Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PGP: Hochsicher, kaum genutzt…

Whatsapp statt eMail

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Whatsapp statt eMail

    Autor: deefens 24.06.15 - 19:32

    Bischen provokanter Titel, zugegeben. Aber was spricht dagegen, die bisherige Kommunikation zukünftig per gesicherter TCP-Connection/Websockets/Whatever abzuwickeln? Quasi eine Art Whatsapp for Business. Die Technologie ist da, und alle gewünschten Features auch:

    - Authentisierung via Telefonnummer/Adressbuch
    - Authorisierung via einmaligem Request
    - Sichere Übertragung
    - Filesharing
    - 1..n Empfänger
    ...

    Statt zentraler Server könnte man mittels einem P2P-Protokoll kommunizieren. Ein Zusammenschluss nicht-profitorientierter Organisationen müsste sich nur auf einen Defacto-Standard verständigen, aber der Wille scheint dazu einfach nicht vorhanden zu sein.

  2. Re: Whatsapp statt eMail

    Autor: AllAgainstAds 24.06.15 - 19:36

    Also wenn dann sicherlich nicht Whatsapp … wohl eher Threema-like …

    Aber gut, die Idee ist nicht schlecht, aber dazu gehört mehr als nur der Messenger, denn das muss erweitert werden und allen Systemen verfügbar gemacht werden, … und vor allem … auf mehreren Geräten gleichzeitig laufen können (Desktop & SmartPhone) mal abgesehen vom zu verwendetem Standard.

  3. Re: Whatsapp statt eMail

    Autor: deefens 24.06.15 - 19:37

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber gut, die Idee ist nicht schlecht, aber dazu gehört mehr als nur der
    > Messenger, denn das muss erweitert werden und allen Systemen verfügbar
    > gemacht werden

    Darum muss ein Standard her, dann ist im Endeffekt die jeweilige Implementierung egal.

  4. Re: Whatsapp statt eMail

    Autor: nicoledos 24.06.15 - 19:49

    Wie wäre es mit RetroShare?

    Prinzipiell bietet bietet es alles was man zur verschlüsselten Kommunikation benötigt. Chat, Email, Foren, sogar Telefonier. Nur blöd, dass der Fokus beim Filesharing liegt. Da werden sich schwer offizielle Unterstützer finden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.15 20:04 durch nicoledos.

  5. Re: Whatsapp statt eMail

    Autor: AllAgainstAds 24.06.15 - 19:57

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllAgainstAds schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Aber gut, die Idee ist nicht schlecht, aber dazu gehört mehr als nur der
    > > Messenger, denn das muss erweitert werden und allen Systemen verfügbar
    > > gemacht werden
    >
    > Darum muss ein Standard her, dann ist im Endeffekt die jeweilige
    > Implementierung egal.

    Das würde ich so unterstützen … nur wer macht den Anfang … ? Und wie kriegt man die ISO und EFF hinter so ein Projekt … "UND" … wie hält man die Geheimdienste daraus? … :-D

  6. Re: Whatsapp statt eMail

    Autor: 9dem0n9 24.06.15 - 22:31

    https://xkcd.com/927/

  7. Re: Whatsapp statt eMail

    Autor: matok 25.06.15 - 12:52

    AllAgainstAds schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn dann sicherlich nicht Whatsapp … wohl eher Threema-like
    > …

    Also wenn dann nicht Threema, sondern TextSecure-like, wenn auch das durch die Nutzung von GCM und Zentralität nicht so richtig schön ist.

    Anforderungen an eine schöne Lösung wären: Offener Standard, komplett OpenSource, dezentral. Also wie immer, wenn es um Datenschutz und -sicherheit geht.

  8. Re: Whatsapp statt eMail

    Autor: ikhaya 25.06.15 - 13:09

    Wie stellt man bei dezentralität sicher dass a) Leute sich ohne Aufwand finden lassen ohne dass man sie persönlich fragen muss "hast du das, wenn ja welche ID hast du da?"
    b) Nachrichten auch ausgetauscht werden können wenn Leute nicht gleichzeitig online sind?

  9. Re: Whatsapp statt eMail

    Autor: zilti 25.06.15 - 15:44

    XMPP anyone?

  10. Re: Whatsapp statt eMail

    Autor: cry88 26.06.15 - 15:37

    Technisch gesehen ist das kein Problem. Ich kenne einige Firmen, die intern für die schnelle Kommunikation fast nur Messanger nutzen. Das Problem an der Sache ist: Die Verbreitung.

    Nahezu jeder Internetnutzer hat eine E-Mail-Adresse. Selbst das einfachste System kann dir für jede Kleinigkeit ne Mail schicken. Das alles müsste umgestellt werden auf den neuen Messanger und zwar nur auf den anderen, denn wenn auch nur einer was anderes macht, nun dann fehlt die Einheitlichkeit und die Leute bleiben bei der E-Mail.

  11. Re: Whatsapp statt eMail

    Autor: derKlaus 07.07.15 - 08:47

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nahezu jeder Internetnutzer hat eine E-Mail-Adresse. Selbst das einfachste
    > System kann dir für jede Kleinigkeit ne Mail schicken. Das alles müsste
    > umgestellt werden auf den neuen Messanger und zwar nur auf den anderen,
    > denn wenn auch nur einer was anderes macht, nun dann fehlt die
    > Einheitlichkeit und die Leute bleiben bei der E-Mail.
    Sollte das nicht über XMPP vergleichsweise einfach zu realisieren sein?

  12. Re: Whatsapp statt eMail

    Autor: golomdd 31.08.15 - 16:08

    Bei WhatsApp archivierte Chats werden durch die E-Mail gesendet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Bonn
  2. Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG, Berlin
  3. BEUMER Group, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  4. Conergos, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 2,22€
  3. (-69%) 12,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
    iPhone
    Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

    Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

  2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
    Dunkle Energie
    Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

    Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

  3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
    Smartphones
    Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

    Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


  1. 19:16

  2. 19:02

  3. 17:35

  4. 15:52

  5. 15:41

  6. 15:08

  7. 15:01

  8. 15:00