1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Phil Spencer: Microsoft will…

Klingt schön ....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klingt schön ....

    Autor: nille02 11.11.13 - 12:22

    .... aber warum glaube ich nicht daran? Besonders da die Studios da sicher auch nicht mitmachen werden. Die Konsolen Titele sind ja auch nicht nur aus Spaß an der Freude 10-20 Euro teurer.

  2. Re: Klingt schön ....

    Autor: wmayer 11.11.13 - 12:36

    Die meisten Titel erscheinen doch sowieso für etliche Plattformen. Konsolenexklusiv ist doch wirklich nur ein sehr kleiner Teil. Wo siehst du da genau das Problem?

    Neu ist ja eigentlich nur, dass MS selber wieder "richtige" Spiele herstellen möchte.

  3. Re: Klingt schön ....

    Autor: zaephyr 11.11.13 - 12:40

    Natürlich glaube ich auch nicht daran, spiele erscheinen in den meisten fällen ja noch auf der PC Plattform, häufig dann aber Wochen wenn nicht sogar Monate später (assasins creed, gta etc.) Und dazu noch halbgare Umsetzungen (call of duty: ghosts z.B.)

    Nun hat das nichts mit MS zutun, MS verdient aber an jeder für die xbox verkauften titel mit, ebenso verdienen sie mit der 360 auch noch Geld und es wird versucht einen Fuß ins Wohnzimmer Entertainment zu bekommen mit der ONE. Wieso also sollten sie den PC pushen wenn man mit Konsolen mehr Geld macht?
    Als einzigen Grund den ich mir vorstellen kann ist die Idee von "valve" mit seiner Steambox bzw. SteamOS, und auch hier besteht bisher keine gefahr den der größte Spielehersteller (EA) wird einen teufel tun und SteamOS unterstützen, vorher gefriert die Hölle zu oder aber EA macht ein eigenes OS auf beOS basis ;)

  4. Re: Klingt schön ....

    Autor: nille02 11.11.13 - 13:09

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die meisten Titel erscheinen doch sowieso für etliche Plattformen.
    > Konsolenexklusiv ist doch wirklich nur ein sehr kleiner Teil. Wo siehst du
    > da genau das Problem?
    >
    > Neu ist ja eigentlich nur, dass MS selber wieder "richtige" Spiele
    > herstellen möchte.

    Nein. derzeitig musst du jedes Spiel für jede Plattform erwerben. Wenn ich zum Beispiel Assasins Creed für die Konsole gekauft habe, kann ich es nicht auf den PC Spielen und muss es neu erwerben.

  5. Re: Klingt schön ....

    Autor: nille02 11.11.13 - 13:18

    zaephyr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso also sollten sie den PC pushen wenn man mit Konsolen mehr Geld
    > macht?

    Mit Spielen für sich, möglich. Aber der PC ist ja nicht nur ein andere Plattform für Spiele, sondern auch eine Plattform für andere Anwendungen mit denen man viel Geld verdienen kann. Spiele komplett zu vernachlässigen ist sicher nicht Sinvoll. In den letzten Jahren wurde das ja schon bemängelt das Microsoft nicht genug getan hätte.
    Abgesehen davon ist ein gewaltiger Plus Punkt wenn meine Spiele, die ich im Store gekauft habe, auch auf dem PC, Tablet, Smartphone und Xbox spielen kann, ohne es für jede Plattform neu kaufen zu müssen.

  6. Re: Klingt schön ....

    Autor: Moe479 11.11.13 - 13:43

    du lizensierst derzeit die nutzung oder erwirbst eine lizens die dich zu nutzung einer version, die für ein gerät/system xyz ausgelegt ist, berechtigt, das spiel erwirbst du keinesfalls ... ;)

    aber die angesprochene versions/system/geräte-bindung aufzubrechen und lizenzen für alle versionen/umgebungen zu wollen ist aus sicht eines verbrauchers mit meheren unterschiedlichen geräten durchaus verständlich.

    microsofts plan ist jedoch nicht primär dieses problem aufzulösen (warum nur einmal kassieren, wenn man es dreimal kann?) sondern lediglich spieler weiterhin an windows zu binden, dazu sehen sie verstärkt interessante umsetzungen alter und neuer 'AAA'-Titel vor, die dann möglichst ausschliesslich auf ihren systemen laufen sollen, valve/steam hat sich ja als großer distributor von windows distanziert, also müssen sie wieder selber ran ... ;-)

  7. Re: Klingt schön ....

    Autor: nille02 11.11.13 - 14:01

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du lizensierst derzeit die nutzung oder erwirbst eine lizens die dich zu
    > nutzung einer version, die für ein gerät/system xyz ausgelegt ist,
    > berechtigt, das spiel erwirbst du keinesfalls ... ;)

    Ist mir klar, aber du weißt sicher wie es gemeint war.


    > microsofts plan ist jedoch nicht primär dieses problem aufzulösen (warum
    > nur einmal kassieren, wenn man es dreimal kann?) sondern lediglich spieler
    > weiterhin an windows zu binden, dazu sehen sie verstärkt interessante
    > umsetzungen alter und neuer 'AAA'-Titel vor, die dann möglichst
    > ausschliesslich auf ihren systemen laufen sollen, valve/steam hat sich ja
    > als großer distributor von windows distanziert, also müssen sie wieder
    > selber ran ... ;-)

    Geht ja nicht nur um eine Windows Bindung sondern an eine generelle Microsoft Bindung. Die Aussicht auf eine mehrfache Lizenzierung ist ja auch eher gering.

  8. Re: Klingt schön ....

    Autor: wmayer 11.11.13 - 14:17

    Ich verstehe. Das hatte ich aus dem Artikel so nicht rausgelesen. Das könnte wirklich zu problemen führen, wenn MS das so erzwingen möchte.

    Vielleicht die Möglichkeit das Spiel auf einer anderen Plattform zu nutzen über einen InApp-Kauf freigeschaltet.

    Oder MS berechnet für diese Spiele geringere oder keine Gebühren, sodass die Einnahmen für den Entwickler nicht geringer sind.

  9. Re: Klingt schön ....

    Autor: nille02 11.11.13 - 14:20

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht die Möglichkeit das Spiel auf einer anderen Plattform zu nutzen
    > über einen InApp-Kauf freigeschaltet.
    >
    > Oder MS berechnet für diese Spiele geringere oder keine Gebühren, sodass
    > die Einnahmen für den Entwickler nicht geringer sind.

    Durch aus denkbar. Bisher ist der ist ja auch eher selten das jemand sich ein Spiel für mehr als eine Plattform kauft.

  10. Re: Klingt schön ....

    Autor: wmayer 11.11.13 - 14:22

    Ja mehrmals kauft man ein Spiel eher nicht. Vielleicht wird auch einfach der Preis der Multiplattformtitel dann durch MS selber höher gehalten, weil man es eben auf mehreren Plattformen nutzen kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Brüninghoff GmbH & Co. KG, Heiden
  2. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  3. Valtech Mobility GmbH, verschiedene Standorte
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz