übers Web ansehen kann? Soll die Firma alles doppelt erstellen und pflegen
    > und die komplette Anleitung in ihre Website als Content einpflegen?


    Dokumentation ist EINER der UseCases, wo eine PDF sinnvoller sein KANN, aber nicht zwingend muss!
    Du kennst gewiss auch den Ausspruch "Keine Regel ohne Ausnahme", oder?
    PDF ist für Dokumentation und Archivierung gemacht, aber nicht für Allerwelts-Infos.

  13. Re: Webseite vs. Flyer

    Autor: DragonHunter 11.08.20 - 14:56

    Missingno. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Inhaltlich kann ich auf der Webseite ein Video einbinden oder auf eine
    > weitere Webseite mit Detail-Infos verweisen, beim Flyer geht das nicht bzw.
    > nur stark eingeschränkt.

    Das wäre wieder ne Frage der Form, nicht der Information selbst... ;-)

  14. Re: Vernichtendes Urteil für "Experten"

    Autor: violator 11.08.20 - 14:58

    Der Grund warum das so selten gemacht wird ist einfach, dass es mehr kostet, einen Inhalt 2x aufzubereiten und der Onlineinhalt immer technisch aktuell gehalten werden muss. Und inhaltlich muss das auch 2x gepflegt werden, wenn man Pech hat sogar von zwei Leuten, weil der eine vielleicht in nem CMS rumpfuschen kann, aber von Druckmedien keine Ahnung hat. Und diese typischen PDF-Downloads liegen in der Regel eben zuerst vor, nicht die Website.

  15. Re: Vernichtendes Urteil für "Experten"

    Autor: DragonHunter 11.08.20 - 15:01

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Grund warum das so selten gemacht wird ist einfach, dass es mehr
    > kostet, einen Inhalt 2x aufzubereiten und der Onlineinhalt immer technisch
    > aktuell gehalten werden muss. Und inhaltlich muss das auch 2x gepflegt
    > werden, wenn man Pech hat sogar von zwei Leuten, weil der eine vielleicht
    > in nem CMS rumpfuschen kann, aber von Druckmedien keine Ahnung hat. Und
    > diese typischen PDF-Downloads liegen in der Regel eben zuerst vor, nicht
    > die Website.

    Usability kostet halt Geld... Es gibt Firmen, die haben das, mit großem Erfolg, erkannt ... und andere sind kognitiv nicht in der Lage das zu erkennen...
    Inhaltlich sollte im Optimalfall weder der Mediengestalter noch der Webdesigner da irgendwas machen, sondern eine Person vom Fach... aber DAS ist wieder ein anderes Thema.

  16. Re: Vernichtendes Urteil für "Experten"

    Autor: violator 11.08.20 - 15:03

    Es haben so ziemlich alle Firmen erkannt. Aber UX kostet halt Geld. Daher machens die wenigsten. Ganz simpel.

  17. Re: Vernichtendes Urteil für "Experten"

    Autor: DragonHunter 11.08.20 - 15:04

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es haben so ziemlich alle Firmen erkannt. Aber UX kostet halt Geld. Daher
    > machens die wenigsten. Ganz simpel.

    Ne, sie haben eben nicht erkannt, welche Vorteile, auch finanzielle, es bringt, sonst würden sie es ja machen.

  18. Re: Webseite vs. Flyer

    Autor: violator 11.08.20 - 15:05

    DragonHunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Infos, die ich auf einer Webseite bereitstellen kann die gleichen
    > sind, wie die, die ich in einer PDF darstellen kann, wieso sollte ich dann
    > mehr in die, UX-technisch bescheidene, PDF packen, als auf die Webseite?
    > Er ergibt schlichtweg keinen Sinn.

    Weils weniger kostet. Die PDF ist in der Regel schon fertig, wenn diese Informationen eh gedruckt werden. Fürs Web müsste der Content und alle inhaltlichen Funktionen nochmal aufbereitet werden.

    > Es gibt keinen wirklichen Grund, Infos NUR in eine PDF zu packen und NICHT
    > auf die Webseite.

    Weils weniger kostet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.08.20 15:06 durch violator.

  19. Re: Webseite vs. Flyer

    Autor: Qbit42 11.08.20 - 15:12

    DragonHunter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast die Intention eben nicht verstanden.

    Vielleicht habe ich das ja wirklich nicht.

    > Wenn die Infos, die ich auf einer Webseite bereitstellen kann die gleichen
    > sind, wie die, die ich in einer PDF darstellen kann, wieso sollte ich dann
    > mehr in die, UX-technisch bescheidene, PDF packen, als auf die Webseite?

    Ich frage mich nur, wo diese Frage her kommt. Das hat doch keiner behauptet. Ich habe jetzt noch mal den Thread rückwärts verfolgt.

    > Er ergibt schlichtweg keinen Sinn.
    > Darum ging es mir.
    > Es gibt keinen wirklichen Grund, Infos NUR in eine PDF zu packen und NICHT
    > auf die Webseite.

    Auch wenn Nielsen genau hiervon spricht, so gibt es doch trotzdem Szenarien, wo ein fixes Layout gepaart mit anderen Kriterien (Austauschbarkeit, Offline-Verfügbarkeit, usw.) auch nur für ein PDF sprechen. Und genau das sind nicht die Fälle, über die Nielsen spricht.

  20. Re: Vernichtendes Urteil für "Experten"

    Autor: Akaruso 11.08.20 - 15:27

    Ein PDF-Dokument ist im Prinzip ein virtuelles Papier- bzw Druckerzeugnis.
    Dies ist dann Sinnvoll, wenn es auch zum Ausdrucken und Ablegen dienen soll.

    Im WWW habe ganz andere Rahmenbedingungen. Z. B. ist es ein Hypertext und ich habe als Ausgabemedium verschieden große Computermonitore und keine festen Seitengrößen wie bei einem Druckerzeugnis, welches sich beim Layout bemerkbar machen sollte.

    Dann wäre auch noch die Einbindung in eine Homepage. Nehmen wir mal an, wir sind auf einer normalen Homepage mit Titelleiste und Menü und einigen praktischen Links inkl. Suchfunktion.
    Und wenn wir auf einen Link "Weitere Informationen" klicken öffnet sich auf einmal ein neuer Tab und wir befinden uns in einer anderen Welt (pdf-Reader).
    Das ist einfach unschön und vom UX her ungünstig.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. gratis
  3. (u. a. Star Wars: Squadrons für 29,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 29,99€, Star Wars...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
    Yakuza und Dirt 5 angespielt
    Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

    Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
    2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
    3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen