1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Phil Spencer: Microsoft will…

"Wir sind zurück"

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Wir sind zurück"

    Autor: Anonymer Nutzer 11.11.13 - 15:32

    und mit was?

    Microsoft hat all die guten Marken von damals komplett kaputt gemacht. Motocross Madness, Monster Truck Madness sind seit Ewiggkeiten tot. Zu Fable kommt scheinbar nichts mehr. Aus Flight Simulator wurde MS Flight. Mech Warrior ist tot. Mircrosoft hat die Firma Rare, die damals verdammt gute Games gemacht hat komplett zerstört. In meinen Augen ist die Spielesparte von MS schlimmer als EA.

    Sollen sie mal zeigen, mit was sie wieder zurück sind, sonst glaube ich hier gar nichts. Das ist ungefähr wie EA, die den Fifa Manager 2014 auf den Markt werfen und dann sagen, sie hätten aus der doppelten Wahl zum schlechtesten Unternehmen der USA etwas gelernt.



    "Für Spiele der Microsoft Studios soll das auch gelten: "Ich will nur einen Xbox-Live-Account haben, der dann auf meinem Smartphone, meiner Konsole und meinem Windows-PC funktioniert", sagte Spencer."

    Dumm? Nie wird jemand sagen "Ich will nur einen Xbox-Live-Account". Allein schon, weil das peinlich klingt.

  2. Re: "Wir sind zurück"

    Autor: Michael H. 11.11.13 - 16:13

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und mit was?
    >
    > Microsoft hat all die guten Marken von damals komplett kaputt gemacht.
    > Motocross Madness, Monster Truck Madness sind seit Ewiggkeiten tot. Zu
    > Fable kommt scheinbar nichts mehr. Aus Flight Simulator wurde MS Flight.
    > Mech Warrior ist tot. Mircrosoft hat die Firma Rare, die damals verdammt
    > gute Games gemacht hat komplett zerstört. In meinen Augen ist die
    > Spielesparte von MS schlimmer als EA.
    >
    Weil sie nicht so der bringer waren? Ich fand die eher weniger gut... bis auf Mech Warrior... aber ist da nicht erst noch eins erschienen?
    Age of Empires fand ich super... das war doch auch von MS?

    > Sollen sie mal zeigen, mit was sie wieder zurück sind, sonst glaube ich
    > hier gar nichts. Das ist ungefähr wie EA, die den Fifa Manager 2014 auf den
    > Markt werfen und dann sagen, sie hätten aus der doppelten Wahl zum
    > schlechtesten Unternehmen der USA etwas gelernt.
    >
    > "Für Spiele der Microsoft Studios soll das auch gelten: "Ich will nur einen
    > Xbox-Live-Account haben, der dann auf meinem Smartphone, meiner Konsole und
    > meinem Windows-PC funktioniert", sagte Spencer."
    >
    > Dumm? Nie wird jemand sagen "Ich will nur einen Xbox-Live-Account". Allein
    > schon, weil das peinlich klingt.

    Wieso? Wo liest du das denn?
    Ich lese da eher... "ich will nicht einen auf meiner xbox, einen auf meinem w8 smartphone, einem auf meinem Win 8 pc... sondern einem der auf allen systemen gleich läuft... gleich aussieht... gleich funktioniert"

    Und das ist doch eher ein positiver schritt... dass diese insellösungen verschwinden

  3. Re: "Wir sind zurück"

    Autor: wmayer 11.11.13 - 16:33

    Ja Publisher von AoE war MS damals.
    MechWarrior hat einen Free2Play Ableger erhalten, der sich MechWarrior Online nennt.
    Da ist aber noch sehr viel zu tun und ist eine Art World of Tanks mich Mechs.
    Einen "normalen" MechWarrior Titel mit Singleplayerkampagne gibt es aktuell nicht.

    Nur ein xbox live account ist schonmal besser als mehrere, allderings hat man dann immer noch für größere Publisher einzene Accounts, also xbox live, uPlay, Origin, Steam...

  4. Re: "Wir sind zurück"

    Autor: Anonymer Nutzer 11.11.13 - 17:45

    ja, AoE hab ich ganz vergessen. Außerdem HD Remake kam da nichts mehr. Dabei hätten da so viele Spielemarken soo viel Potenzial. Aber MS würde einfach wieder überall einen Casualscheiß draus machen, so wie sie MS Flight komplett versaut haben. Das war ein schlag ins Gesicht für jeden Fan von den guten alten MS Simulationen.

    Ja klar ist es positiv einen Account für alle Geräte zu haben, ich mein, das ist ja wohl mal das Mindeste im Jahr 2013 überhaupt. Aber trotzdem sagt den Satz so niemand zu irgendwen.

    Und ja, GFWL hat genervt, UPlay nervt, Origin steht dazwischen, am ehesten mag ich noch Steam. Ganz schlimm wirds, wenn man dann in Steam ein uPlay spiel startet und das dann noch aufpoppt. Naja, GFWL ist tot (wie so vieles von MS). Wie lange sich der Aufwand für UPlay und Origin noch lohnt ist auch nur eine Frage der Zeit. Wenn die Leute auf den Preis schauen würden, dann würde sicherlich kaum noch einer dort kaufen. Abwarten. Trotzdem erwarte ich von Microsoft keine guten Spiele in nächster Zeit. Das glaube ich erst, wenn ich es sehe.

  5. Re: "Wir sind zurück"

    Autor: wmayer 12.11.13 - 11:44

    Man muss ja nicht innerhalb von Origin kaufen, aber wenn das Spiel Origin voraussetzt führt kein Weg dran vorbei - außer es natürlich nicht spielen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, London (Großbritannien) (Home-Office)
  2. Diehl Metering GmbH, Ansbach
  3. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  4. itsc GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac